40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Weiter Diskussionen um die Abschaffung der Jagdsteuer
  • Aus unserem Archiv

    SeltersWeiter Diskussionen um die Abschaffung der Jagdsteuer

    Der Streit um die Abschaffung der Jagdsteuer auf Kreisebene geht weiter. Nachdem die Jäger im Westerwald angekündigt haben, ab dem 1. Oktober kein Unfallwild mehr zu entsorgen, fordert nun Kurt Sahm aus Maxsain die Kreistagsmitglieder aus der VG Selters auf, sich für die Abschaffung der Steuer einzusetzen.

    Selters - Der Streit um die Abschaffung der Jagdsteuer auf Kreisebene geht weiter. Nachdem die Jäger im Westerwald angekündigt haben, ab dem 1. Oktober kein Unfallwild mehr zu entsorgen, fordert nun Kurt Sahm aus Maxsain die Kreistagsmitglieder aus der VG Selters auf, sich für die Abschaffung der Steuer einzusetzen.

    Wie in der WZ berichtet, kassiert der Westerwaldkreis jährlich rund 210 000 Euro von den Jagdpächtern, wozu er nach aktueller Gesetzgebung nicht mehr verpflichtet ist. Das Problem: Das Land Rheinland-Pfalz gestattet zwar die Abschaffung der Jagdsteuer, gleicht die Einnahmeverluste für die Landkreise aber nicht aus. Der „schwarze Peter“ liegt damit bei den Kommunalpolitikern vor Ort.

    Mehr lesen Sie in der Freitagausgabe der Westerwälder Zeitung.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    14°C - 24°C
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    17°C - 24°C
    Freitag

    18°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.