40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Waldritter erobern den Westerwald
  • Aus unserem Archiv

    WesterwaldkreisWaldritter erobern den Westerwald

    Spannende Abenteuer erleben, heimische Natur erkunden und dabei soziale Fertigkeiten erlernen: Das sind die Prämissen des gemeinnützigen Vereins Waldritter, der deutschlandweit agiert. Noch gibt es im Westerwald keine eigenständige Gruppe, doch geht es nach dem Willen von Jörg Podlinski (Willmenrod), so soll sich das bald ändern: Er möchte im Frühjahr eine solche gründen.

    Von unserer Reporterin Angela Baumeier

    Eine weitere Vision von ihm ist, ein mittelalterliches Gasthaus zu betreiben, mit Zimmern und Zeltplatzareal. Dort könnten Schulklassen das Mittelalter hautnah und authentisch erleben, beispielsweise in Gewandungen gekleidet selbst Brot backen, filzen, Kerzen ziehen, wie im Mittelalter kochen, weben oder schmieden. "Und am Wochenende würden die Erwachsenen kommen und ihre Liverollenspiele spielen. Das wäre ein tolles Projekt für die Region", blickt der 52-Jährige in die Zukunft. Noch fehlt dazu ein geeignetes Gelände, um den Traum Wirklichkeit werden zu lassen. "Ideal wäre ein nicht mehr genutzter Sportplatz mit einem Vereinsheim", so der Waldritter-Regionalleiter für den Westerwald.

    Auch wenn es noch keine regionale Gruppe gibt - der Westerwald ist nicht frei von Waldrittern. Gerade zu Ende gegangen ist eine Freizeit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Westerburg (die erste dieser Art), bei denen sich die Waldritter 19 Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren präsentiert haben. Neben einem Einstieg in das Rollenspiel standen Improvisationstheater und natürlich Waldabenteuer auf dem Programm. Höhepunkt war eine Übernachtung in der Alten Burg Rotenhain. "Im Gegensatz zu den virtuellen Spielen erleben die Kinder hier selbst Abenteuer. Das ist toll!", sagt Jugendpfleger Joachim Wirth. Am 14. und 15. Oktober folgt ebenfalls in Rotenhain die Herbstferienaktion mit der Jugendpflege des Westerwaldkreises für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren.

    Zum Spaß am Verkleiden kommt dabei für die Kinder die Freude am Rollenspiel. In einem klar abgesteckten Rahmen mit festgelegten Regeln erfahren sie eigene Grenzen und können soziale Fertigkeiten entwickeln. Durch das Schema von Gut und Böse werden eigene moralische Grundsätze klarer. "Ganz wichtig ist dabei, dass gemeinsam Strategien entwickelt werden, um Problemlösungen zu finden. Dadurch kann auch das eigene Selbstvertrauen gesteigert werden", betont Podlinski.

    Die Kinder schlüpfen in die Rollen und begeben sich in das Fantasieland Silvanien. Unter der Anleitung von pädagogisch geschulten Betreuern (den sogenannten Waldhütern) findet nun eine Mischung aus Schnitzeljagd, Waldquiz, Verstecken und Theaterspiel statt. Die Kulisse bildet der Wald, die Darsteller (sowohl gute als auch böse) sind die Waldritter selbst. Auf der Suche nach Herausforderungen durchstreifen sie Silvanien, wo versteckte Schätze im Verborgenen schlummern, knifflige Rätsel gelöst werden müssen und es Geheimnisse zu entdecken gilt. Nur gemeinsam gelingt es den Waldrittern, das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse herzustellen und die natürliche Ordnung des Fantasielandes Silvanien zu erhalten. Aus Erfahrung weiß Podlinski: Die Mädchen und Jungen Kinder sind von diesen Rollenspielen begeistert. "Das Ganze lebt von den strahlenden Kinderaugen", sagt er.

    Wer sich für die Waldritter interessiert, erhält weitere Auskünfte bei Jörg Polinski, Telefon 02663/9894093, oder im Internet unter der Adresse www.waldritter-westerwald.de

     

    Fotos von den Waldritterspielen im WesterwaldAngebot richtet sich nicht nur an Kinder
    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    14°C - 24°C
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    17°C - 24°C
    Freitag

    18°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.