40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Tenor geht auf zauberhafte Weihnachtsreise
  • Tenor geht auf zauberhafte Weihnachtsreise

    Rennerod. In Rennerod ist Johannes Kalpers immer ein gern gesehener Gast. So zog es auch in diesem Jahr ungezählte Besucher einen Tag vor Heiligabend in die Westerwaldhalle, um einen wundervollen Abend mit dem beliebten Tenor zu verbringen.

    Von unserer Mitarbeiterin Elke Hufnagl

    Die Erwartungen des Publikums wurden nicht enttäuscht. Nach dem Erfolg von "Festtagszauber" betrat Johannes Kalpers ein Stück Neuland und präsentierte mit "Weihnachten in aller Welt - eine zauberhafte Weihnachtsreise" ein neues Weihnachtsprogramm für Jung und Alt. Das Konzept ging auf: Viele Kinder waren ebenfalls unter den Gästen zu finden. Mucksmäuschenstill verfolgten sie das Geschehen auf der Bühne und lauschten der Musik. In seinem neuen, bislang nie gesehenen Bühnenprogramm "Weihnachten in aller Welt" stellt Johannes Kalpers mit seinem Ensemble die Naturgesetze ein wenig auf den Kopf und begibt sich mit seinem Publikum auf eine "zauberhafte" Reise um die Welt. Natürlich erwartete das Publikum auch diesmal eine Vielzahl bekannter und weiterer, so noch nie gehörter Lieder. Von seinen bequemen Sitzplätzen aus tauchte das Publikum in eine Traumwelt ein und ließ sich verzaubern.

    Die Geschichte dreht sich um den Lehrer Karl Freundlich (Michael Seeboth), seine beiden Schülerinnen Pauline (Pauline Haeger) und Hannah (Hannah Humpert) sowie den leicht tollpatschigen Hausmeister Otto Vierkant (Johannes Kalpers), der schon mal über seinen Werkzeugkoffer stolpert oder Unsinn im Kopf hat. Mit einem Videobeamer schufen die Akteure mit netten Bildern der Regionen auch optisch eine Märchenreise, die von Deutschland aus über Texas und Russland nach Afrika und weiter nach Indien führte.

    Eigentlich wollte Lehrer Freundlich nur noch einmal kurz für die Weihnachtsfeier am Abend in der Schule proben. Doch plötzlich geschieht etwas Sonderbares. Wie von Zauberhand verschwindet das Klassenzimmer. Aus den Festvorbereitungen der vier wird eine aufregende Reise um die Welt, die sie an wundersame Orte und zu wunderbaren Menschen führt, die, jeder auf seine Weise, dem Heiligabend entgegenfiebern. Mit dem Schlaflied "Heidschi Bumbeidschi" begann alles. Das Bild änderte sich, und für die vier begann "fünfmal Weihnachten an einem Tag".

    Die erste Station war "Picobello" in Texas. Lehrer Freundlich war plötzlich Texaner. Er wusste über die landesübliche Weihnachtsfeier zu berichten und erklärte die Vorteile einer Palme. Der schusselige Hausmeister entpuppte sich als grandioser Sänger, der mit dem neapolitanischen Lied "Santa Lucia", das besonders in Skandinavien durch die Verbreitung des Luciafestes berühmt geworden ist, punktete.

    In der Missionsschule in Kamerun erfuhren die Reisenden, das während der Weihnachtsfeier eine Kuh kalbte und die Statisten für das Krippenspiel alle "Engel" sein wollten. So gab es dann 48 Engel und nur einen Hirten.

    Bei den weiteren Stationen erhielten die Zuschauer immer wieder kleine Infos zu den landesüblichen Feiern. Als die vier Reisenden am Ende des Abenteuers wieder in der eigenen Schulaula landen, steht für Lehrer Freundlich, Pauline, Hannah und Hausmeister Vierkant fest: Weihnachten ist wirklich völlig anders, als wir immer dachten - dafür aber genauso, wie wir es uns immer erhofft haben.

    Bei diesem reizenden Bühnenstück brillierte Startenor Johannes Kalpers in verschiedenen Kostümen unter anderem mit den Liedern "Winterwunderland", "Kommet ihr Hirten", "White Christmas" und "Christrose". Gekonnt verband er alte Weihnachtslieder mit modernem Gospel, Folklore sowie Pop zu einem internationalen Melodienreigen Zudem gab es kurze Sketche, wobei der Ursprung des (Coca-Cola)- Weihnachtsmanns aufgedeckt und die Weihnachtsgeschichte von Bethlehem vorgelesen wurde.

    Fotos: Weihnachtskonzert mit Johannes Kalpers
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Westerwälder Zeitung bei Facebook
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    14°C - 24°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    15°C - 26°C
    Sonntag

    12°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Webcams in der Region Altenkirchen/Betzdorf und Montabaur
    Anzeige
    Auch interessant