40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Möbelhaus: Zwei Millionen Euro in eigenes Gebäude investiert
  • Aus unserem Archiv

    MontabaurMöbelhaus: Zwei Millionen Euro in eigenes Gebäude investiert

    Das Möbelhaus AMS hat in ein eigenes Gebäude an der Hunsrückstraße in Montabaur rund 2 Millionen Euro investiert. Dort präsentiert das Unternehmen nun auf 1600 Quadratmetern auf drei Ebenen Möbel und Wohnaccessoires sowie auf einer 500 Quadratmeter großen Dachterrasse Gartenmöbel.

    Von unserer Redakteurin Susanne Willke

    Im Erdgeschoss bietet das Küchenatelier Bingel und Klein auf einer Fläche von 210 Quadratmetern einen Einblick in seine Produktpalette. Im zweiten Obergeschoss gibt es zudem Büroräume zwischen 100 und 300 Quadratmetern Fläche, zum Teil mit Schlossblick, die künftig vermietet werden sollen.

    Nach zwölf Jahren verließ die Firma AMS im vergangenen Jahr ihren bisherigen Stammsitz in der Montabaurer Wallstraße, weil ein Investor das Gelände gekauft und andere Pläne damit hatte. Weil aber der Neubau für das AMS-Möbelhaus später fertig wurde als geplant, zogen die Inhaber Melanie Andres-Schuh und Michael Andres vorübergehend in das Hisgen-Gebäude am Konrad-Adenauer-Platz. "Wir mussten eine Notlösung finden, damit wir unsere Mitarbeiter weiter beschäftigen konnten", erklärt Melanie Andres-Schuh. Am Neubau gab es einige schwierige Details zu klären, die mehr Zeit in Anspruch nahmen als geplant. Trotz allem kamen sie mit einer Bauzeit von nur sechs Monaten aus.

    Die Inhaber, die ihren Neubau ausschließlich von regionalen Firmen bauen ließen, sind hoch zufrieden mit deren Arbeit, die diese auch bei Wind und Regen erledigten. Nur die Bauleitung und die Elektroarbeiten blieben in Familienhand. Während Inhaber Michael Schuh die Bauleitung übernahm, stemmte sein Vater Franz-Josef Andres als gelernter Fachmann die Elektroarbeiten.

    Vor gut 13 Jahren kam das Ehepaar Andres vom Hunsrück in den Westerwald. "Wir wollten unser eigenes Möbelhaus eröffnen", sagt Melanie Andres-Schuh, die nach ihrer Ausbildung an der Möbelfachschule und einem Studium zur Betriebswirtin in der Fachrichtung Möbelhandel drei Jahre im Familienbetrieb gearbeitete hatte. Auch Michael Andres wollte sich als Einrichtungsfachberater gerne selbstständig machen. Gleichzeitig ergab es sich, dass ein alteingesessenes Montabaurer Möbelhaus zum Verkauf stand. Und so wurde daraus das Möbelhaus AMS mit heute fünf Mitarbeitern. Am neuen Standort in der Hunsrückstraße hat sich vieles verändert. Doch eines, darauf legen die Inhaber großen Wert, soll sich nicht ändern: "die persönliche Hinwendung zum Kunden", wie Melanie Andres-Schuh es formuliert.

    Zu einem besonderen Gartenmöbelevent lädt das Möbelhaus AMS alle Interessierten für Sonntag, 10. April, nach Montabaur in die Hunsrückstraße ein.

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Samstag

    13°C - 19°C
    Sonntag

    13°C - 19°C
    Montag

    14°C - 21°C
    Dienstag

    14°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.