40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Kreis: Herbst belebt den Arbeitsmarkt
  • Aus unserem Archiv

    WesterwaldkreisKreis: Herbst belebt den Arbeitsmarkt

    Der Herbst hat erneut für eine saisonale Belebung auf dem heimischen Arbeitsmarkt gesorgt. Trotz einer sich langsam abschwächenden Konjunktur sinken die Arbeitslosenzahlen im Westerwaldkreis weiter.

    Westerwaldkreis - Der Herbst hat erneut für eine saisonale Belebung auf dem heimischen Arbeitsmarkt gesorgt. Trotz einer sich langsam abschwächenden Konjunktur sinken die Arbeitslosenzahlen im Westerwaldkreis weiter.

    Lag die Arbeitslosenquote im August noch bei 3,9 Prozent, sank sie binnen vier Wochen auf nunmehr 3,6 Prozent. Damit waren im Westerwaldkreis im September 3889 Männer und Frauen ohne Job. Das sind 303 Arbeitslose weniger als im August. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozent. Das hat die Agentur für Arbeit in Montabaur mitgeteilt.

    Im gesamten Bereich der Arbeitsagentur, der den Westerwaldkreis und den Rhein-Lahn-Kreis umfasst, rutschte die Arbeitslosenquote im September mit 3,8 Prozent oder 6504 Personen ohne Job erstmals in diesem Jahr unter die 4-Prozent-Marke. Gegenüber August ist das ein Minus von 0,2 Prozentpunkten. Ein erfreulicher Trend, wie Elmar Wagner, Chef der Arbeitsagentur, findet. „Einen so niedrigen Wert hatten wir zuletzt im Dezember“, sagte er. Etwas mehr als die Hälfte der Arbeitslosen lebt von Hartz IV, rund 3000 Männer und Frauen beziehen Arbeitslosengeld I.

    Während Frauen von der Entspannung auf dem Arbeitsmarkt weitaus stärker profitierten als Männer, sind die unter 25-Jährigen die eigentlichen Gewinner. In dieser Altersgruppe sank die Arbeitslosenquote binnen einem Monat sogar um 0,7 Punkte und liegt nunmehr bei glatten 3 Prozent. „Unsere Jugend hat nach wie vor gute Chancen. Das ist nicht selbstverständlich, wie der Blick ins europäische Ausland zeigt. In Spanien oder Griechenland haben Berufsanfänger praktisch keine Perspektiven“, sagte Wagner.

    Die Lage auf dem Stellenmarkt ist ebenfalls positiv: Im September meldeten die Betriebe im gesamten Agenturbezirk 644 offene Stellen. Das sind 52 Jobs mehr als im August, aber 5 weniger als noch im September vergangenen Jahres. Im Westerwaldkreis ging die Zahl der offenen Stellen indes von 1088 im August auf 1067 im September zurück. Damit deutet sich auch hier die leichte konjunkturelle Abschwächung an.

    „Die Arbeitsmarktsituation ist in unserer Region aber nach wie vor stabil und deutlich besser als im Landes- und Bundesschnitt. Es ist bemerkenswert, dass die Arbeitslosenquote erstmals wieder unter die 4-Prozent-Marke gesunken ist“, sagte Richard Hover, Leiter der IHK-Geschäftsstelle in Montabaur, der WZ. „Der Rückgang der offenen Stellen könnte aber eine erste Auswirkung der Euro-Krise auf die Realwirtschaft sein“, sagte er. „Es kühlt sich etwas ab. Wir müssen abwarten, ob die Konjunktur einen Knick macht“, urteilte er. Die heimische Wirtschaft sei aber sehr robust, weil sie mittelständisch geprägt und breit aufgestellt sei, betonte Hover. Auch Kreishandwerksmeister Werner Zöller ist zufrieden. „Die Handwerksbetriebe sind gut ausgelastet. Unsere Auftragsbücher sind für die nächsten Wochen gut gefüllt“, sagte er. „Uns fehlt nur der Nachwuchs“, beklagte Zöller den Fachkräftemangel.

    Etwas kritischer sieht Gabi Weber, DGB-Vorsitzende in der Region Koblenz, die Trends auf dem Arbeitsmarkt. Die Unterbeschäftigungsquote – anders als die Arbeitslosenquote berücksichtigt diese auch Männer und Frauen, die an einer Förderung oder Qualifizierung der Agentur teilnehmen – liege immerhin bei 5,2 Prozent. Der DGB registriere zudem mit großer Sorge, dass Menschen über 50 Jahre gut ein Drittel der Arbeitslosen in der Region ausmachen.

    Von unserer Redakteurin Stephanie Kühr

     

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Dienstag

    14°C - 24°C
    Mittwoch

    17°C - 28°C
    Donnerstag

    17°C - 24°C
    Freitag

    18°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.