40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Diebesbanden sind im Westerwald auf Zigaretten aus
  • Aus unserem Archiv

    WesterwaldkreisDiebesbanden sind im Westerwald auf Zigaretten aus

    Tankstellen und Supermärkte im Westerwald sind immer öfter bevorzugte Objekte von Einbrechern, die in großem Stil Zigaretten mitgehen lassen.

    Foto: picture alliance / dpa

    Das bestätigt Helmut Zirfas, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Koblenz, und begründet: Zigaretten mit deutschen Steuerbanderolen sind auf dem Schwarzmarkt leicht und gewinnbringend zu verkaufen. Aufgrund der hohen Preise für Zigaretten besteht ein Markt an Groß- und wiederum an Kleinabnehmern.

    Die Dienststellen im Bereich des Polizeipräsidiums Koblenz verzeichnen einen Anstieg der Fälle in diesem Deliktsfeld. Bisher wurden in diesem Jahr im nördlichen Rheinland-Pfalz insgesamt 17 (plus 4 Versuche) Blitzeinbrüche in Tankstellen registriert und 8 (plus 2 Versuche) in Supermärkten. Dabei hatten es die Täter ausnahmslos auf Zigaretten abgesehen. Im Jahr 2014 stehen diesen Fällen 18 Einbrüche in Tankstellen und 14 Einbrüche in Supermärkten gegenüber. Ein Schwerpunkt bei den Tankstelleneinbrüchen liegt im Bereich der Polizeidirektion Montabaur (Kreise Westerwald und Rhein-Lahn). Die acht Blitzeinbrüche in Supermärkte verteilen sich auf die Polizeidirektion Neuwied (fünf Fälle) und die Polizeidirektion Montabaur (drei Fälle). Dass die meisten dieser Delikte im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektionen Montabaur und Neuwied begangen werden, liegt an der Nähe zur A 3, über die die Täter im dichten Verkehr schnell und anonym anreisen und auf gleichem Wege wieder verschwinden. Die Polizei geht davon aus, dass die Zigaretten dann schnellstmöglich auf den Schwarzmarkt gebracht werden.

    Wie Zirfas weiter darlegt, geht die Polizei dabei nicht von ein und derselben Tätergruppe aus. Laut Helmut Zirfas handelt es sich um mehrere, meist osteuropäische Tätergruppierungen, die sehr mobil sind und bandenmäßig organisiert überregional über die Autobahnen anreisen. „Mit brachialer Gewalt verschaffen sie sich in Sekundenschnelle Zutritt zu den Objekten, räumen die oft im Kassenbereich aufbewahrten Zigaretten in mitgebrachte Behältnisse und verschwinden nach meist weniger als drei Minuten wieder. Die Ermittler gehen dabei davon aus, dass die Tätergruppen die Einbrüche gezielt nach Aufträgen begehen und auf Bestellung arbeiten.

    Um sich vor möglichen Einbrüchen zu schützen, weist die Polizei auf eine kostengünstige und sehr effektive Vorsichtsmaßnahme hin: Analog des Ratschlages, keine Wertsachen offen im Auto liegen zu lassen, gilt auch in diesen Fällen der Tipp, keine optischen Anreize zu schaffen und potenzielles Diebesgut vor Zugriffen sicher aufzubewahren. Zudem geben die Mitarbeiter der Abteilung Zentrale Prävention bei Vor-Ort-Beratungen gerne Hinweise, welche Sicherungsmöglichkeiten es gibt. bau

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    14°C - 21°C
    Dienstag

    15°C - 24°C
    Mittwoch

    18°C - 28°C
    Donnerstag

    17°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.