40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Aus dem „Mach1“ wird das „Mair1“
  • Aus unserem Archiv

    MontabaurAus dem „Mach1“ wird das „Mair1“

    Das Kapitel „Mach1“ ist endgültig Geschichte, mit „Mair1“ wird ein neues aufgeschlagen: Die Macher von „Spack!Medien“, Veranstalter des großen Metalcore-Festivals auf dem Flugplatz in Montabaur, haben ihrem Baby einen neuen Namen gegeben. Geben müssen, nachdem ein gleichnamiger Club aus Nürnberg im Sommer seine Ansprüche geltend gemacht hatte. So wurde es dem „Mach1-Festival“ jetzt das „Mair1-Festival“ – ansonsten aber soll sich nichts ändern rund um die größte Musikparty der Region.

    Die Fans können sich auf eine Fortsetzung des Festivals unter neuem Namen freuen.
    Die Fans können sich auf eine Fortsetzung des Festivals unter neuem Namen freuen.
    Foto: Tom Neumann

    Montabaur - Das Kapitel „Mach1“ ist endgültig Geschichte, mit „Mair1“ wird ein neues aufgeschlagen: Die Macher von „Spack!Medien“, Veranstalter des großen Metalcore-Festivals auf dem Flugplatz in Montabaur, haben ihrem Baby einen neuen Namen gegeben. Geben müssen, nachdem ein gleichnamiger Club aus Nürnberg im Sommer seine Ansprüche geltend gemacht hatte. So wurde es dem „Mach1-Festival“ jetzt das „Mair1-Festival“ – ansonsten aber soll sich nichts ändern rund um die größte Musikparty der Region.

    „Aus Mach wird Mair, aus der eins das englisch gesprochene one“, sagt Dominik Weyand von „Spack!Medien“. „Mair steht für Montabaur Airfield. Das ist etwas Eigenes und es gibt markenrechtlich keine Probleme. Das Logo bleibt im Prinzip gleich, wird nur durch den neuen Namen ersetzt.“ Die Veranstalter haben ihre Lektion gelernt, einige Tausend Euro alleine in die Namensrecherche gesteckt. „Wir wollten ganz sicher sein, diesmal keine rechtlichen Probleme mehr zu bekommen“, sagt Weyand. Denn an denen aus dem Sommer haben sie noch heute zu knabbern. Nicht nur, dass man eine Geldstrafe zahlen musste, auch die gesamten Werbemittel rund um die Veranstaltung müssen aktuell neu gestaltet und produziert werden. Ein finanzieller Aufwand, den man sich gerne erspart hätte.

    Bei der neuen Namensgebung hatte man auch die Fans mit eingebunden, der Vorschlag „Mair1“ kam am Ende aber von den Veranstaltern selbst. „Da waren wirklich super Vorschläge bei den Fans dabei, aber die waren aus markenrechtlichen Gründen allesamt leider nicht realisierbar.“ Andere Vorschläge wie „Geknüppel am Hüppel“ waren zwar kreativ, aber passten nicht zu einem Festival dieser Größenordnung.

    Fernab der Probleme rund um den Namen war das „Mach1“ im Sommer 2011 nicht nur die fünfte, sondern auch die bisher erfolgreichste Auflage des Metalcore-Festivals. Mehr als 10 000 Musikfans kamen an drei Tagen auf das Gelände am Flugplatz. „Das Festival hat sich etabliert, die Abläufe haben sich langsam eingespielt“, sagt Weyand. „Deshalb werden wir mit Blick auf die kommenden Jahre an diesem erfolgreichen Konzept auch nichts ändern.“

    Besonders bei der musikalischen Besetzung achtet man wie zuletzt auf mehr Ausgewogenheit, mehr Qualität an allen Festivaltagen und zu allen Uhrzeiten. „In den ersten Jahren kamen viele Fans erst zu den Headlinern am Abend, in diesem Jahr waren schon Tausende Fans am Nachmittag auf dem Gelände. So soll es auch in der Zukunft sein“, sagt Weyand.

    Mit dem neuen Namen gab „Spack!Medien“ auch die ersten Bands für das Festival am 15. und 16. Juni 2012 bekannt – und dürfte besonders mit der Verpflichtung der australischen Band „Parkway Drive“ die Fans begeistern. Zudem stehen auch schon „Amsterdam Red Light District“, Eskimo Callboy“, „Puddle of Mud“ und „ZSK“ als Bands fest. Der Sommer 2012 kann kommen!

    Weitere Infos und Tickets unter www.mair1-festival.de

    Von unserem Mitarbeiter Tom Neumann

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Samstag

    13°C - 19°C
    Sonntag

    13°C - 19°C
    Montag

    14°C - 21°C
    Dienstag

    14°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.