• Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Neues Leben für Stadtführungen
  • Neues Leben für Stadtführungen

    Westerburg. Die CDU-Fraktion möchte in Westerburg die Stadtführungen reaktivieren. Das Thema soll zur nächsten Sitzung des Stadtrates am Donnerstag, 18. Februar, auf die Tagesordnung genommen werden. Einen entsprechenden Antrag, neben weiteren Vorschlägen, hat der Fraktionsvorsitzende Herbert Schmitz an Stadtbürgermeister Ralf Seekatz gerichtet.

    Die städtische CDU-Fraktion möchte den Stadtführungen, so wie sie Dieter Kaiser beispielsweise mit dieser Gruppe vor einigen Jahren durchführte, in Westerburg wieder neues Leben einhauchen. Ein entsprechender Antrag ging an Stadtbürgermeister Ralf Seekatz. Foto: Archiv Röder-Moldenhauer
    Die städtische CDU-Fraktion möchte den Stadtführungen, so wie sie Dieter Kaiser beispielsweise mit dieser Gruppe vor einigen Jahren durchführte, in Westerburg wieder neues Leben einhauchen. Ein entsprechender Antrag ging an Stadtbürgermeister Ralf Seekatz.
    Foto: Archiv Röder-Moldenhauer - roe

    Von unserem Redakteur Michael Wenzel

    Noch vor einigen Jahren wurden sie immer wieder gerne in Anspruch genommen: Führungen durch die Stadt. "Es konnten auch Bürger, die Interesse an dem freiwilligen Dienst eines Stadtführers hatten, weitergebildet werden. Einige Führungen wurden auch angeboten und durchgeführt", erläutert der Fraktionssprecher. Leider sei dieses Angebot zurzeit nicht mehr vorhanden, wofür es sicherlich mehrere Gründe gebe, wie beispielsweise eine mangelnde Nachfrage. "Wir sind jedoch der Meinung, dass man diese Personen an einen Tisch bringen sollte, um sich mit dem Thema noch einmal zu befassen und um Möglichkeiten zu finden, dass zu gewissen Terminen wieder Stadtführungen angeboten werden können", stellt Schmitz die Position der CDU dar.

    Und auch den Kinderspielplatz in der Hofwiese haben die Westerburger Christdemokraten ins Visier genommen. Wie alle wissen, schreibt Schmitz an Stadtbürgermeister Seekatz, werde dieser Spielplatz erfreulicherweise intensiv von Kindern in Begleitung von Elternteilen sowie durch die nahe gelegenen Kindergärten genutzt. Trotzdem, so der Fraktionssprecher, würden viele Eltern mit ihren Kindern zu außerhalb gelegenen Spielplätzen fahren, da diese zum Teil mehr naturnahe Spielmöglichkeiten böten. Um diesen Abwanderungen entgegen zu wirken, schlägt die Fraktion einige Veränderungen und Erweiterungen vor. So könne etwa eine Nestschaukel angeschafft und der Sandkasten überdacht werden. Des Weiteren könne einen Erdhügel aufgeschüttet werden, in den man eine Rutsche integriert. Diese Spielweise werde mit Sicherheit gerne angenommen.

    "Das sind nur einige Beispiele und Ideen", schreibt Herbert Schmitz. "Genügend Wiesenfläche ist in diesem Bereich sicherlich vorhanden. Dass es einer zusätzlichen Pflege bedarf, ist uns auch bewusst. Wir sollten aber auch diese Möglichkeiten anbieten, um den Eltern für ihre Kinder den Spielplatz nahe der Innenstadt weiterhin attraktiv zu gestalten. Der Ideenreichtum der CDU-Fraktion findet ihre Fortsetzung in einem Antrag auf Prüfung der Einrichtung eines Nutzgeländebereiches nach dem Vorbild der "Essbaren Stadt Andernach", womit die Attraktivität der Stadt weiter gesteigert werden könnte. Ziel ist die Nutzung städtischer Grünflächen durch die Öffentlichkeit. Öffentliche Flächen sollen für jedermann zugänglich sein und durch die Bürger bewirtschaftet und geerntet werden. Nach dem Vorbild der Stadt Andernach sollte überlegt werden, wie zentral gelegene städtische Flächen in Nutzflächen für den Anbau von Kräuterbeeten, Beerensträuchern, Gemüse oder Salatpflanzen genutzt werden können. "Wir denken, dass es in Westerburg verschiedene Möglichkeiten gibt. Die unmittelbare Nachbarschaft der innerstädtischen Bachläufe wäre günstig für die Bewässerung. Die Gelände hierfür sollten wir gemeinsam aussuchen.

    Anzeige
    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    epaper-startseite
    Westerwälder Zeitung bei Facebook
    Anzeige
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    15°C - 22°C
    Freitag

    13°C - 21°C
    Samstag

    17°C - 24°C
    Sonntag

    15°C - 22°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Webcams in der Region Altenkirchen/Betzdorf und Montabaur
    Auch interessant