40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Rheinbreitbach: Investor für Reticel-Gelände gesucht
  • Aus unserem Archiv

    RheinbreitbachRheinbreitbach: Investor für Reticel-Gelände gesucht

    Rheinbreitbach steht vor einem Wandel. Der Automobilzulieferer Recticel schließt endgültig seinen Rheinbreitbacher Standort (die RZ berichtete). Die Verwaltung ist bereits nach Königswinter gezogen. Ende des Jahres stehen rund 34 000 Quadratmeter Industriefläche an der Grenze zu NRW leer.

    Wolfgang Gisevius muss den Wandel gestalten.  Foto: Sabine Nitsch
    Wolfgang Gisevius muss den Wandel gestalten.
    Foto: Sabine Nitsch

    Von unserer Mitarbeiterin Sabine Nitsch

    Auch das für das Satec-Gelände an der Hauptstraße, wo unter anderem der Pralinenhersteller Copeneur Büros hatte, werden neue Ideen gesucht. Im Innerort stehen Ladenlokale leer. Für Bürgermeister Wolfang Gisevius Anlass, nachzudenken, wohin es mit seiner Gemeinde gehen soll.

    So bitter der Wegzug von Recticel ist, so könnte darin auch eine Chance für Rheinbreitbach liegen. Zumindest dann, wenn ein Unternehmen angesiedelt werden könnte, das auch noch Gewerbesteuer am Ort bezahlt. Bei einem Ortstermin überlegten der Kreiswirtschaftsförderer Harald Schmillen zusammen mit Vertretern der Gemeinde inklusive Bürgermeister und Vertretern von Recticel, wohin die Reise gehen könnte.

    Investor zu finden, wird schwierig

    Gesucht wird ein Investor, der mit dem Gelände und den rund 15 000 Quadratmeter Hallenflächen samt dem dazu gehörigen Bürogebäude etwas anfangen kann. Schmillen glaubt, dass es zwar nicht unmöglich, aber auch nicht leicht sein wird, einen Investor für das Areal zu finden. "Es muss ein Konzept entwickelt werden. Es ist auf jeden Fall viel Arbeit", so Schmillen, der theoretisch auch eine Parzellierung des Geländes für denkbar hält.

    Recticel hat, laut Geschäftsführer Hans Joachim Beckenkamp, eine Projektentwicklungsgesellschaft eingeschaltet. "Mit dem professionellen Partner muss erarbeitet werden, was möglich ist", sagt Beckenkamp, der den Prozess als "ergebnisoffen" bezeichnet. Auf jeden Fall sei Pragmatismus und Flexibilität gefordert. Alle Beteiligten sind sich einig, dass wieder Gewerbe angesiedelt werden soll. Aber das alles ist Zukunftsmusik. Ob die jemals in Rheinbreitbach jemand hören wird, steht noch in den Sternen. Obwohl das Gelände in Privatbesitz ist, wird wohl auch der Rheinbreitbacher Ausschuss "sparen", der auch die Vermarktung von Grundstücken unter die Lupe nimmt, mit dem Thema beschäftigen.

    Niedrige Preise im Vergleich zu NRW

    Vorteil für Rheinbreitbach: Grundstückspreise und Gewerbesteuer sind niedriger als im angrenzenden Nordrhein-Westfalen. Rheinbreitbach hegt die vorsichtige Hoffnung, dass Investoren von jenseits der Landesgrenze Interesse bekunden.

    Durch Rheinbreitbach geistert derzeit außerdem die Vision, dass auf dem Gelände Wohnungen entstehen sollen. "Wir reden hier über ein Industriegebiet. Dann müsste der Bebauungsplan geändert werden", verweist Sonja Klewitz, Bauamtsleiterin aus Unkel, die Annahme in den Bereich der Gerüchteküche. "Ein solch großer Wohnriegel liegt nicht im Interesse der Gemeinde", formuliert es Gisevius, der sich hingegen eine neue Nutzung im Bereich wohnen für das Satec-Gelände, das mitten im Wohngebiet liegt, schon vorstellen könnte.

    Bürger besorgt über mögliche Bauprojekte

    Auch die Sorge vieler Rheinbreitbacher, dass emissionsreiche Betriebe, wie etwa aus dem Bereich Chemie, angesiedelt werden könnten, sind unbegründet. "Das Gelände liegt in der Wasserschutzzone III", bemerkt Klewitz. "Dreckschleudern" sind dadurch per Gesetz ausgeschlossen.

    Für Gisevius ist das Recticel Gelände nur eine "Baustelle". Er sieht lediglich eine geringe Chance, dass sich wieder Geschäfte im Ort ansiedeln. "Es fehlen schon die Parkplätze", meint er. Ein wichtiges Ziel für ihn ist deshalb: Die besonders hohe Wohnqualität von Rheinbreitbach aufrecht zu erhalten und weiter zu verbessern. Ein neuer, möglichst großer Gewerbesteuerzahler könnte helfen, weitere wichtige Weichen zu stellen.

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Donnerstag

    18°C - 27°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 20°C
    Sonntag

    12°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach