40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Raubach: Aus dem ehemaligen Edeka wird ein Ärztehaus
  • Aus unserem Archiv

    RaubachRaubach: Aus dem ehemaligen Edeka wird ein Ärztehaus

    Freudige Nachrichten für die Gemeinde Raubach: Die ärztliche Versorgung des Ortes ist gesichert – und das aller Voraussicht nach für viele Jahre. Mehr noch: Sie wird sogar verbessert.

    Das Haus in der Brechhofer Straße wird zu einem Gesundheitszentrum: Die Arztpraxis geht ins Erdgeschoss, eine Apotheke kommt hinzu, und ins erste Obergeschoss zieht eine Massagepraxis. Der Bäcker bleibt.
    Das Haus in der Brechhofer Straße wird zu einem Gesundheitszentrum: Die Arztpraxis geht ins Erdgeschoss, eine Apotheke kommt hinzu, und ins erste Obergeschoss zieht eine Massagepraxis. Der Bäcker bleibt.
    Foto: Stefanie Ehl

    Raubach - Freudige Nachrichten für die Gemeinde Raubach: Die ärztliche Versorgung des Ortes ist gesichert – und das aller Voraussicht nach für viele Jahre. Mehr noch: Sie wird sogar verbessert.

    Von unserem Redakteur Ulf Steffenfauseweh

    Freudige Nachrichten für die Gemeinde Raubach: Die ärztliche Versorgung des Ortes ist gesichert – und das aller Voraussicht nach für viele Jahre. Mehr noch: Sie wird sogar verbessert. Denn erstmals wird sich in Raubach auch eine Apotheke ansiedeln. Das teilte jetzt Ex-Ortsbürgermeister Jürgen Hachenberg im Gespräch mit der RZ mit.
    Hachenberg führte weiter aus, dass er seine Immobilie, die früher den Edeka-Markt beherbergte, an das Ärztegespann Dr. Günter Schmidt und Dr. Ute Bettig verkauft hat. Die beiden Mediziner planten nun größere Umbaumaßnahmen. Danach werden sie aus dem ersten und zweiten Obergeschoss des Hauses ins Parterre ziehen und ihre Praxis, der noch ein weiterer Allgemeinmediziner und ein Kardiologe angehören, vergrößern.

    Café wird größer - Apotheke kommt zusätzlich


    Die Filiale von Mühlenbäcker Jung wird ihre dortigen Räume nicht nur behalten, sondern ihren Cafébereich vergrößern. Zusätzlich wird zwischen die künftige Arztpraxis und das Café noch eine Apotheke einziehen. Ein Novum für Raubach, wie der frühere Ortsbürgermeister im Gespräch bekräftigt.
    Vervollständigt wird das Raubacher Ärztehaus laut Hachenberg schließlich dadurch, dass die bereits im Ort ansässige Massagepraxis Laux/Kobus in die frei werdenden Räume im ersten Obergeschoss zieht. Auch hier ist eine Vergrößerung des Angebotes zu erwarten.

    Jubelstimmung beim Ortsbürgermeister


    Beim aktuellen Ortsbürgermeister Harry Hachenberg lösten diese Nachrichten Jubelstimmung aus. „Wenn der Arzt weggegangen wäre, hätten wir ein totes Dorf bekommen. So ist das eine riesige Bereicherung für unsere Ortsmitte“, schwärmte er im Gespräch mit der RZ, pries den Vorzug einer ebenerdig erreichbaren Arztpraxis für Senioren und Behinderte und sprach – „etwas hochtrabend“, wie er selbst meinte – von einem Gesundheitszentrum. Dieses werde, so Hachenberg weiter, auch auf die anderen Geschäfte und Banken in der Ortsmitte einen positiven Einfluss haben.
    In diesem Zusammenhang wies er auch darauf hin, dass die Versorgungslücke, die durch den unerwartet frühen Tod des Raubacher Zahnarztes entstanden war, vor rund einem halben Jahr geschlossen werden konnte. Seitdem praktiziert im gleichen Haus ein Zahnärzteehepaar. In dessen Praxis ist beim Umbau allerdings keine Veränderung zu erwarten.

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 28°C
    Samstag

    17°C - 29°C
    Sonntag

    16°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach