40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Neustädter Erzieherin liebt ihren Beruf seit 40 Jahren im gleichen Kindergarten
  • Aus unserem Archiv

    NeustadtNeustädter Erzieherin liebt ihren Beruf seit 40 Jahren im gleichen Kindergarten

    Gudrun Neifer war die erste Mitarbeiterin des katholischen Kindergartens, der im September 1971 eröffnet wurde.

    Gudrun Neifer mit den jüngsten Kindern der Neustädter Einrichtung. Foto: Beate Christ
    Gudrun Neifer mit den jüngsten Kindern der Neustädter Einrichtung.
    Foto: Beate Christ

    Neustadt - Gudrun Neifer war die erste Mitarbeiterin des katholischen Kindergartens, der im September 1971 eröffnet wurde.

    Neustadt. Vom Bastelkindergarten zur Kindertagesstätte mit Bildungsauftrag: Seit Eröffnung des Katholischen Kindergartens St. Margarita in Neustadt vor 40 Jahren hat sich viel gewandelt. Nicht nur die Räumlichkeiten der Einrichtung wurden im Laufe der Jahre vergrößert, umgebaut und verändert. Auch innerhalb der fünfgruppigen Tagesstätte hat sich viel getan. Gudrun Neifer war die erste Mitarbeiterin des Kindergartens, der im September 1971 eröffnet wurde. Kaum ein anderer kann die Geschichte der Einrichtung, den Wandel innerhalb der Elementarpädagogik und die Anforderungen an das Personal, die stetig gestiegen sind, darstellen. Zunächst als Praktikantin bereitete Gudrun Neifer damals gemeinsam mit Leiterin Martha Berghoff 30 Kinder aus dem Neustädter Ortskern auf die Schule vor. Damals gingen die Kinder erst im Alter von fünf Jahren in den Kindergarten. Gudrun Neifer kann sich noch gut an sogenannte Sprachförderungsmappen erinnern, die zum festen Bestandteil der Arbeit gehörten. „Die Mappen mussten mit den Kindern von A bis Z durchgearbeitet werden“, berichtet Gudrun Neifer. Sie ist froh darüber, dass heute in der Kindertagesstätte nicht mehr nach festen Rahmenplänen gearbeitet wird, wie es in den 1970er- und 80er Jahren der Fall war. Heute werden die Kinder situations- und bedürfnisorientiert gefördert, die ganzheitliche Bildung der Mädchen und Jungen steht im Vordergrund. Umdenken war gefordert und nicht nur die Erzieherinnen mussten sich mit neuen Zielen und Inhalten auseinandersetzen. „Den Wandel in der Pädagogik mussten wir auch den Eltern nahe bringen. Das war nicht immer ganz einfach und oftmals ein langer Prozess“, erinnert sich Neifer. Die erfahrene Pädagogin weiß: „Alles Neue braucht Zeit und muss langsam wachsen“. Drei Generationen sind es nun, die Gudrun Neifer auf ihrem Weg ins Leben begleitet hat. Und dies hat sie stets mit ganzem Herzen und aus Überzeugung getan. „Dieser Beruf ist und bleibt mein Traumberuf“, gesteht die 54-Jährige. Auch wenn sie innerhalb ihres beruflichen Wirkens viele Umbrüche und Personalwechsel mitgemacht hat. Eine der jüngsten Änderungen: 20 Kinder unter drei Jahren können seit rund einem Jahr die Kindertagesstätte besuchen. Gudrun Neifer betreut die Knirpse in der „Nestgruppe“. Für die Erzieherin eine weitere Herausforderung in ihrem Berufsleben. „Diese Arbeit ist sehr mit Emotionen verbunden. Nicht nur die Kinder brauchen viel Hilfe und Zuspruch, hier ist auch eine intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern erforderlich“, weiß Gudrun Neifer. Zwischen trösten, Windeln wechseln, Geschichten erzählen und Elterngesprächen muss die Erzieherin ihre Arbeit dokumentieren, Entwicklungsfortschritte der Kinder festhalten. „Dafür hätte ich gerne eine Sekretärin“, sagt Gudrun Neifer augenzwinkernd. Wenn sich auch viel im Laufe der Geschichte des Neustädter Kindergartens gewandelt hat, eines hat sich nicht geändert: „Grenzen und Regeln gehören zum Leben in einer Gemeinschaft. Genau das lernen die Kinder im Kindergarten heute, wie auch schon vor 40 Jahren“, hält Gudrun Neifer fest. Und noch etwas bleibt. Das Kinderlachen und die Freude am Leben, wovon Gudrun Neifer mit ihren Kolleginnen jeden Tag umgeben ist. Wenn sie heute noch einmal die Wahl hätte, Gudrun Neifer würde sich wieder für ihren Traumberuf entscheiden.

    Von unserer Mitarbeiterin Beate Christ

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach