40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Morddrohung inklusive: Polizei hatte in Neuwied gut zu tun
  • Aus unserem Archiv

    Morddrohung inklusive: Polizei hatte in Neuwied gut zu tun

    Unfälle, Alkoholfahrten und sogar eine Morddrohung: Die Beamten der Polizeiinspektionen Neuwied, Linz und Straßenhaus waren an diesem Wochenende wieder häufig im Einsatz. Eine Übersicht:

    Unfälle, Alkoholfahrten und sogar eine Morddrohung: Die Beamten der Polizeiinspektionen Neuwied, Linz und Straßenhaus waren an diesem Wochenende wieder häufig im Einsatz. Eine Übersicht:

    Auto drückt in Neuwied Laterne gegen ein Dach: Ein 66-jähriger Neuwieder ist am Samstagmittag mit seinem Wagen gegen ein parkendes Auto geprallt und kollidierte danach mit einer Straßenlaterne auf dem Gehweg. Der Fahrer wollte in der Straße „Auf dem Ebenfeld“ in Irlich hinter dem parkenden Fahrzeug warten, rutschte jedoch mit seinem Fuß von der Bremse ab. Die Laterne wurde durch den Zusammenstoß derart verbogen, dass sie gegen das Dach eines angrenzenden Hauses stieß. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war derart beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war.

    Morddrohungen 
in der Neuwieder Innenstadt nach Kindergeschrei: Mit Morddrohungen ist am Samstagabend ein Streit in der Neuwieder Innenstadt zu Ende gegangen. Ein 46-Jähriger wollte sich bei seinem Nachbarn über dessen laute Kinder beschweren. Daraufhin entfachte ein Streit darüber, ob dies tatsächlich der Fall ist oder nicht. Der Familienvater kratzte dem Beschwerdeführer unvermittelt durchs Gesicht, worauf dieser dem Widersacher mit dem Tod drohte. Über den genauen Geschehensablauf gibt es unterschiedliche Aussagen. Erst die Polizisten konnte die Kontrahenten beschwichtigen.

    Sturz: Motorradfahrer in Linz wird schwer verletzt: Schwere Verletzungen hat ein 18-jähriger Motorradfahrer am Freitagmittag bei einem Unfall auf der L 256 in Linz erlitten. In einer Kurve verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Motorrad und kam zu Fall. Der Fahrer wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt werden musste. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf mehrere Hundert Euro.

    Einbrecher gelangen in Erpel nicht ins Gebäude: Unbekannte Täter haben zwischen Mittwoch und Freitag versucht, in ein Wohnhaus an der Bruchhausener Straße in Erpel einzudringen. Die Täter gelangten jedoch nicht ins Gebäude. Sie hinterließen aber einen Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Hinweise an die Polizei unter Telefon 02644/9430.

    Polizisten finden in Bad Hönningen ein verbotenes Messer: Ein verbotenes Messer hat die Polizei in der Nacht auf Samstag bei einem 18-jährigen Mann gefunden. Die Beamten hatten den jungen Mann im Bereich des Bahnhofs Bad Hönningen einer Personenkontrolle unterzogen. Es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

    15 000 Euro Schaden bei Unfall auf Hauptstraße in Rheinbreitbach: 15 000 Euro und zwei nicht mehr fahrbereite Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstagmittag in Rheinbreitbach. Ein 61-jähriger Autofahrer befuhr die Straße „Im Kettelfeld“ in Richtung Hauptstraße. Dort angekommen, missachtete der Fahrer nach derzeitigem Stand die Vorfahrt einer 48-jährigen Frau, die mit ihrem Wagen die Hauptstraße befuhr. Die Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Die Feuerwehr Rheinbreitbach war im Einsatz, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen.

    Zeuge meldet 
eine Alkoholfahrt in St. Katharinen: Nach einem Zeugenhinweis hat die Polizei am Samstagnachmittag einen 72-jährigen Mann zu Hause aufgesucht. Ein Anrufer hatte den Verdacht einer Trunkenheitsfahrt geäußert. Die Beamten stellten bei ihrem Besuch schließlich auch fest, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung stand. Nach Rücksprache mit einem Bereitschaftsrichter wurden eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

    Täter beschädigen Schaufensterscheibe in Linz: Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Sonntag die Schaufensterscheibe eines Drogeriemarktes am Linzer Buttermarkt beschädigt. Den entstandenen Schaden beziffert die Polizei auf mehrere Hundert Euro. Ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

    Betrunken und unter Drogen in Oberhonnefeld-Gierend am Steuer: Mehr als die für Autofahrer erlaubte Menge an Alkohol hatte ein Mann aus St. Augustin getrunken, den Beamte der Polizei Straßen haus in der Nacht zum Sonntag im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der B 256 in Gierend anhielten. Ein Alcotest ergab 0,69 Promille. Doch nicht nur das: Die Polizisten bemerkten „Hinweise auf eine Drogenbeeinflussung“, so der Bericht. Ein weiterer Test schlug auf Cannabis und Amphetamin an, so dass eine Blutentnahme fällig wurde. Eine Durchsuchung des Fahrzeugs förderte dann auch noch geringe Mengen beider Drogen zu Tage. Zwei Anzeigen und ein folgendes mindestens einmonatiges Fahrverbot sind laut Polizei die zwangsläufigen Konsequenzen für den Mann.

    17-Jähriger Motorradfahrer in Melsbach leicht verletzt: Ein 17-Jähriger Leichtkraftradfahrer ist am Samstagvormittag bei einem Unfall in Melsbach verletzt worden. Der junge Mann fuhr hinter einem 24-jährigen Autofahrer, der mit Anhänger die Friedrich-Ebert-Straße, aus Richtung Ortsmitte kommend, in Richtung Neuwied unterwegs war. An der Einmündung zur Straße „Am Förderturm“ bog der Pkw-Fahrer nach links in die Straße ab. Dabei vergaß er den Schulterblick. Der Leichtkraftradfahrer überholte das Gespann genau im Abbiegevorgang und kollidierte mit der Fahrertür des Pkw. Der 17-Jährige wurde abgeworfen, rutschte über die Motorhaube und verletzte sich beim Sturz leicht. Die Polizei stellte fest, dass die Anhängerbeleuchtung fehlerhaft war. Das könnte mit zum Unfall beigetragen haben.

    Gestohlenen Roller in Linkenbach demoliert: Unbekannte Täter haben einen Roller von einem Gartenhäuschen in der Hochstraße in Linkenbach entwendet. Die Tat erfolgte zwischen Mittwochabend und Samstagmittag. Die Täter brachen das Lenkradschloss auf und schoben den Roller vom Grundstück. Noch während der Anzeigenaufnahme konnte der Roller stark beschädigt und nicht mehr fahrbereit an einer Bushaltestelle in Linkenbach aufgefunden werden.

     

    Wer Hinweise zu einem der Fälle beitragen kann, wendet sich bitte an die Polizei in Neuwied, Tel. 02631/8580, in Linz, Tel. 02644/9430 oder in Straßenhaus, Tel. 02634/9520.

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Montag

    13°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 25°C
    Mittwoch

    17°C - 29°C
    Donnerstag

    16°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach