40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Literatur oder Elektronik: Geschenkeklassiker liegen weiter im Trend
  • Aus unserem Archiv

    NeuwiedLiteratur oder Elektronik: Geschenkeklassiker liegen weiter im Trend

    Die heiße Phase für den Geschenkekauf hat begonnen und damit die Zeit, in der es auch in Neuwied in den Kassen der einschlägigen Geschäfte weihnachtlich klingelt.

    Blick in die Parfümerie Altpeter in Neuwied: Mit einem Duft kann man an Weihnachten nicht viel falsch machen.
    Blick in die Parfümerie Altpeter in Neuwied: Mit einem Duft kann man an Weihnachten nicht viel falsch machen.
    Foto: Jörg Niebergall

    Von unserem Redakteur Ralf Grün

    Dabei legen die Menschen ihren Liebsten längst nicht nur die Klassiker unter den Weihnachtsbaum. Das tun sie zwar auch 2013 unentwegt, aber es gibt zweifellos auch den einen oder anderen neuen Trend, den wir als Tipp für diejenigen beisteuern wollen, die bislang noch nicht das passende Geschenk gefunden haben.

    Sehen wir uns zunächst in der Welt der Bücher um. Da heißt es etwa bei Thalia in Neuwied: „E-Book-Reader sind in diesem Jahr eindeutig der Renner.“ Doch bei allem Hang zum Neumodischen, das gute alte Buch hat keineswegs ausgedient – schon gar nicht als gefragtes Geschenk. Das versichert Bettina Siemeister als stellvertretende Filialleiterin in Neuwied und nennt Titel, die bei den Kunden ganz oben auf der Liste stehen. Da wäre zum einen Bestsellerautor Jonas Jonasson mit seinem neuen Werk „Die Analphabetin, die rechnen konnte“. Zum anderen schätzt die geneigte Leserschaft den neuen Krimi der „Harry Potter“-Autorin Joanne K. Rowling: „Der Ruf des Kuckucks“, den sie unter ihrem Pseudonym Robert Galbraith verfasst hat. Bei den Sachbüchern gibt es einen Überraschungshit: Guido Maria Kretschmer mit seinem Werk über Mode.

    Für wen da nichts dabei ist, der kann sich einem anderen traditionellen Weihnachtsgeschenk zuwenden: Düfte. In der alteingesessenen Neuwieder Parfümerie Altpeter greift die Kundschaft auffällig oft zum „Klassiker schlechthin“, dem seit mehr als 80 Jahren auf dem Markt befindlichen Damenduft „Chanel Nr. 5“. Inhaber Franz Becher nennt aber auch einen „gut gehenden“ Herrenduft: „Terre de Hermès“. Gänzlich andere Trends setzen die Kunden in Sachen Düfte im Kaufhaus Müller. Wie Filialleiter Roger Damberg berichtet, gehen dort Paco Rabanne mit „One Million“ und Armani mit „Fi“ häufig über den Ladentisch.

    Von gut riechen zu gut angezogen ist es nur ein kleiner Sprung. Kein Wunder also, dass der Handel auch in Sachen Textilien reichlich Weihnachtsgeschenke zu bieten hat. Im Neuwieder Modehaus Leininger zwei hören wir dazu von Brigitte Andres: „Dessous in den weihnachtlichen Farben Rot und Schwarz gehen wieder besonders gut.“ Aber die Herren der Schöpfung greifen auch gerne bei Bedarfsartikeln wie Socken und Wäsche zu. Handtaschen für Sie, Laptoptaschen für Ihn sind neben Geschenkgutscheinen ebenfalls beliebte Geschenkartikel.

    Bei Intersport Krumholz in Neuwied stehen die Trendartikel ganz im Zeichen von guten Vorsätzen für das neue Jahr. „Laufbekleidung und Fitnessartikel sind sehr gefragt. Ganz vorn sind auch Laufschuhe“, weiß Filialleiterin Henny Peters. Zudem gehen die neuen Trikots der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gut weg, die von Bayern München ebenso. Wintertextilien liegen hingegen eher nicht im Geschenketrend.

    Auch bei dem, was Kinderherzen höherschlagen lässt, Spielzeug, zeichnen sich Verkaufsschlager ab. Noch einmal zurück ins Kaufhaus Müller: Laut Roger Damberg landet „Tipptoy“ als Geschenk häufig im Einkaufskorb. Das quasi sprechende Buch, einfach mit einem speziellen Stift zu bedienen, gibt Antworten auf Wissensfragen. Kindercomputer und Medienabspielgeräte für den Nachwuchs liegen auch weit vorn. Das trifft auch auf bellende Plüschhunde & Co. in ähnlicher Weise zu. Ferner hat Dauerbrenner Lego nichts in der Käufergunst eingebüßt. Davon abgesehen gibt es noch einen Überflieger: „Die Spielekonsole PS 4 geht weg wie geschnitten Brot“, erläutert Damberg. Heißt konkret: Sobald eine Lieferung kommt, ist diese binnen eines Tages ausverkauft.

    Und wie sieht es bei der klassischen Unterhaltungselektronik aus? Ebenfalls Spielekonsolen, aber auch Handys sind etwa bei Expert-Klein in Neuwied die Spitzenreiter auf der Geschenkehitliste. Wie Mitarbeiterin Kristina Stollhof sagt, schlagen die Kunden aber auch bei Spiegelreflex-Digitalkameras ordentlich zu.

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Samstag

    11°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    14°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach