40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Ein Leben für die Union: CDU feiert Heinz Schwarz
  • LeubsdorfEin Leben für die Union: CDU feiert Heinz Schwarz

    Heinz Schwarz ist ein Beispiel für einen Menschen, der sein ganzes Leben in den Dienst einer Idee und in das demokratische Gemeinwesen gestellt hat. Mit diesen Worten umschrieb Bernhard Vogel den Leubsdorfer, der seit 70 Jahren Mitglied in der CDU und Ehrenvorsitzender des Bezirksverbands ist.

    Heinz Schwarz ist seit 70 Jahren CDU-Mitglied. Zum Dank für sein Engagement und als Erinnerung gab es eine Collage vom Kreisverband, die Reiner Kilgen (links) überreichte. Prominentester Gratulant in Leubsdorf war der ehemalige Parteivorsitzende und Ministerpräsident Bernhard Vogel (rechts). Foto: Silke Müller
    Heinz Schwarz ist seit 70 Jahren CDU-Mitglied. Zum Dank für sein Engagement und als Erinnerung gab es eine Collage vom Kreisverband, die Reiner Kilgen (links) überreichte. Prominentester Gratulant in Leubsdorf war der ehemalige Parteivorsitzende und Ministerpräsident Bernhard Vogel (rechts).
    Foto: Silke Müller

    Um diese jahrzehntelange Parteizugehörigkeit zu würdigen, die am 16. Mai 1947 begann, sind am Dienstag neben dem ehemaligen Parteivorsitzenden und Ministerpräsidenten zahlreiche weitere namhafte Christdemokraten ins Bürgerhaus nach Leubsdorf gekommen, wie der frühere Staatssekretär Manfred Speck, der ehemalige CDU-Landesgeschäftsführer Hans Terlinden, der ehrenamtliche Kreisbeigeordnete Werner Wittlich und auch die CDU-Landtagsabgeordnete Gabi Wieland aus Montabaur. Kurzum: Das Leubsdorfer Bürgerhaus war zu diesem außergewöhnlichen Anlass gut gefüllt, was Schwarz sichtlich freute. „Das ist ein richtig froher Tag“, sagte der 88-Jährige, der mit reichlich Applaus bedacht wurde. In seiner anschließenden Rede beschrieb Schwarz die Lebensumstände, die vor 70 Jahren am Rhein herrschten. „Die wichtigste Frage war: Was essen wir morgen“, sagte der gebürtige Leubsdorfer. Da sei die Politik nicht das Thema gewesen, das die Menschen bewegte. Das wiederum warf aber auch die Frage auf, wie es nun weitergehen solle.

    Und Schwarz wollte gestalten. Bereits 1949 wurde er Geschäftsführer des CDU-Kreisverbands Neuwied und bekleidete im Laufe der Jahre zahlreiche weitere Ämter innerhalb der Partei. So war er zum Beispiel von 1961 bis 1964 Landesgeschäftsführer und von 1969 bis 1980 Vorsitzender des CDU-Bezirksverbands. Von 1959 an saß er mit nur 31 Jahren für die CDU im Landtag. 1971 wurde er Innenminister im Kabinett des damaligen Ministerpräsidenten Helmut Kohl. 1976 wechselte er in den Deutschen Bundestag, wo er Mitglied im Auswärtigen Ausschuss war. Schwarz, so berichtete Vogel, habe von 1950 in Goslar bis 2016 in Essen an allen Parteitagen teilgenommen – unter sämtlichen CDU-Bundesvorsitzenden von Adenauer bis Merkel. „Das gibt es kein zweites Mal“, betonte der ehemalige Parteivorsitzende und Ministerpräsident. „Du hast mit beiden Händen unserer Union gedient“, lobte Vogel den Einsatz des 88-Jährigen. Den Ursprung seines Engagements sah Vogel darin, dass der Leubsdorfer als 16-Jähriger als Luftwaffenhelfer an der Brücke von Remagen gedient hatte.

    In seiner Rede blickte der ehemalige Parteivorsitzende auf die politische Karriere von Schwarz zurück, die sich durch Förderung und Unterstützung von Altbundeskanzler Helmut Kohl charakterisiert. „Du hast Helmut Kohl auf seinem Weg begleitet und unterstützt“, betonte Vogel. Er richtete einen symbolischen Gruß an den Altkanzler und dankte ihm dafür, Menschen wie Heinz Schwarz in Verantwortung gebracht zu haben. „Dieser Mann hat für die öffentliche Verantwortung gelebt“, sagte Vogel über Schwarz. Und direkt an ihn gewandt: „Du hast ein Vorbild gesetzt. Ich wünsche mir, dass sich der eine oder andere daran ausrichten wird.“

    Die Glückwünsche für den in Berlin verhinderten CDU-Kreisvorsitzenden Erwin Rüddel überbrachte Reiner Kilgen, Mitglied der CDU-Kreistagsfraktion. Er gratulierte Schwarz auch im Namen der Bundesvorsitzenden und Kanzlerin Angela Merkel, der Landesvorsitzenden Julia Klöckner und für den Kreisverband. Als Präsent und Dank überreichte er zur Erinnerung eine Collage.

    Von unserer Redakteurin Silke Müller

    Artikel drucken
    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Neuwied bei Facebook
    Regionalwetter Neuwied
    Montag

    13°C - 19°C
    Dienstag

    14°C - 19°C
    Mittwoch

    15°C - 22°C
    Donnerstag

    15°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach