40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Briefmarkenfreunde: Philatelisten rücken Carmen Sylva in den Fokus
  • Briefmarkenfreunde: Philatelisten rücken Carmen Sylva in den Fokus

    Neuwied. Bunte Welt auf kleinen Marken: Das Interesse der Sammler ist weiterhin groß. Die Zukunft scheint gesichert - und die Sammler waren zufrieden. 

    Von unserer Mitarbeiterin Andrea Niebergall

    „Solange wir noch einige wirkliche Aktivisten im Verein haben, die die Sache tragen, solange wird es auch noch den Großtauschtag in Neuwied geben.“ Für Jürgen Glahé, Vorsitzender der Briefmarkenfreunde Neuwied, ist der Fortbestand seines Vereins erst einmal keine Frage. Und beim Blick in den vollen Amalie-Raiffeisen-Saal in der Volkshochschule konnte der Sammler am Sonntag rundum zufrieden sein. Der 41. Philatelietag brachte viele Gäste und Interessenten nach Neuwied.

    Und die hatten zunächst ausreichend Gelegenheit, bei den zahlreichen Händlern und Sammlern zu stöbern und zu tauschen. Meter um Meter reihten sich die Tische mit mehr oder minder wertvollem Postgut aneinander: Briefmarken in erster Linie, aber auch Ganzsachen, Postkarten, Briefe und andere philatelistische Kostbarkeiten. Wer selbst nicht sammelt, der konnte seine eigene Post mitbringen und sie auf dem Sonderpostamt mit dem hübschen Sonderstempel versehen lassen: Carmen Sylvas 100. Todestag hatten die Briefmarkenfreunde zum Anlass genommen, um zwei Ganzsachen und einen Sonderstempel aufzulegen. So sah man Oberbürgermeister Nikolaus Roth, der seine private Post hier aufgab: handadressierte Umschläge, hübsche Marken und dazu der Stempel mit der Büste der wiedischen Prinzessin Carmen Sylva – nicht mehr alltäglich im Zeitalter von E-Mail und Internet.

    Das bestätigt auch Jürgen Glahé, der in der Technik aber nicht nur Fluch sieht: „Kollege Internet ist auf der einen Seite sehr hilfreich, auf der anderen Seite für uns Briefmarkenfreunde aber auch der Feind“, schmunzelte er. „Fakt ist: Bei der Recherche zum Thema Carmen Sylva hat es sehr geholfen. Früher hätte ich tagelang in Archiven suchen müssen.“

    Andererseits fällt es den Sammlern immer schwerer, Nachwuchs zu ihrem traditionellen Hobby zu bringen. Die Technik hat bei den Jugendlichen das Interesse für Marken und Philatelie verdrängt. „Aber noch hat unser Verein 83 Mitglieder, wir sind da relativ konstant“, konstatierte Glahé verhalten zufrieden. „Und gerade heute konnte ich noch ein neues Mitglied gewinnen.“

    Attraktiv für Neusammler ist vor allem das Sammeln zu einem bestimmten Thema, und das kann sich sogar lohnen, wenn kein Sachverstand in Sachen Philatelie vorhanden ist. Denn alljährlich laden die Briefmarkenfreunde am Großtauschtag zur Briefmarkenausstellung mit einem offenen Wettbewerb ein. Da, wo früher nach strengen philatelistischen Richtlinien bewertet und zugelassen wurde, kann heue jeder seine Sammlung zu einem beliebigen Thema in einem oder mehreren Rahmen vorzeigen. Am Sonntag waren es insgesamt 40 Rahmen, die die Briefmarkenfreunde präsentierten.

    Beigeordneter Michael Mang, Wolfram Sauerbrei, Vorsitzende der Vereinigung Heddesdorfer Bürger, und Andreas Birnbach von der Sparkasse Neuwied bewerteten die Zusammenstellungen als unabhängige Jury. „Wir haben uns sehr schwer getan und richtig gerungen“, resümierte Mang die Entscheidungsfindung. „Die Motive sind sehr unterschiedlich, da ist es letztlich Neigungssache.“ Fachliche Kriterien blieben weitestgehend außen vor.

    „Die Offene Klasse ist dafür da, dass man das bewerten kann, was einem gut gefällt“, betonte Glahé, der ganz bewusst Laien in die Jury berufen hatte. Und die waren sich zumindest darin einig, dass das Tagesthema Carmen Sylva – in der Ausstellung von zwei verschiedenen Sammlern dargestellt – gewinnen sollte. Auf Rang zwei kam eine Sammlung zu jüdischen Stämmen, Dritter wurden die Rahmen unter dem Titel „Neuwied im Wandel“.

    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Neuwied bei Facebook
    Regionalwetter Neuwied
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    11°C - 20°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    8°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige