40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Breitbandversorgung: Deichstadt sitzt mit im Kreis-Boot
  • Aus unserem Archiv

    NeuwiedBreitbandversorgung: Deichstadt sitzt mit im Kreis-Boot

    Der Stadrat fällt eine einstimmige Entscheidung: Grünes Licht für Kooperation mit dem Landkreis in Sachen NGA.

    Von unserem Redakteur Frank Blum

    Die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Deichstadt, aber auch die Lebensqualität ihrer Bürger hängt mittlerweile stark von moderner Kommunikationstechnologie und damit vom schnellen Internet ab. Zwar gibt es in Neuwied einen „guten Ausbaustand“ wie Oberbürgermeister Nikolaus Roth in der jüngsten Stadtratssitzung betonte, doch sind auf dem Stadtgebiet immer noch einige „weiße Flecken“ zu verzeichnen. Die sollen nun mittels eines glasfaserbasierten NGA(Next GenerationAccess)-Ausbaus getilgt werden, einem Programm, das von Bund und Land gefördert wird.

    Damit diese geschehen kann, müssen die Verbandsgemeinden und die Stadt mit dem Landkreis Kreis einen Vertrag schließen. Nach bisherigen Berechnungen und vorsichtigen Schätzungen über mögliche Förderungen geht die Verwaltung im Fall einer Unterzeichnung von einem finanziellen Aufwand in Höhe von 340 000 Euro für die kommenden drei Jahre aus.

    Es sind vor allem einige Gewerbegebiete, in denen der Zugang zum World Wide Web noch nicht optimal ist. Dazu zählen zum Beispiel das Distelfeld und der Friedrichshof im Innenstadtbereich, der Heldenberg in Irlich, die Meerheck in Block, der Wasemweg in Heimbach-Weis und der Schützengrund in Engers. Von daher warb der OB um Zustimmung für den öffentlich-rechtlichen Vertrag über die Zusammenarbeit zum Ausbau der NGA-Breitbandversorgung im Kreis. Es sei dies eine wichtige Entscheidung, meinte Roth, auch wenn die Stadt nicht der Hauptnutznießer ist, sondern vor allem einige Verbandsgemeinden im ländlichen Bereich. Deren Räte haben in den vergangenen Wochen fast durchweg bereits ihr Placet für das Projekt erteilt.

    Der Oberbürgermeister machte auch klar, dass ohne den Beitritt der Stadt, der der Kreis nicht förderfähig wird. „Die Stadt fühlt sich zur Zusammenarbeit verpflichtet“, so der OB. Das sahen die Ratsmitglieder ähnlich und stimmten der Beschlussvorlage einstimmig zu.

    Neuwied Linz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter Neuwied
    Freitag

    13°C - 23°C
    Samstag

    11°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    13°C - 22°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach