40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Übergabe in Erpel: Aus "Buch mit sieben Siegeln" wird geordnetes Archiv
  • Übergabe in Erpel: Aus "Buch mit sieben Siegeln" wird geordnetes Archiv

    Erpel. Wer im Erpeler Pfarrarchiv St. Severinus recherchierte, musste bisher viel Zeit mitbringen. In den Stahlschränken befanden sich unzählige ungeordnete Akten. Zukünftig wird die Suche durch ein neu geordnetes Archiv und ein Findbuch erleichtert. Am Sonntag ist es nach dem Hochamt feierlich übergeben worden.

    Tobias Dahl, Pfarrer Andreas Arend, Josef van Elten und Hans Simon (von links) präsentieren das Findbuch, das unter anderem im Pfarrbüro in Erpel und im Gemeindearchiv von Unkel einsehbar ist. Foto: Simone Schwamborn
    Tobias Dahl, Pfarrer Andreas Arend, Josef van Elten und Hans Simon (von links) präsentieren das Findbuch, das unter anderem im Pfarrbüro in Erpel und im Gemeindearchiv von Unkel einsehbar ist.
    Foto: Simone Schwamborn

    Von unserer Mitarbeiterin Simone Schwamborn

    "Das Pfarrarchiv dokumentiert 600 Jahre Pfarrgeschichte und präsentiert sich neu geordnet", freute sich Pfarrer Andreas Arend auch über das Findbuch, das die Recherche erheblich erleichtert. Arend und Hans Simon, geschäftsführender Vorsitzender des Kirchenvorstands, nahmen das Findbuch aus den Händen von Josef van Elten vom Historischen Archiv des Erzbistums Köln entgegen. Van Elten hatte im Juni 2014 die Neuordnung des Archivs angeregt und begleitete das Vorhaben bis zur Übergabe des Archivkatalogs. Bei dem Projekt erhielt er Unterstützung von "history-today", Büro für Geschichtsforschung in Köln. Dessen Mitarbeiter Tobias Dahl, Lisa Schruff und Biljana Steko sichteten und bewerteten 33 laufende Meter Akten. Was nicht archivwürdig war, sonderten sie aus. Den Großteil des historischen Materials im Umfang von 70 Archivkartons ordneten und katalogisierten sie anschließend. Wer jetzt etwas im Archiv sucht, kommt mit dem Hauptverzeichnis und den durchnummerierten Akten schneller zum Ziel.

    "Bei Archivierungsarbeiten hat man nur selten eine so große Zeitspanne vor sich liegen", zeigte sich Dahl beeindruckt. "Zusammen mit Angehörigen der Alexianer-Behindertenwerkstätte in Köln haben wir den Inhalt der archivierungswürdigen Akten gesäubert, von Heftklammern und Folien befreit und dann verzeichnet", berichtete Dahl. Das Material sei in bunter Reihenfolge auf den Tisch gekommen: hier eine alte Rechnung, da eine junge Bauakte, dann eine junge Akte über eine Eheschließung und anschließend eine aus dem Mittelalter. "Archivare müssen immer umschalten von alt auf neu, von einfach auf schwierig, von gut lesbar auf schwer entzifferbar", sagte Dahl.

    Van Elten, der im Historischen Archiv des Erzbistums Köln unter anderem für die Betreuung der Pfarrarchive im Pastoralbezirk Süd des Bistums zuständig ist, bestätigte die Freude an der Neuordnung des "großartigen" Archivs, das nicht nur Kirchen-, sondern auch Gerichtsakten und Unterlagen zur Ortsgeschichte beinhaltet. Mit knapp 1000 Verzeichnungseinheiten vom einzelnen Blatt bis zum dicken Amtsbuch sei das Erpeler Archiv groß. Darin befänden sich auch Renten, Zehnt- und Stiftungspapiere seit dem 15. Jahrhundert, aber auch Berichte von Schöffen und gerichtliche Protokollbücher der Herrlichkeit Erpel. In vielen Akten gehe es um Grundstücke, Geld und Recht, um ganz irdische Dinge. Nicht wenige Dokumente "tragen die Handschrift des Erpeler Heimatforschers Willi Christmann, der alte Schriften abschrieb beziehungsweise übersetzte", hieß es.

    Die ältesten Dokumente des Pfarrarchivs behandeln "Erpellische Recht und Gerechtigkeit" und sind im 16. Jahrhundert entstandene Abschriften von Urkunden und Briefen aus den Jahren 1388 bis 1396. Pfarrer Arend und der Vorsitzende des Kirchenvorstands dankten für das Engagement und die Unterstützung. "Wir sind stolz, das Ergebnis heute präsentieren zu können", sagte Simon vor den Vertretern der Orts- und Kirchengemeinde, örtlichen Vereine und Archivaren aus Unkel und Linz. Aus dem Inhalt der Stahlschränke, "ein Buch mit sieben Siegeln", sei nun ein geordnetes Archiv geworden.

    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Neuwied bei Facebook
    Regionalwetter Neuwied
    Freitag

    3°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach