40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Wir müssen wieder lernen, lokal zu denken
  • Aus unserem Archiv

    Wir müssen wieder lernen, lokal zu denken

    Von unserem Redaktionsleiter Stefan ConradtWenn man genau rechnet, ist es oft gar nicht billiger, aber eben sehr bequem, daheim mal schnell am Bildschirm oder unterwegs mit dem Smartphone Dinge des täglichen Bedarfs im Internet zu bestellen.

    Die kommen dann oft schon am Folgetag frei Haus. Das ist praktisch und spart Zeit, von der heute gerade viele Berufstätige viel zu wenig haben. Das hat aber auch Auswirkungen auf unser Leben, über die wir oft nicht genug nachdenken. Wer sich darüber aufgeregt, dass die Innenstadt "tot" ist, dass es kein Schwimmbad mehr gibt oder dass die Kommune den Winterdienst aus finanziellen Gründen nicht aufrechterhalten kann, der darf sich eigentlich keine Bücher oder Schuhe im Internet kaufen.

    Nicht lokal zu denken und zu handeln, hat nicht nicht nur Auswirkungen auf die Umsätze der Betriebe in der Region, sondern auch auf die Steuereinnahmen der Kommunen. Global Player wie Amazon zahlen - wenn überhaupt - einen Ministeuersatz in Luxemburg. Auch wer für den eigenen Sportverein oder die lokale Kulturszene auf Unterstützung der heimischen Wirtschaft hofft, sollte Mineralwasser aus den Vogesen oder Bier aus Tschechien in den Regalen stehen lassen. Hinzu kommt: Die Ökobilanz all der Waren, die da kreuz und quer durch Europa gekarrt werden, damit sie ein paar Cent billiger im Discounter oder im Internet angeboten werden können, ist katastrophal.

    All das kann jeder Einzelne ein klein wenig eindämmen, in dem er wieder mehr lokal denkt und lokal einkauft. Hinzu kommt gerade bei Lebensmitteln die meist bessere Qualität bei Erzeugern aus der Region. Die Welt können wir damit wahrscheinlich nicht verbessern, wohl aber unser direktes Umfeld.

    Elektrofachgeschäfte: Nähe zum Kunden ist der größte Trumpf Rhaunen: Meister "Seppel" lässt keinen in die Röhre gucken IG: Mit einem Schlag Abwärtsspirale beenden Familienbetrieb setzt auf Service und Kundennähe
    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    8°C - 21°C
    Sonntag

    8°C - 21°C
    Montag

    9°C - 22°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ