40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » VG Rhaunen übernimmtdie Tourismusförderung
  • Aus unserem Archiv

    RhaunenVG Rhaunen übernimmtdie Tourismusförderung

    Dieser Beschluss im Rahmen der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderates fiel einstimmig aus: Die VG übernimmt die Aufgabe der Fremdenverkehrsförderung, soweit sie von überörtlicher Bedeutung ist, als Selbstverwaltungsaufgabe. Hiervon ausgenommen sind die Einrichtungen, die die Ortsgemeinde Bundenbach in eigener Verantwortung betreibt (Fossilienmuseum, Besucherbergwerk, Keltensiedlung Altburg). Die Kompetenz der Ortsgemeinden, selbst für eigene Einrichtungen zu werben oder Mitglied in touristischen Organisationen wie zum Beispiel der Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße zu werden oder zu bleiben, bleibt hiervon unberührt.

    Die Vitaltour "Hahnenbachtal" ist eines der touristischen Highlights der VG Rhaunen.
Foto: Stefan Conradt
    Die Vitaltour "Hahnenbachtal" ist eines der touristischen Highlights der VG Rhaunen.
    Foto: Stefan Conradt

    Rhaunen - Dieser Beschluss im Rahmen der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderates fiel einstimmig aus: Die VG übernimmt die Aufgabe der Fremdenverkehrsförderung, soweit sie von überörtlicher Bedeutung ist, als Selbstverwaltungsaufgabe. Hiervon ausgenommen sind die Einrichtungen, die die Ortsgemeinde Bundenbach in eigener Verantwortung betreibt (Fossilienmuseum, Besucherbergwerk, Keltensiedlung Altburg). Die Kompetenz der Ortsgemeinden, selbst für eigene Einrichtungen zu werben oder Mitglied in touristischen Organisationen wie zum Beispiel der Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße zu werden oder zu bleiben, bleibt hiervon unberührt.

    Übernachtungszahlen

    sollen deutlich steigen

    Bürgermeister Georg Dräger erläuterte Hintergründe: "Tourismusförderung ist bekanntlich eigentlich Sache der Ortsgemeinden, aber schon seit vielen Jahren sieht die Praxis anders aus. Wir sehen die Notwendigkeit, die Aufgabe zu übernehmen und uns rechtlich abzusichern." SPD-Chef Rudolf Kronz ergänzte: "Das ist nur eine formelle Anerkennung dessen, was eh schon die ganze Zeit so lief." Es sei absolut sinnvoll - auch angesichts der rasanten Entwicklung in Sachen Wanderwege - ein zentrales Management zu betreiben.

    Klaus Hepp (CDU): "Es ist gut, wenn man da rechtlich auf der sicheren Seite ist. Da gab es schon Fälle, in denen Verbandsgemeinden in Schwierigkeiten kamen. Uns kann man nun keine Steine mehr in den Weg legen. Und wir können uns intensiv um finanzielle Förderung bemühen." Die Zielvorgabe ist klar: Die Zahl der Gäste in der VG, die seit 2009 stagniert und bei rund 5200 im Jahr bei 11 200 Übernachtungen liegt, soll sich künftig deutlich erhöhen.

    In der Sitzung wurde erläutert, wo die VG Rhaunen in Sachen Tourismus aktuell steht.

    Wanderwegenetz: In den 1980er- Jahren wurde im Rahmen von AB-Maßnahmen verbandsgemeindeweit ein Wanderwegenetz angelegt. Mehr als 300 Kilometer wurden mit Rundwanderwegbezeichnungen beschildert und mit einer Wanderkarte "Wandergebiet Idarwald" beworben. Der Wandertourismus und die Zahl der Gäste in der VG nahmen zu.

    Zusätzliche Angebote von Pensionen und Ferienwohnungen entstanden. Die Hunsrück Schiefer- und Burgenstraße wurde 1989 als Themenstraße mit dem Schwerpunkt, Burgen, Wandern, Schmuck und Geologie gegründet. Vor einigen Jahren wurde das Wanderwegenetz eingeschränkt und die Vielzahl von Rundwanderwegen reduziert, die Rundwegbeschilderung auf Zielbeschilderungen umgestellt. Neu hinzugekommen sind 2001 der Sironaweg und 2010 die Vitaltour Hahnenbachtal. Die Verlängerung des Saar-Hunsrück-Steiges durch das Gebiet der VG ist beschlossene Sache. Drei weitere Premiumwanderwege sind geplant.

    Radwegenetz: Der Nahe-Hunsrück-Mosel-Radweg entstand in den Jahren 2001 und 2002 und wurde im Jahr 2010 mit Landeszuschüssen neu beschildert. Die Kontrolle des Weges, die Vollständigkeit der Beschilderung, deren Ergänzung ist gemäß Inhalt des Zuschussantrages Aufgabe der Verbandsgemeinde. Ein weiterer Ausbau des Radewegenetzes ist nicht geplant.

    Aussichtsturm Idarkopf: Der Aussichtsturm wurde im Jahr 1980 errichtet. Die Unterhaltung, vertraglich mit dem Land vereinbart, damit auch die Verkehrssicherungspflicht, obliegt der VG. Der heutige Wert des Turmes beträgt mehrere Hunderttausend Euro.

    Weiter Ungewissheit im

    Wintersportgebiet Idarwald

    Wintersport: Die Aufgabe der Verwaltung ist vom Landkreis Birkenfeld im Jahr 2000 auf die VG Rhaunen übergegangen. Im Rahmen einer Zweckvereinbarung ist die Verbandsgemeinde mit 48 Prozent an der Wintersportanlage beteiligt. Wie es weitergeht, ist ungewiss, blickt Dräger skeptisch in die Zukunft. Die Skihallen-Pläne scheinen gescheitert.

    Langlaufloipen: In Kooperation mit der VG Herrstein und der Gemeinde Morbach werden Lang-laufloipen unterhalten; Kosten pro Jahr: rund 900 Euro. Im Jahr 2010 musste eine Neutrassierung vorgenommen werden.

    Naturpark Saar-Hunsrück: Laut der Verbandsordnung dient der Naturpark neben dem Erhalt der schützenswerten Landschaft auch dem Erholungszweck und der nachhaltigen Sicherung und Verbesserung der Lebensgrundlage der Menschen. In Einzelmaßnahmen werden Waldlehrpfade und ähnliche Einrichtungen angelegt und geführte Themenwanderungen oder andere für Touristen interessante Angebot geschaffen. Der Beitrag für die Mitgliedschaft beträgt jährlich rund 2000 Euro.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Montag

    9°C - 22°C
    Dienstag

    11°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 30°C
    Donnerstag

    15°C - 28°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ