40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Verkaufsoffener Sonntag: Sehr gute Besucherzahlen
  • Verkaufsoffener Sonntag: Sehr gute Besucherzahlen

    Idar-Oberstein. Ein riesiges Glück mit dem Wetter hatten der Idar-Obersteiner Einzelhandel und seine Kunden am letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres. An dem wunderschönen Oktobertag mal es wohl auch gelegen haben, dass die Innenstadt an diesem Mantelsonntag gut mit der grünen Wiese mithalten konnte - in der Vergangenheit hatten die Geschäfte in den beiden Fußgängerzonen oft das nach Nachsehen gegenüber den Gewerbegebieten. Ein weiterer Grund ist sicherlich, dass man sich dieses Mal in der City besonders große Mühe mit den Rahmenbedingungen gegeben hat.

    An diesem letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres konnte sich die Innenstadt gegenüber der grünen Wiese gut behaupten, was sicher auch am tollen Herbstwetter gelegen hat, bei dem viele einen Bummel durch die Fußgängerzonen von Oberstein und Idar genossen.  Foto: Hosser
    An diesem letzten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres konnte sich die Innenstadt gegenüber der grünen Wiese gut behaupten, was sicher auch am tollen Herbstwetter gelegen hat, bei dem viele einen Bummel durch die Fußgängerzonen von Oberstein und Idar genossen.
    Foto: Hosser

    Im besonderen Maße trifft dies auf Idar zu, wo etwa ein Bauern- sowie ein Edelsteinmarkt oder Livemusik auf dem Schleiferplatz geboten wurden. "Das lief wirklich sehr, sehr gut", erklärt Erika Schmidt-Hönig von der Buchhandlung Carl Schmidt & Co. "Das hat allen Besuchern ausgezeichnet gefallen, und nach dieser Resonanz müssen wir einfach feststellen, dass sich der Aufwand gelohnt hat. Das ist für uns eine Bestätigung und ein Ansporn, vielleicht im nächsten Jahr noch einen draufzulegen."

    Etwas Besonderes hatte man sich auch beim Modegeschäft Sylvia Fuhr ausgedacht, wo "lebende Schaufensterpuppen" für Aufsehen sorgten. "Das kam sehr gut an", stellt Mitarbeiterin Anke Kannengießer fest. "Insgesamt war bei uns deutlich mehr Betrieb als sonst an verkaufsoffenen Sonntagen."

    Zufriedenheit auch in Oberstein. "Die Leute haben es bei dem Wetter wohl vorgezogen, in die Stadt zu kommen", vermutet Christine Werle von der Buchhandlung Schulz-Ebrecht. "Unsere Aktion mit einer musikalischen Weltreise kam sehr gut an, und der Food-Truck, der bei uns in der Nähe stand, wurde als schöne Ergänzung zum sonstigen Angebot gut angenommen." Jörg Wagner, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Idar-Oberstein, wertete den Zuspruch als Votum für den Einzelhandel in der City. "Die Menschen haben deutlich gemacht, dass ihnen die Innenstadt am Herzen liegt", meint Wagner.

    Lediglich Gert Eisenschneider von Optik Seikel konnte nicht zufrieden sein. "Es war bei mir wie fast immer am verkaufsoffenen Sonntag, trotz Rabattaktionen war einfach nichts los. Aber das ist in unserer Branche nun einmal so."

    Aber auch in den Gewerbegebieten war man nicht unzufrieden. "Wir waren ja nach drei Jahren zum ersten Mal wieder dabei, und es war eine gute Gelegenheit, den Kunden nach den Umbaumaßnahmen zu zeigen, was sich bei uns alles verändert hat. Am Sonntag haben wir die Sushibar und die Salatbar erstmalig geöffnet", berichtet Thomas Hewer, Geschäftsleiter des Globus-Handelshofes. "Wir befinden uns mitten im Umbau unserer Filiale", erklärt Michael Kusch, Geschäftsführer bei Media Markt. "Daher hatten wir auf dem Parkplatz ein Schnäppchenzelt aufgebaut, und das ist sehr gut angenommen worden."

    Vor allem lief es aber angesichts des Herbstbeginns in den Textil- und Schuhgeschäften sehr gut. "Wir hatten sowohl in Idar als auch in der Vollmersbachstraße sehr gut zu tun", blickt Corina Fritz vom Schuhhaus Emert zurück. Selbst der etwas im Abseits liegende Bad- und Fliesenhandel Leysser im Industriegebiet "Am Kreuz" scheint sich in der Kombination mit einem Flohmarkt, wie sie nun zum dritten Mal angeboten wurde, ein Stammpublikum erarbeitet zu haben. "Das war sehr gut frequentiert, allein in unseren Verkaufsräumen hatten wir mehr als 200 Besucher", berichtet Kerstin Schukat, Leiterin der Badstudios und fürs Marketing zuständig. Jörg Staiber

    Goldener Oktobersonntag lockte die Massen in die Stadt
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Silke Bauer (sib)
    Reporterin
    Tel. 06781/605-62
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Nahe-Zeitung.de bei Facebook
    Anzeige
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Donnerstag

    -3°C - 5°C
    Freitag

    -2°C - 5°C
    Samstag

    2°C - 7°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    epaper-startseite
    Lokalsport der Nahe-Zeitung bei Facebook
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige