40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Verkaufsoffene Sonntage ohne Globus
  • Aus unserem Archiv

    Idar-ObersteinVerkaufsoffene Sonntage ohne Globus

    Der Globus-Handelshof wird in Zukunft nicht mehr an den verkaufsoffenen Sonntagen in Idar-Oberstein teilnehmen. Das verkündete die Marketingleiterin Sabine Fillmann beim Treffen städtischer Einzelhändler, das der Beigeordnete und zuständige Dezernent Friedrich Marx angesetzt hatte, um die Termine und Modalitäten für die verkaufsoffenen Sonntage und Einkaufsnächte festzulegen.

    Das richtige Rezept, bei den verkaufsoffenen Sonntagen die Innenstadt wieder so zu füllen wie in alten Zeiten, scheint noch nicht gefunden zu sein. Auch der "Mantelsonntag" im vergangenen Jahr war eher mäßig besucht, wofür viele Einzelhändler den späten Termin verantwortlich machen. Foto: Hosser (Archiv)
    Das richtige Rezept, bei den verkaufsoffenen Sonntagen die Innenstadt wieder so zu füllen wie in alten Zeiten, scheint noch nicht gefunden zu sein. Auch der "Mantelsonntag" im vergangenen Jahr war eher mäßig besucht, wofür viele Einzelhändler den späten Termin verantwortlich machen.
    Foto: Hosser (Archiv)

    Von unserem Reporter Jörg Staiber

    Im Gespräch mit unserer Zeitung erklärte Sabine Fillmann, dass sich der Globus-Handelshof stattdessen auf Einkaufsnächte konzentrieren werde."Eine Öffnung bis 24 Uhr ist für uns mit weniger Aufwand verbunden, und wir kommen nicht mit dem Einzelhandel in der Innenstadt in Konflikt", begründete die Marketingleiterin die Entscheidung.

    Nach ausgiebiger Diskussion mit den lediglich rund zwei Dutzend Vertretern des Einzelhandels, die zu der Versammlung erschienen waren, einigte man sich auf folgende Termine und Beteiligungen für die verkaufsoffenen Sonntage:

    • 13. April: nur Innenstadt inklusive Vollmersbachstraße,
    • 1. Juni (Jazztage): nur in Idar,
    • 3. August (Edelsteinschleifer- und Goldschmiedemarkt): nur in Oberstein,
    • 19. Oktober: gesamte Stadt inklusive Gewerbegebiete.

    Auf Anregung des Globus-Handelshofes kommen folgende verkaufsoffene Nächte, bei denen bis 24 Uhr geöffnet sein darf, hinzu: Freitag, 6. Juni, Samstag, 4. Oktober, und Freitag, 31. Oktober.

    Kritik wurde von den Einzelhändlern vor allem am späten Termin des Mantelsonntags im vergangenen Jahr geübt, der erst am 3. November stattfand. Allerdings stellte sich auch dieses Mal die Terminierung als schwieriges Unterfangen heraus. So gab es beispielsweise Bedenken gegen den 13. April, mit dem man zwar den verkaufsoffenen Sonntagen in Bad Kreuznach und Birkenfeld aus dem Weg geht, der aber dafür in die Osterferien fällt. Allerdings, so die Argumente der Befürworter des Termins, seien gerade in der Innenstadt die Touristen eine immer bedeutsamer werdende Zielgruppe.

    Ein Vorschlag, den verkaufsoffenen Sonntag auf die Zeit zwischen den Jahren zu legen, wie es anderswo auch schon praktiziert werde, konnte sich nicht durchsetzen. Ein gewichtiges Gegenargument war, dass man zu diesem Zeitpunkt die Preise ohnehin schon reduziert habe. Nicht einhellig war auch die Meinung zum 19. Oktober, da der möglicherweise zu spät im Monat liege und viele Verbraucher ihr Geld da schon ausgegeben hätten. Am Sonntag zuvor sind allerdings die Geschäfte in Kirn und Birkenfeld geöffnet. Von einem Vertreter der "grünen Wiese" kam die Kritik, dass man sich ungerecht behandelt fühle, da man lediglich an einem verkaufsoffenen Sonntag teilnehmen dürfe.

    Im Hinblick auf die verkaufsoffenen Nächte herrschte bei den Einzelhändlern die einhellige Meinung, dass diese für die Innenstadt uninteressant seien, da ohnehin jeder ohne besondere Genehmigung die Möglichkeit habe, sein Geschäft bis 22 Uhr zu öffnen und eine längere Öffnungszeit nichts bringen würde. Diese allgemeine Regelung sei auch für besondere Anlässe wie etwa die für die Sommerferien wieder geplanten "Aperitivo-Nights" völlig ausreichend. Als "Sauerei" bezeichnete es ein Einzelhändler, dass es in anderen Städten wie in Zweibrücken beim Factory-Outlet oder in Montabaur offenbar Sondergenehmigungen gebe, um wesentlich mehr verkaufsoffene Sonntage durchzuführen. Marx versprach, in dieser Angelegenheit Erkundigungen einzuholen.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Mittwoch

    15°C - 28°C
    Donnerstag

    12°C - 27°C
    Freitag

    15°C - 28°C
    Samstag

    16°C - 31°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ