40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Schüler an der Bushaltestelle vergessen
  • Aus unserem Archiv

    Kreis BirkenfeldSchüler an der Bushaltestelle vergessen

    Erneute Panne beim Schülertransport: Vier Kinder aus der Förderschule Birkenfeld im Alter von acht bis vierzehn Jahren sind am Montagnachmittag an der Bushaltestelle in Hoppstädten-Weiersbach vom Busunternehmen schlicht und ergreifend "vergessen" worden. Albrecht Christmann, Geschäftsführer von Westrich-Reisen, bestätigte den Vorfall.

    Nachdem die Schüler per Bus von Birkenfeld nach Hoppstädten-Weiersbach gebracht worden waren, standen sie eine gefühlte Ewigkeit in der Kälte und warteten auf den Anschlussbus, der sie nach Rohrbach, Eckersweiler, Berglangenbach und Baumholder bringen sollte. Doch dieser Bus kam nicht.

    Als ihre zwölfjährige Tochter um 17 Uhr immer noch nicht zu Hause war - "normalerweise ist sie um 16.20 Uhr daheim" -, rief eine besorgte Mutter aus Rohrbach bei Westrich-Reisen an und fragte nach. Erst dann sei dort der Fehler bemerkt und ein Ersatzbus losgeschickt worden, berichtet sie der Nahe-Zeitung. Die Kinder, die alle kein Handy haben, hatten sich zwischenzeitlich auf andere Art zu helfen gewusst. Sie waren knapp drei Kilometer nach Weiersbach marschiert und hatten bei einer Lehrerin geklingelt. Sie war zum Glück zu Hause und fuhr die Kinder zu ihren Eltern.

    Gegen 17.30 Uhr sei die Mutter von dem Busunternehmen noch einmal angerufen und gefragt worden, ob ihre Tochter mittlerweile zu Hause sei. Als sie bejahte, habe sie lediglich ein knappes "Das ist doch schön!" zu hören bekommen. Eine Entschuldigung sei nicht erfolgt. Mehr noch: Die Mutter sagt, dies sei bereits der fünfte Zwischenfall dieser Art gewesen. Sie behalte sich eine Anzeige wegen Verletzung der Aufsichtspflicht vor.

    Weitere solche Pannen kann Geschäftsführer Christmann indes nicht bestätigen. Er bedauert den Vorfall vom Montag. "Da ist uns ein unentschuldbarer Fehler unterlaufen", gibt er unumwunden zu. "Von ähnlichen Versäumnissen weiß ich allerdings nichts." Er und sein Sohn hätten mittlerweile mit drei der betroffenen Eltern gesprochen und versucht, die unglückliche Situation zu erklären. Kreisverwaltung und Schule seien bereits über den Vorfall informiert.

    "Der zuständige Fahrer war an diesem Tag verhindert gewesen, und wir haben das zu spät bemerkt", berichtet Christmann der Nahe-Zeitung. Außerdem habe der Fahrer des Hauptbusses, der die Kinder in Hoppstädten-Weiersbach abgesetzt hatte, nicht schnell genug geschaltet. "Er hätte warten müssen. Künftig muss sichergestellt sein, dass der Anschlussbus bereits auf die Kinder wartet", bekräftigt Christmann.

    Von unserem Redakteur

    Andreas Nitsch

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Samstag

    8°C - 21°C
    Sonntag

    8°C - 21°C
    Montag

    9°C - 22°C
    Dienstag

    11°C - 26°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ