40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Prozess gegen Tankstellenräuber: Ohne Aussicht auf Job abgestürzt
  • Aus unserem Archiv

    Idar-Oberstein/Bad KreuznachProzess gegen Tankstellenräuber: Ohne Aussicht auf Job abgestürzt

    Am zweiten Verhandlungstag im Prozess um den Tankstellenraub Ende Juni in Idar-Oberstein befasste sich die Kammer unter Vorsitz Dr. Bruno Kremers mit der Vernehmung weiterer Zeugen.

    Am zweiten Prozesstag gegen einen 18-Jährigen, der in Steinebach einen 19-Jährigen erstach, hat das Gericht eine Reihe von Zeugen gehört.
    Am zweiten Prozesstag gegen einen 18-Jährigen, der in Steinebach einen 19-Jährigen erstach, hat das Gericht eine Reihe von Zeugen gehört.
    Foto: picture alliance / dpa

    Von unserem Redakteur Sascha Saueressig

    Schließlich steht nur für den schweren Raub in Idar-Oberstein eine Haftstrafe von mindestens fünf Jahren im Raum - und aufgrund der langen kriminellen Karriere des Angeklagten auch die anschließende Sicherungsverwahrung. So waren unter anderem zwei Schwestern des Angeklagten, die Polizisten, die den 46-Jährigen nach seiner Festnahme in Kronberg im Taunus vernahmen, eine Mitarbeiterin eines Hotels in Weierbach sowie Bewährungshelferin, Suchtberater und eine Caritasbetreuerin aus Cottbus geladen.

    Die beiden Schwestern waren nicht bereit auszusagen, fühlten sich nicht einmal in der Lage, vor ihrem Bruder den Gerichtssaal zu betreten. Auch nachdem die Anwältin noch einmal mit den beiden Frauen sprach, waren sie nicht zu einer Aussage zu bewegen.

    Das Bild, das die gehörten Zeugen fast durchgehend vom Beschuldigten zeichneten, zeigte einen sehr ruhigen in sich gekehrten Menschen, der Strukturen sucht. Nach seiner Verhaftung sei er bis auf die Entzugserscheinungen sehr offen und kooperativ gewesen, bestätigten die Polizisten. Die Hotelfachfrau beschrieb ihn als unauffälligen, ordentlichen Kunden. Seine Cottbusser Bewährungshelferin schilderte ihre positive Überraschung vom Zustand der Wohnung bei einem Hausbesuch.

    Trotz der schwierigen Lebensumstände, mit denen der 46-Jährige nach seiner Haftentlassung im Juni 2013 zu kämpfen hatte, mit Problemen bei der Genehmigung des Arbeitslosengeld und dem Ende einer langjährigen Beziehung sei er optimistisch gewesen, mit einem Job als Koch eine neue Perspektive zu finden. Diese Stimmung habe sich aber ab Ende September 2013, als ihm auf einen Schlag fast sein gesamtes Budget einbehalten wurde, schrittweise verschlechtert. Auch wenn die Betreuerin der Caritas, die Bewährungshelferin und der Suchtberater bis Jahresende außer mehreren versäumten Termine keine Probleme monierten.

    Ab Dezember sei es dem 46-Jährigen nach eigenem Bekunden in den Gesprächen immer schlechter gegangen. Er suchte in dieser Zeit mehr Kontakt zu seinen Geschwistern, war wochenweise in Idar-Oberstein. Im Februar 2014 hatte die Bewährungshelferin den letzten persönlichen Kontakt. Dabei stellte sie Verhaltensänderungen fest. Es zeigte sich, dass er doch Probleme mit Frustrationsbewältigung hatte und das Arbeitsamt als Mitschuldigen betrachtete.

    Die einzige Hoffnung, die der 46-Jährige wohl noch gehabt habe, sei ein Job in Idar-Oberstein gewesen, resümierte die Bewährungshelferin. Und als dies scheiterte, habe der Beschuldigte den letzten Halt verloren. Dies habe ihr auch eine Schwester in einem Telefonat nach der Tat so geschildert.

    Prozessauftakt: 46-Jähriger räumt Aral-Überfall in Idar-Oberstein ein Nach Geiselnahme: Polizei fasst Tankstellenräuber im Hochtaunus Polizei fahndet jetzt mit Foto: Noch keine Spur vom Geiselnehmer Tankstellenräuber zwingt Angestellte, ihn vom Tatort wegzubringenRäuber überfällt Tankstelle und zwingt Angestellte zu Autofahrt
    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Sonntag

    7°C - 21°C
    Montag

    10°C - 22°C
    Dienstag

    11°C - 26°C
    Mittwoch

    14°C - 30°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ