40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Nach Einsturz in Mettweiler: Ruinen sind vielerorts eine Gefahr
  • Aus unserem Archiv

    Mettweiler/RuschbergNach Einsturz in Mettweiler: Ruinen sind vielerorts eine Gefahr

    Durch den Einsturz eines früheren landwirtschaftlichen Gebäudes vor knapp zwei Wochen in Mettweiler (die NZ berichtete) wurde es auf drastische Weise deutlich: Baufällige und verwahrloste Häuser, um die sich niemand mehr kümmert, können gerade in kleinen Orten mit sinkender Einwohnerzahl zum Problem und darüber hinaus zum Sicherheitsrisiko werden.

    Kein kosmetisches Problem, sondern eine echte Gefahr sind baufällige Häuser wie dieses in der Straße "Mohrenhügel" in Ruschberg aus Sicht verschiedener Ortsbürgermeister.
    Kein kosmetisches Problem, sondern eine echte Gefahr sind baufällige Häuser wie dieses in der Straße "Mohrenhügel" in Ruschberg aus Sicht verschiedener Ortsbürgermeister.
    Foto: x

    Um akute Gefahren abzuwenden, hat die Kreisverwaltung (KV) im Fall des Hauses in der Straße "Im Eck" schnell gehandelt, wie auf Nachfrage bestätigt wird. Nachdem das Dach eingebrochen war und Bauwerksteile samt Bäumen auf die Anliegerstraße gefallen waren, habe die KV am Folgetag versucht, Kontakt mit dem Eigentümer aufzunehmen. Gleichzeitig hatte sie einen Unternehmer aus Baumholder gefragt, ob er in der Lage sei, kurzfristig die Straße zu räumen und erste Bauteile zu entfernen, die Passanten gefährdeten. Dies sei schon am selben Tag geschehen.

    Weil der Eigentümer nicht reagierte, habe die KV bereits am nächsten Tag demselben Unternehmen den Auftrag erteilt, das Objekt im Wege der Ersatzvornahme komplett abzubrechen. Bereits am 9. Februar war das Gebäude beseitigt. "Weil Gefahr im Verzug war, zumal die Meteorologen Sturm für das Wochenende vorhergesagt hatten, brauchten wir nicht auszuschreiben", erläutert Bauamtsleiter Volker Hauschild. Für die Kosten hat der Eigentümer aufzukommen, der sich erst nach vollzogenem Abriss bei der Verwaltung meldete.

    "Das ist ordentlich gelaufen, und das Problem wurde zeitnah beseitigt", zeigt sich auch Mettweilers Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Henn mit dem Vorgehen zufrieden. Allerdings weist er auch daraufhin, dass es in der Straße "Am Hübel" noch einen weiteren problematischen Leerstand gibt. Für ihn sei es nur eine Frage der Zeit, wann dort das nächste baufällige Haus einstürzen wird. "In dem Fall rechne ich aber eher damit, dass nicht die Wand zur Straße hin, sondern das Gebäude in Richtung der Garage des Nachbarhauses umfällt. Hoffentlich gibt es dann keine Verletzten", erläutert der Ortschef. Für ihn steht außer Frage: "Solche Ruinen sind kein kosmetisches Problem, sondern eine echte Gefahr."

    Ähnlich sieht das Henns Ruschberger Amtskollege Alfred Heu, der sich vom NZ-Artikel über das Unglück in Mettweiler dazu veranlasst sieht, öffentlich auf die Gefahr hinzuweisen, die aus seiner Sicht von zwei Häusern in der Straße "Mohrenhügel" ausgeht. Bereits vor zwei Jahren hatte die NZ über die problematische Situation berichtet. Bei mindestens einem der Häuser sei das Dach morsch und könne jederzeit einstürzen, warnte Heu seinerzeit.

    Auf diese Warnung habe die Kreisverwaltung zwar wenige Tage später reagiert und die Eigentümer gebeten, einen Abbruch auf freiwilliger Basis bis Ende 2014 vorzunehmen. "Geschehen ist aber rein gar nichts", berichtet Heu, der bei einem Einsturz weiterhin Gefahren für Fußgänger und Autofahrer in der engen Straße sieht. "Vielleicht können wir als Gemeinderat die Sache zum Laufen bringen, bevor etwas wie in Mettweiler passiert", hofft der Ortsbürgermeister nun. mif/red

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Mittwoch

    13°C - 26°C
    Donnerstag

    16°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 26°C
    Samstag

    9°C - 21°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ