40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Kritik an der Einsatzleitung zurückgewiesen
  • Aus unserem Archiv

    RuschbergKritik an der Einsatzleitung zurückgewiesen

    Der Brand in einer ehemaligen Tankstelle in Ruschberg, der sich am Sonntag vor zwei Wochen ereignete, ist aller Wahrscheinlichkeit nach durch einen technischen Defekt ausgelöst worden, war zu erfahren. Das Gebäude muss wohl komplett abgerissen werden. Derweil wird Kritik an der Einsatzleitung laut.

    Ruschberg - Der Brand in einer ehemaligen Tankstelle in Ruschberg, der sich am Sonntag vor zwei Wochen ereignete, ist aller Wahrscheinlichkeit nach durch einen technischen Defekt ausgelöst worden, war zu erfahren. Das Gebäude muss wohl komplett abgerissen werden. Derweil wird Kritik an der Einsatzleitung laut.

    Rückblick: Kurz vor 13 Uhr werden am 16. September die Feuerwehreinheiten aus Baumholder und Reichenbach über die Integrierte Leitstelle Bad Kreuznach über einen Wohnungsbrand in Ruschberg informiert. In der Gemeinde selbst gibt es keine Wehr. Den Einsatz leitet Baumholders VG-Wehrleiter Armin Schneider, der zeitgleich mit den alarmierten Wehrleuten eintrifft.

    Zu diesem Zeitpunkt quoll starker Rauch aus dem vorderen Fenster, es brannte lichterloh in diesem Zimmer. Vom Eigentümer erfuhren die Brandbekämpfer, dass sich keine Personen in dem Haus aufhalten. Allerdings befand sich mindestens eine Gasflasche in einem der Räume. Grund genug für Schneider, die Drehleiter der US-Feuerwehr zu ordern. Das weitere Vorgehen besprach er mit seinem Stellvertreter und dem ebenfalls eingetroffenen US-Fire-Chief Hans Kuhn, der in Ruschberg wohnt.

    Weitere Feuerwehreinheiten wurden um Hilfe gebeten. Fast 100 Helfer waren inklusive DRK und Polizei im Einsatz.

    Mit der Ausrückebereichführung (Daniela Schmitt, Brandinspekteurin bei der ADD) wurde das unbewohnte Nachbarhaus geprüft. „Mehr zur Sicherung“ wurde laut Armin Schneider eine zweite Drehleiter nachalarmiert. Einsatztaktisch sei sie nicht zwingend notwendig gewesen. Doch schon bevor die Wehr aus Idar-Oberstein samt Leiter eintraf, sei das Feuer bereits unter Kontrolle gewesen. Insgesamt dauerte der Einsatz etwa drei Stunden.

    Ein Bürger aus Ruschberg, der das Geschehen verfolgte, kritisiert nun die Einsatzführung. Er, der selbst mehr als 20 Jahre Feuerwehrmann gewesen sein will, wirft der Einsatzleitung unter anderem vor, den Brand nicht ausreichend erkundet und die zweite Drehleiter zu spät alarmiert zu haben. VG-Wehrleiter Armin Schneider weist die Vorwürfe von sich. Er habe so gehandelt, wie es in der Ausbildung verlangt wird: Meldung auf Sicht bei Anfahrt, Kontakt zu Betroffen herstellen, andere Zugangsmöglichkeiten suchen, Gefährdungsanalyse durchführen. Der Einsatz einer zweiten Drehleiter sei nicht notwendig gewesen.

    Kreisfeuerwehrinspekteur Eberhard Fuhr, der später ebenfalls am Brandort eintraf, stärkt Schneider den Rücken. Er habe keine Unregelmäßigkeiten oder Fehlverhalten feststellen können. Idar-Obersteins Wehrleiter Jörg Riemer war nicht vor Ort. „Wir können dies ohnehin schlecht beurteilen, da unsere Einheit nur unterstützend tätig war und später nach Ruschberg kam.“

    Der Kritiker indes, der unter anderem auch Landrat Dr. Matthias Schneider angeschrieben und mittlerweile schon Flugblätter in seinem Heimatort verteilt hat, besteht auf eine lückenlose Auswertung des Einsatzes. Er betont, es gehe ihm nur um die Sache. Gleichzeitig stellt er weitere Schritte – über die Kreisebene hinaus – in Aussicht. Andreas Nitsch

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    9°C - 21°C
    Sonntag

    8°C - 21°C
    Montag

    11°C - 24°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ