40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Kommunalpolitik: Ute Theiß will Bürgermeisterin werden
  • Kommunalpolitik: Ute Theiß will Bürgermeisterin werden

    Mettweiler. Seit einem Monat ist das Bürgermeisteramt in Mettweiler vakant. Zum 31. Oktober trat Hans-Jürgen Henn als Ortschef zurück, weil er aus privaten Gründen nach St. Wendel zog (die NZ berichtete). Jetzt hat sich eine Frau gefunden, die seine Nachfolge antreten will: Die Mettweilerin Ute Theiß wurde vom Wahlausschuss als Kandidatin zugelassen, einen Konkurrenten gibt es nicht, da die Bewerbungsphase abgelaufen ist. Gewählt wird am 8. Januar 2017.

    Ute Theiß bringt einige politischen Erfahrungen mit, die ihr für das Amt der Bürgermeisterin von Nutzen sein könnten.
    Ute Theiß bringt einige politischen Erfahrungen mit, die ihr für das Amt der Bürgermeisterin von Nutzen sein könnten.

    Von unserem Redakteur Peter Bleyer

    Erst Anfang November sei für sie klar gewesen, dass sie sich bewerben werde, verrät Ute Theiß auf NZ-Nachfrage. "Der Erste Beigeordnete hatte mich auf das Amt angesprochen, und ich sagte, lasst mich das noch überdenken." Nach Rücksprache mit ihrem Mann, der voll hinter ihr stehe, habe sie sich für eine Kandidatur entschieden. "Ich wollte mich der Urwahl stellen. Ich denke, die Bürger sollen mitentscheiden." Wenn keine offizielle Bewerbung eingegangen wäre, hätte sie sich auch vom Gemeinderat wählen lassen können.

    Ein unbeschriebenes Blatt in Sachen Politik ist die 56-Jährige nicht. Seit 25 Jahren ist sie Mitglied der SPD, ist dort auch im Kreisvorstand, Schriftführerin im Vorstand des Ortsvereins Baumholder/Westrich und sitzt seit zwei Jahren im Gemeinderat. Im Verbandsgemeinderat hat sie ebenfalls Erfahrungen sammeln können - Erfahrungen, die ihr für den Posten der Ortschefin von Nutzen sein könnten. "Ich will einfach für die Bürger da sein", erklärt sie im Hinblick auf die Gründe für ihre Kandidatur. "Außerdem muss es ja weitergehen, damit es keine Zwangsverwaltung gibt."

    Auf ein gutes Netzwerk könne sie zurückgreifen, betont sie. Außerdem habe sie die Zeit, um sich intensiv um die Gemeinde zu kümmern, da sie im Vorruhestand sei. Ute Theiß machte eine Ausbildung zur Bauzeichnerin bei der Bahn in Kaiserslautern, ehe sie in Saarbrücken die mittlere Beamtenlaufbahn absolvierte und bis zu ihrer Pensionierung dort arbeitete.

    Für den Fall, dass sie im Januar von der Mehrheit der Bürger gewählt wird, hat sie schon ein paar Pläne auf ihrer To-Do-Liste. "Das Thema Windkraft ist noch nicht abgeschlossen. Vielleicht kriegen wir ja doch zwei Windräder", erklärt sie. "Man könnte in Mainz etwas hartnäckiger nachfragen." Außerdem möchte sie die älteren Bürger stärker ins Gemeindeleben einbeziehen. "Eine Zusammenkunft von Jung und Alt halte ich für sinnvoll", sagt sie.

    Einen größeren Wahlkampf hat Ute Theiß nicht geplant, zumal es niemanden gibt, gegen den sie antreten muss. "Ich werde einzelne Leute ansprechen, mich bei den Neubürgern vorstellen und vielleicht einen kleinen Flyer drucken", zählt sie auf. "Ansonsten glaube ich, dass die Leute mich kennen." Seit 32 Jahren wohnt sie schon in Mettweiler, ist bei der Fastnacht aktiv, im Sportverein und im Schulträgerausschuss. Die Mutter eines Sohnes und Großmutter eines Enkels verbringt ihre Zeit unter anderem mit Walken, mit Lesen, mit Kinobesuchen und mit Gartenarbeit. "Wir haben ein riesiges Grundstück, da ist immer einiges zu tun", erzählt sie. Im Januar könnte eine neue Aufgabe dazukommen. Ob sie tatsächlich Bürgermeisterin von Mettweiler wird, da will Ute Theiß keine Prognose wagen. "Am Ende hängt es wohl auch von der Wahlbeteiligung ab."

    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Nahe-Zeitung.de bei Facebook
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Donnerstag

    3°C - 15°C
    Freitag

    2°C - 16°C
    Samstag

    0°C - 16°C
    Sonntag

    -2°C - 12°C
    epaper-startseite
    Lokalsport der Nahe-Zeitung bei Facebook
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ