40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » "Jump-!O" startet: Junge Bürger sollen sich einbringen können
  • "Jump-!O" startet: Junge Bürger sollen sich einbringen können

    Idar-Oberstein. Das JAM (Jugendzentrum am Markt) gibt es bereits, und nun soll "JumP-!O" an den Start gehen. Thema der heutigen Jugendhilfeausschusssitzung im Sitzungssaal des Stadthauses ist ab 17.30 Uhr die Konzeption zur Partizipation und Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen in Idar-Oberstein. Die Jugendamt-mitarbeiter Sabine Moser und Sebastian Herzig sowie zwölf weitere Akteure, die dem Jugendhilfeausschuss angehören und sich zu einer AG formiert haben, reagierten auf eine Anfrage von Adrian Dick und Moritz Forster von den Jusos Idar-Oberstein.

    Ideen einbringen, anpacken: Die Idar-Obersteiner Maskenrapper "Stimme der Jugend" machen es vor. Sie sollen im neuen Konzept zur Teilhabe von Jugendlichen an der Stadtpolitik eine Rolle spielen.
    Ideen einbringen, anpacken: Die Idar-Obersteiner Maskenrapper "Stimme der Jugend" machen es vor. Sie sollen im neuen Konzept zur Teilhabe von Jugendlichen an der Stadtpolitik eine Rolle spielen.

    Von unserer Redakteurin Vera Müller

    Die beiden jungen Männer hatten angeregt, darüber nachzudenken, ob sich ein mit Rechten ausgestattetes Jugendparlament einrichten ließe. Geplant ist nun, Gesprächsplattformen mit Leben zu füllen. So soll es ein Forum "Jugend macht Politik für IO" geben sowie eine ähnliche Initiative, die direkt in den Stadtteilen ansetzt. Das Ziel ist klar definiert: Zukünftig sollen alle Kinder und Jugendlichen der Stadt die Möglichkeit erhalten, ihre Wünsche und Bedürfnisse durch ein entsprechendes Mitbestimmungsverfahren einerseits an die Vertreter des Jugendhilfeausschusses, andererseits an die Mitarbeiter der Jugendpflege richten zu können.

    Bei null muss man nicht beginnen: Es gibt bereits Ansätze im Beteiligungsprozess wie Musikerinitiativen, die Skatercommunity, die Planungsgruppe des Jugendtreffs o der die Hip-Hop-Szene. Dazu kommen unter anderem Jugendverbände, jugendpolitische Akteure, Vorstände der offenen und kirchlichen Jugendarbeit, Sportvereine und die Maskenrapper Stimme der Jugend. Die bereits existierenden Gruppen werden weiterhin über die Jugendpflege begleitet und können ihre Bedarfe an die kommunalpolitischen Vertreter herantragen. Bei "JumP-!O-Forum: Jugend macht Politik" sollen Kinder und Jugendliche zu Beginn jeder Jugendhilfeausschusssitzung die Chance haben, zu allen Themen, die sie beschäftigen, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben oder Kritik zu formulieren. Eine Steuerungsgruppe unter Beteiligung der Jugendpflege würde die Kontaktanfragen der Jugendlichen im Vorfeld entgegennehmen und innerhalb der Sitzung moderieren. Die AG, die das umfangreiche und schlüssige Konzept erstellt hat, empfiehlt zudem eine dezentrale Beteiligungsmöglichkeit auf Stadtteilebene. Ideen und Wünsche könnten direkt an OB Frank Frühauf, Jugendpflege und Ausschussmitglieder herangetragen werden.

    Wichtig in all diesen Bereich sei, so betont Sabine Moser, dass den Kindern und Jugendlichen detaillierte und transparente Rückmeldungen über realisierbare Ziele und Projekte gegeben werden. Eine Übersicht über Geplantes und Erreichtes könnte auf der Internetseite der Stadt dargestellt werden. Die Teilhabe muss Folgen haben, darf nicht im Sand verlaufen, sondern muss zu verbindlichen Vereinbarungen führen, sind sich die Planer einig. Dazu gehört eine umfassende Dokumentation. Ein weiteres Thema in der heutigen Sitzung wird ein Rückblick auf die Jugendarbeit sein. Erfreulich: Jede Menge Angebote wurden auf die Beine gestellt.

    Nahe-Zeitung.de bei Facebook
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Silke Bauer (sib)
    Reporterin
    Tel. 06781/605-62
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Sonntag

    7°C - 17°C
    Montag

    5°C - 16°C
    Dienstag

    5°C - 16°C
    Mittwoch

    1°C - 15°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige