40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Idar-Oberstein: Iraner flieht aus Glaubensgründen nach Deutschland
  • Aus unserem Archiv

    Herrstein/Idar-ObersteinIdar-Oberstein: Iraner flieht aus Glaubensgründen nach Deutschland

    "So stelle ich mir gelungene Integration vor", sagt Barbara Zimmer-Schuch, Pfarrerin und Vorsitzende der evangelischen Kirchengemeinde Oberstein, und fügt als Beispiel den 27-jährigen Iraner Mehrdad Ahadi an. Ahadi ließ vor etwa zwei Jahren seine muslimischen Eltern und zwei Geschwister in Teheran zurück, des Glaubens wegen, wie er sagt. Mehrdad Ahadi ist mittlerweile als Christ in der evangelischen Kirchengemeinde Oberstein engagiert, als Presbyter tätig und freut sich sehr über die Gemeindeanbindung. "15 bis 20 Flüchtlinge - die meisten kommen aus dem Iran - zählen zu unserer Gemeinde", erzählt Pfarrerin Barbara Zimmer-Schuch.

    Ausbildungsmeister Stephan Dreher (von links) freut sich, dass Mehrdad Ahadi schon jetzt im Betrieb arbeitet. Firmeninhaber Ralph Effgen hat ihm angeboten, eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker zu beginnen. Das freut auch Pfarrerin Barbara Zimmer-Schuch.  Foto: Günter Weinsheimer
    Ausbildungsmeister Stephan Dreher (von links) freut sich, dass Mehrdad Ahadi schon jetzt im Betrieb arbeitet. Firmeninhaber Ralph Effgen hat ihm angeboten, eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker zu beginnen. Das freut auch Pfarrerin Barbara Zimmer-Schuch.
    Foto: Günter Weinsheimer

    Von unserem Mitarbeiter Günter Weinsheimer

    Mehrdad Ahadi kam über das Auffanglager in Trier nach Idar-Oberstein. "Ich bin froh, dass ich hier auf die Familie Zimmer-Schuch stieß, die mich sehr freundlich aufnahm und auch immer noch unterstützt, obwohl ich schon ganz gut Fuß gefasst habe", sagt der sehr aufgeschlossene Ahadi in gutem Deutsch. Er hatte sich schon gleich zu Beginn im Obersteiner Mehrgenerationenhaus auf vielfältige Weise engagiert, hat in der Küche geholfen, Deutschkurse für Flüchtlinge organisiert oder selbst gehalten. Dann ergaben sich Kontakte zwischen Familie Zimmer-Schuch und Ralph Effgen, dem Geschäftsführer der Herrsteiner Firma Günter Effgen GmbH. Dort arbeitet Mehrdad Ahadi nun schon seit September, und er fühlt sich gut integriert. Firmeninhaber Ralph Effgen hatte ihm schon recht bald eine Ausbildung angeboten. Jetzt wird Ahadi zum 1. August eine Ausbildung in dem Betrieb anfangen. Bis dahin arbeitet er jetzt schon in dem betreffenden Bereich und besucht gemeinsam mit Auszubildenden der Firma die Berufsschule Idar-Oberstein, um einen guten Einstieg in die Ausbildung sowohl in der Theorie als auch in der Praxis zu bekommen. In der Schule hat er auch schon die ersten Arbeiten mitgeschrieben. "Ich gehe gut vorbereitet in meine dreieinhalbjährige Ausbildung als Zerspanungsmechaniker", sagt Mehrdad Ahadi erfreut. Allerdings sei der Weg dorthin sehr mühselig gewesen, betont Barbara Zimmer-Schuch. Sie gibt dem Asylverfahren die Schuld, das immer noch nicht abgeschlossen ist.

    Ausbildungsmeister Stephan Dreher ist begeistert, wie schnell sich Mehrdad Ahadi nicht nur im Kreis der insgesamt 16 Auszubildenden wohlfühlte. Im Sommer kommen weitere acht Auszubildende hinzu. "Es ist schon mal gut, dass Mehrdad Ahadi Zerspanungsmechaniker als seinen Traumberuf nennt", sagt Dreher, der auch dem Prüfungsausschuss Metall angehört. Ziel soll es in der Ausbildung sein, dass Ahadi danach selbstständig ein CNC-Fräszentrum rüsten und bedienen kann, wie es im Fachjargon heißt.

    Auch außerhalb der Firma haben die Auszubildenden mit Mehrdad ihren Spaß, sei es auf der IAA in Frankfurt, bei einem Museumsbesuch, einem Fahrsicherheitstraining auf dem Übungsplatz in Baumholder oder der Renovierung einer alten Drehbank von 1928, die im Eingangsbereich des Betriebes ihren Platz gefunden hat.

    Chance für Ahadi und für die Firma

    "Das eigene Selbstwertgefühl ist für ihn sehr wichtig", stellt Ralph Effgen fest und fügt hinzu: "Es ist für ihn, aber auch für uns eine Chance, die es zu nutzen gilt." "Ich bin in Idar-Oberstein bekannt wie ein bunter Hund", sagt Mehrdad Ahadi, der für Fußballspielen noch keine Zeit hat, aber schon treuer Fan des FC Hohl ist. Auch sonst steht er nicht im Abseits. Er weiß den Idar-Obersteiner Spießbraten mit Pommes frites und Coca-Cola zu schätzen, kennt sich aber auch aus in der Zubereitung gefüllter Klöße. Bei einem Kochpraktikum hat er gut aufgepasst.

    Dass er seine iranische Heimat des Glaubensverständnisses wegen nie mehr besuchen kann, ist für ihn allerdings beinahe unerträglich. Als im Gespräch dieses Thema aufgegriffen wird, nimmt ihn Pfarrerin Zimmer-Schuch in den Arm. Umso mehr freut es Ahadi, dass seine Eltern und die Schwester ihn in Kürze für drei Wochen in Idar-Oberstein besuchen werden. "Wir werden gemeinsam Berlin, Hamburg und München besuchen, aber auch Trier und Bad Kreuznach", erzählt er. Eltern und Schwester werden erstaunt sein, wie gut sich ihr Sohn und Bruder Mehrdad in Deutschland eingelebt hat - auch dank der evangelischen Kirchengemeinde Oberstein und der Firma Effgen in Herrstein.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Dienstag

    11°C - 26°C
    Mittwoch

    14°C - 30°C
    Donnerstag

    14°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 26°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ