40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Apfelernte: Nur aus reifen Früchten entsteht leckerer Saft
  • Aus unserem Archiv

    Kreis BirkenfeldApfelernte: Nur aus reifen Früchten entsteht leckerer Saft

    Die ersten Äpfel sind reif, allerdings erst die frühen Sorten. Beim Streuobst gilt in diesem Jahr das Gleiche wie in anderen Bereichen: Die Vegetation hinkt wegen des kühlen und nassen Frühjahrs gut zwei Wochen hinterher. Derzeit zählt jeder Sonnentag, sagt Andreas Schäfer, der Geschäftsführer des Landschaftspflegeverbands Birkenfeld.

    Auch wenn Äpfel fallen, heißt das nicht unbedingt, dass sie auch reif sind: Der Landschaftspflegeverband Birkenfeld bittet darum, nur reife Früchte bei den Apfeltauschterminen abzuliefern. Nur so werde eine gute Saftqualität erreicht.  Foto: Andreas Schäfer
    Auch wenn Äpfel fallen, heißt das nicht unbedingt, dass sie auch reif sind: Der Landschaftspflegeverband Birkenfeld bittet darum, nur reife Früchte bei den Apfeltauschterminen abzuliefern. Nur so werde eine gute Saftqualität erreicht.
    Foto: Andreas Schäfer

    Er ruft dazu auf, wirklich nur reife Äpfel bei den Tauschbörsen abzuliefern. "Nur so erhalten wir auch eine gute Saftqualität." Deshalb hat der Landschaftspflegeverband beschlossen, die Annahmetermine bis weit in den November hinein auszudehnen, sodass jeder die Möglichkeit hat, seine Äpfel bei den Annahmestellen auch abzugeben.

    Durch den frühen Fruchtfall sollte man sich nicht dazu verleiten lassen, alle Äpfel von den Bäumen zu holen und an die Annahmestellen zu bringen, denn diese Äpfel sind oft von minderer Qualität. Sie sind noch nicht reif, von Schädlingen befallen oder werden bei übervollem Behang vom Baum abgeworfen. Das lässt sich ganz einfach testen, so Schäfer. "Wenn man in so einen Apfel reinbeißt, und er ist richtig sauer, dann muss man sich noch gedulden." Baumreife Äpfel fallen oft allein vom Baum. Ganz späte Sorten sind hingegen oft sehr sturmfest und müssen Ende Oktober oder im November geschüttelt werden, sagt Schäfer.

    Folgende Apfeltauschtermine des Landschaftspflegeverbands stehen fest. Die Annahmestellen für die Apfeltauschbörse öffnen jeweils samstags von 9 bis 12 Uhr: 12. Oktober, Sportplatz Mackenrodt; 19. Oktober, Baubetriebshof Morbach; 26. Oktober und 2. November, LPV-Lager Siesbachtal (Naheland-Logistik, Siesbachstraße). Außerdem besteht bis zum Ende der Saison die Möglichkeit, beim Agrarhandel Werner in Kirn Äpfel gegen Streuobstsaft oder Secco einzutauschen. Die Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 11.30 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr, Samstag von 9 bis 11.30 Uhr. gav

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Mittwoch

    15°C - 28°C
    Donnerstag

    12°C - 27°C
    Freitag

    15°C - 28°C
    Samstag

    16°C - 31°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ