40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Polizei sucht Täter: Unbekannte hängen 80 AfD-Plakate ab
  • Polizei sucht Täter: Unbekannte hängen 80 AfD-Plakate ab

    Cochem-Zell. 80 Wahlplakate der Partei Alternative für Deutschland (AfD) sind in den vergangenen Tagen zerstört oder gestohlen worden. Eine Pressemitteilung des AfD-Kreisverbandes hat die Cochemer Polizei gegenüber der Rhein-Zeitung bestätigt.

    Unbekannte haben 80 Wahlplakate beschädigt oder abgehängt.
    Unbekannte haben 80 Wahlplakate beschädigt oder abgehängt.
    Foto: dpa

    Der Polizei zufolge sind die Plakate in acht Gemeinden der Verbandsgemeinde Kaisersesch beschädigt oder von ihrem jeweiligen Platz entfernt worden. Die Taten hätten sich überwiegend in der Nacht zum 19. Februar abgespielt, erläutert die AfD. Martin Fischer, Kreisvorsitzender und AfD-Direktkandidat für den Wahlkreis Cochem-Zell, sagte: "Diese Verluste können wir nicht kompensieren, weder durch Arbeitsleistung noch durch Geld." Denn die Plakate der jungen Partei seien vollständig über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert worden.

    Die AfD hat Strafanzeige bei der Polizei gegen Unbekannt erstattet. Der AfD-Kreisvorstand spricht von "bewusster und gewollte Unterdrückung anderer politischer Meinungen". Die angezeigten Delikte werden hart geahndet. So ist auch bei Zerstörung von Sacheigentum eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren möglich. bro

    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Cochem/Zell bei Facebook
    Regionalwetter
    Freitag

    3°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige