40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Kulturprogramm der Stadt Cochem hat viel zu bieten
  • Kulturprogramm der Stadt Cochem hat viel zu bieten

    Cochem. Von klassisch bis modernen Konzerten über Kabarett und Comedy bis hin zu Lesungen und Mundartbeiträgen bietet das Kulturbüro der Stadt Cochem auch in diesem Jahr ein breit gefächertes Programm für Kunst- und Kulturinteressierte. Neben fernsehbekannten Gästen zählt sicherlich der Internationale Klaviersommer zu den Glanzpunkten des Jahres. "Der Sommer ist bei uns sehr klavierlastig", erklärt Stadtchef Wolfgang Lambertz.

    Stadtbürgermeister Wolfgang Lambertz vor dem Aushang: Das Programm der Stadt Cochem ist erneut vielfältig.  Foto: Ulrike Platten-Wirtz
    Stadtbürgermeister Wolfgang Lambertz vor dem Aushang: Das Programm der Stadt Cochem ist erneut vielfältig.
    Foto: Ulrike Platten-Wirtz

    Von Ulrike Platten-Wirtz

    Seit fünf Jahren findet in der Hauptsaison der Klaviersommer beim Publikum großen Anklang. Dazu gehört auch ein Workshop für junge talentierte Künstler aus aller Welt, den Klaviermeister John Perry leitet. Aber nicht nur Freunde der klassischen Musik kommen in Cochem auf ihre Kosten. Demnächst steht mit Margie Kinsky eine Kabarettistin auf dem Programm. Gefolgt von ihrem Kollegen Bernhard Hoecker, der seinen Bühnenauftritt im September hat. Als regionale Künstler treten Matthias Ningel, sowie Yvonne Treis und Peter Friesenhahn auf.

    "Wir bieten einen bunten Strauß an kulturellen Höhepunkten, der gezielt ein gemischtes Publikum anspricht", erklärt Lambertz weiter. Fast schon traditionell eröffnet wird das Kulturprogramm mit dem Neujahrskonzert im Januar, das auch in diesem Jahr eine gute Resonanz fand. "Neben bekannten Größen aus der Musikszene geben wir auch immer wieder jungen aufstrebenden Talenten die Möglichkeit, bei uns aufzutreten", so Lambertz. Dazu gehört beispielsweise die Cochemer Künstlerin Anna Piechotta, deren Karriere einst im Kapuzinerkloster begann. Im März wird die ebenfalls aus Cochem stammende Sängerin Lara Maria Gräfen ihr Debüt auf dem Klosterberg geben. Gräfen, inzwischen in Berlin zu Hause, hat unter anderem berührende Indie-Chansons im Gepäck.

    Verantwortlich für das Kulturprogramm der Stadt ist neben dem Stadtbürgermeister vor allem Julia Nikolay, die Leiterin des Kulturbüros. "Wir sammeln das ganze Jahr über Ideen und setzten uns dann zusammen, um das Programm für das Folgejahr festzulegen", erklärt die Veranstaltungskauffrau, deren Arbeit vor allem im Hintergrund abläuft. Nikolay sorgt dafür, dass die Bühnenanweisungen der Künstler in die Tat umgesetzt werden. "Damit es am Ende stimmt, ist viel Arbeit", so Nikolay.

    Um den hochkarätigen Künstlern einen professionellen Raum zu bieten, hat die Stadt in den vergangenen Jahren einiges investiert. "Wir haben die Akustik im Pater-Martin-Saal optimiert und eine angemessen Bühnentechnik für den Raum angeschafft. Mit LED-Lichtwechslern, Bühnengaze und Traversen lassen sich die auftretenden Künstler nun optisch und akustisch in Szene setzen. Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass in Cochem sehr gute Bedingungen anzutreffen sind, weiß Lambertz.

    In Zusammenarbeit mit Buchhändlerin Cornelia Layaa-Laulhé, die auch für den Kartenvorverkauf zuständig ist, gibt es auch in diesem Jahr mit dem Vatikan-Experten Andreas Englisch wieder eine Autorenlesung. Zusammen mit dem Mosel-Musikfestival holen die Cochemer die junge Musikgruppe "Wildes Holz" auf die Bühne. Damit die Leute auch über das Programm informiert sind, wurde zum Jahresbeginn eine Broschüre an alle Haushalte verteilt. "Damit konnten wir die regionale Ausrichtung der Werbung, vor allem im Raum Mosel-Eifel-Hunsrück, deutlich steigern", so Lambertz.

    Das Programm im Überblick

    Freitag, 26. Februar: Margie Kinsky
    Freitag, 11. März: Lara Maria Gräfen
    Freitag, 29. April: Matthias Ningel
    Donnerstag, 16. Juni: Andreas Englisch
    Freitag, 29. Juni: Big Band der Bundeswehr
    Ab 7. August: Internationaler Klaviersommer
    Freitag 16. September: Wildes Holz
    Donnerstag, 29. September: Bernhard Hoecker
    Donnerstag, 3. November: Yvonne Treis und Peter Friesenhahn

    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Cochem/Zell bei Facebook
    Regionalwetter
    Montag

    11°C - 21°C
    Dienstag

    11°C - 22°C
    Mittwoch

    13°C - 22°C
    Donnerstag

    14°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige