40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mittelmosel
  • » Cochem-Zeller zeigen sich gründungsfreudig
  • Cochem-Zeller zeigen sich gründungsfreudig

    Cochem-Zell. Im Kreis Cochem-Zell sind in den ersten drei Quartalen des vergangenen Jahres insgesamt 433 Gewerbe angemeldet worden. Dies bedeutet gegenüber 2014 einen deutlichen Anstieg. Damals lag die Zahl bei 376. Cochem-Zell trotzt damit dem Landestrend, wo sich die Zahl der Gewerbeanmeldungen weiter auf dem Vorjahresniveau bewegt.

    Auch wenn der Kreis Cochem-Zell stark vom Tourismus geprägt ist, so gibt es hier dennoch eine breite Vielfalt an Unternehmen und Betrieben. Und deren Zahl wächst, im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Betriebsgründungen deutlich.
    Auch wenn der Kreis Cochem-Zell stark vom Tourismus geprägt ist, so gibt es hier dennoch eine breite Vielfalt an Unternehmen und Betrieben. Und deren Zahl wächst, im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Betriebsgründungen deutlich.
    Foto: Archiv Kevin Rühle

    Von unserem Mitarbeiter Dieter Junker

    Die Zahl der Neugründungen von Betrieben, bei denen aufgrund ihrer Rechtsform oder voraussichtlichen Beschäftigtenzahl eine größere wirtschaftliche Relevanz erwartet wird, stieg in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres gegenüber den ersten drei Quartalen 2014 leicht um vier auf nunmehr 52. Dies geht aus einer Veröffentlichung des Statistischen Landesamtes in Bad Ems hervor.

    Für IHK-Regionalgeschäftsführer Knut Schneider sind dies gute Nachrichten. "Das ist natürlich toll, aber wir brauchen noch viel mehr Gründer", ist er überzeugt. Er freue sich über jeden, der ein Unternehmen oder einen Betrieb gründe. "Jeder, der diesen Schritt geht, bringt auch neue Innovationen mit und sorgt für neuen Schwung in der regionalen Wirtschaft", so Schneider.

    IHK-Regionalchef vermisst stärkere Startup-Mentalität

    Jungunternehmer würden sich oft mehr trauen, betont der IHK-Regionalgeschäftsführer. Er vermisst eine stärkere Startup-Mentalität in Deutschland. "Hier wäre ein Umdenken und auch ein anderes Risikobewusstsein nötig", sagt er. Darum sei dieser Trend im Kreis Cochem-Zell wichtig. Schneider: "Wir als IHK werden dies auf jeden Fall weiter mit Gründungsberatungen, Seminaren und vielen Hilfestellungen begleiten."

    Mit 69,8 Betriebsanmeldungen je 10 000 Einwohner lag der Kreis Cochem-Zell im vergangenen Jahr deutlich über dem Landesdurchschnitt von 64,9. Im Kreis Bernkastel-Wittlich waren es im gleichen Zeitraum 57 Anmeldungen, im Rhein-Hunsrück-Kreis ebenfalls 69,8 und im Vulkaneifelkreis 64,8 Anmeldungen in den ersten drei Quartalen 2015. Mit 8,4 Betriebsgründungen je 10.000 Einwohner lag der Kreis Cochem-Zell allerdings leicht unter dem rheinland-pfälzischen Landesdurchschnitt von 9,1.

    Auch Zahl der Gewerbeabmeldungen ist gestiegen

    Gestiegen ist in den ersten neun Monaten des Vorjahres allerdings auch die Zahl der Gewerbeabmeldungen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wurden im Kreis Cochem-Zell zwischen Januar und September 2015 insgesamt 373 Gewerbe abgemeldet, das sind 37 mehr als im Vergleichszeitraum 2014. Landesweit wurde dagegen ein leichter Rückgang von 0,2 Prozent bei den Gewerbeabmeldungen verzeichnet.

    Die Zahl der Betriebsaufgaben ist gegenüber 2014 konstant geblieben. Zwischen Januar und September 2015 waren es im Kreis Cochem-Zell 46 Betriebsaufgaben. Mit 7,4 Betriebsaufgaben je 10 000 Einwohner liegt der Kreis unter dem rheinland-pfälzischen Landesdurchschnitt, der 8,4 beträgt.

    Hoffnung auf anhaltenden Gründungstrend

    Die IHK hofft jedenfalls, dass sich dieser positive Gründungstrend im Kreis weiter fortsetzt. Mut macht Regionalgeschäftsführer Knut Schneider da auch die IHK-Konjunkturumfrage vom Herbst 2015. Danach hat sich im Vergleich zur Frühjahrsumfrage die Lagebeurteilung der Wirtschaft im Kreis Cochem-Zell verbessert. Knapp 70 Prozent der Unternehmen berichten danach von guten Geschäften, im Frühjahr 2015 waren es nur 52 Prozent. Und bereits zum vierten Mal in Folge verzeichnete die Konjunkturumfrage damit im Kreis Cochem-Zell einen Anstieg. Kleiner Wermutstropfen: Mit Blick auf die weitere Geschäftsentwicklung sind die heimischen Unternehmen etwas zurückhaltender. Immerhin rechnen rund drei Viertel der Betriebe mit einer gleichbleibend guten Geschäftsentwicklung.

    Nach Ansicht der IHK wird sich die starke konjunkturelle Dynamik im Kreis auch in den kommenden Monaten fortsetzen. Regionalgeschäftsführer Knut Schneider: "Angesichts der guten Wirtschaftslage im Kreis mit einem boomenden Tourismus und auch einer sehr niedrigen Arbeitslosenzahl sind hier gute Voraussetzungen für die weitere Entwicklung."

    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Cochem/Zell bei Facebook
    Regionalwetter
    Sonntag

    13°C - 25°C
    Montag

    11°C - 20°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    12°C - 22°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige