40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » VG-Rat Pellenz beschließt Haushalt: Grundschule Nickenich wird ab Ostern saniert
  • VG-Rat Pellenz beschließt Haushalt: Grundschule Nickenich wird ab Ostern saniert

    Pellenz. Die Sanierung der Grundschule in Nickenich bei laufendem Betrieb soll Ostern 2017 beginnen und kostet insgesamt circa 4,1 Millionen Euro, davon wird die Verbandsgemeinde Pellenz 3,7 Millionen Euro im kommenden Jahr ausgegeben. Dies ist mit Abstand der größte Posten im Haushaltsplan, den der Verbandsgemeinderat in seiner Sitzung am Mittwoch in der Pellenzhalle in Nickenich einstimmig verabschiedet hat.

    Der Sanierungsbedarf der Nickenicher Schule ist auf den ersten Blick erkennbar. Für den heutigen Bedarf ist sie zudem zu groß.  Foto: Sascha Ditscher
    Der Sanierungsbedarf der Nickenicher Schule ist auf den ersten Blick erkennbar. Für den heutigen Bedarf ist sie zudem zu groß.
    Foto: Sascha Ditscher

    Von unserem Redakteur Michael Fenstermacher

    Darüber hinaus investiert die VG vor allem in den laufenden Neubau ihres Rathauses in Plaidt - rund 1,37 Millionen Euro werden für die verbleibenden Arbeiten aufgewendet - sowie in den Brandschutz: Die Löschzüge Kruft und Plaidt erhalten für je 260 000 Euro neue Mehrzweckfahrzeuge. Es ist eine Kreditaufnahme von circa 3,8 Millionen Euro vorgesehen.

    "Ich bin froh, einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen zu können, doch ich weiß auch um die Situation in den Ortsgemeinden", sagte Bürgermeister Klaus Bell in seiner Haushaltsrede. Mehr als 5,1 Millionen Euro nimmt die Verbandsgemeinde über den Umlagesatz ein, der von 32,65 auf 35,9 Prozent angehoben wird. Darauf, dass dies "(...) der höchste Betrag, der jemals von den Kommunen zu entrichten (...)" war sei, wies SPD-Fraktionschef Wilhelm Anheier in seiner Rede hin. Der VG-Chef hatte zu diesem Punkt einfach seine eigene Haushaltsrede aus dem vergangenen Jahr zitiert: Die eigentliche Ursache der Misere sei in der mangelnden Finanzausstattung der Kommunen durch das Land zu suchen.

    Zwei Phänomene wirken sich unterdessen laut Bells Ausführungen positiv auf den Pellenzer Etat aus, die Zinssituation und die wachsende Nachfrage nach Immobilien: So nahm die VG im Oktober erstmals einen Liquiditätskredit zu einem negativen Zinssatz von -0,045 Prozent auf - für ein Darlehen über 4 Millionen Euro erhält sie daher pro Jahr Zinsen in Höhe von 210 Euro. Und beim Verkauf des derzeitigen Verwaltungsgebäudes in Andernach erzielte sie einen Erlös von 560 000 Euro - 40 Prozent mehr als im Haushalt 2016 veranschlagt.

    Zur Sanierung der St-Arnulfus- Grundschule erklärte der Bürgermeister, dass die VG mit Landeszuwendungen von 1,57 Millionen Euro rechnet, hinzu kommt ein Zuschuss des Landkreises in Höhe von 261 900 Euro. Nachdem - "endlich"wie Bell betonte - der Bewilligungsbescheid der ADD vorlag, sei die Bauleitung ausgeschrieben und Ende Juni vergeben worden. "Im April sind wir noch davon ausgegangen, dass vielleicht im November die ersten Firmen ihre Arbeit aufnehmen", erklärt Büroleiter Christoph Fournier im RZ-Gespräch. Man habe aber letztendlich nicht "auf Biegen und Brechen" noch in diesem Jahr mit der Sanierung beginnen wollen.

    Störungsfrei und ohne Verletzungsgefahr für Schüler und Lehrer soll die Sanierung ab den Osterferien ablaufen, erläutert Frank Heuft, Projektleiter bei der VG, der RZ. Denn Baustelle und Schulbetrieb bleiben räumlich stets getrennt. Die acht Klassen der Grundschule ziehen zunächst in den derzeitigen Verwaltungstrakt, während die späteren Klassenräume renoviert und modernisiert werden. In dieser Zeit müssten Schüler und Lehrer zwar mit etwas weniger Platz auskommen. "Aber dafür ist es nicht so, dass während des Unterrichts im Nebenzimmer gearbeitet wird", sagt Heuft. Kommende Woche sollen Schulleitung und Lehrer informiert werden. Die Gestaltung des Untergeschosses, das die Ortsgemeinde Nickenich übernimmt - Kosten von etwa 650 000 Euro sind hier veranschlagt - beginnt nach der Schulsanierung.

    CDU-Fraktionsvorsitzender Rudolf Schneichel hob in seiner Haushaltsrede hervor, dass sich bei der Ausschreibung der Gewerke für den Rathausneubau die gute Auftragslage der hiesigen Firmen gezeigt habe, denn teilweise seien nur ein bis zwei Angebote abgegeben worden. Dies sei für die Kostenentwicklung zwar schlecht, werde sich aber "(...) sicherlich auf die Steuereinnehmen positiv (...)" auswirken. Außerdem lobte er das ehrenamtliche Engagement in Feuerwehr und Rotem Kreuz und wies auf ein Problem hin, bei dem sich die VG helfend einbringen könnte: Für die Unterstellung des Rot-Kreuz-Fahrzeugs gebe es in Plaidt und Saffig derzeit keine zufriedenstellende Lösung.

    Wilhelm Anheier (SPD) lobte die Verwaltungsmitarbeiter, die neben zwei Wahlen die Umzugsvorbereitungen zu bewältigen hatten. Den Stellenplan, der gegenüber 2016 2,1 Vollzeitkräfte weniger vorsehe, trage seine Fraktion mit. Er erwarte, dass die Verwaltung ihre Aufgaben für die Bürger dabei mit gleichbleibender Qualität erfülle. Mit Blick auf die hohen Beiträge der Pellenz an den Tourismuszweckverband Laacher See erinnerte er an die Zusage, die Rhein-Mosel-Eifel Touristik mit ins Boot zu holen, denn von der Tourist-Info Maria Laach profitiere der gesamte Landkreis. Keine Haushaltsrede hörte der einzige Einwohner in der Pellenzhalle von FDP-Ratsherr Harald Heider, der krankheitsbedingt fehlte.

    Grundschule Nickenich: Zwei Räume sind laut TÜV mit Schimmelsporen belastetPlanänderung bei Schulsanierung in Nickenich: Kinder ziehen in renovierte RäumeNickenich: Schimmel könnte Schulsanierung verzögern - Gutachten soll Klarheit bringenVerdacht auf erhöhte Schimmelbelastung: VG sperrt vorsorglich Schulräume in Nickenich
    Anzeige
    x
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Mittwoch

    9°C - 17°C
    Donnerstag

    9°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 23°C
    Samstag

    8°C - 18°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige