40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Nachtwächter beleuchtet die Geschichte Andernachs
  • Aus unserem Archiv

    AndernachNachtwächter beleuchtet die Geschichte Andernachs

    In dem Zusammenspiel von akzentuiertem Licht und Schatten wirkt die Andernacher Altstadt in der Dunkelheit plötzlich ganz anders. Figuren am Mauerwerk erscheinen plötzlich wie lebendig und Portale oder Erker springen ins Auge. Dies ist die perfekte Kulisse für eine Stadtführung der anderen Art: Peter Rott hält eine Laterne sowie eine Lanze, hat ein Horn umgebunden und ist mit einer Mütze und Umhang bekleidet. "Ich bin Konrad Hauser und lebte am Ende des 17. Jahrhunderts", stellt Rott sich der etwa zehnköpfigen Gruppe vor.

    Foto: ys

    Von unserem Mitarbeiter Silvin Müller

    Der Name ist nicht zufällig gewählt. Hauser ist für das Jahr 1689 als Andernacher Nachtwächter in Urkunden überliefert. So wie der Stadtkommandant, der Polizeikommissar, dessen Helfer und der Wächter vom Runden Turm hatte Hauser polizeiliche Funktionen in der Bäckerjungenstadt. Als Nachtwächter musste er die Straßenlaternen löschen und dafür sorgen, dass sich nach zehn Uhr niemand mehr in den Gassen aufhielt. Falls der Wächter vom Runden Turm nachts ein Feuer entdeckte, musste Hauser die Nachbarschaft im entsprechenden Stadtteil alarmieren, die als Feuerwehr fungierte und jeweils einen Brunnen hatte.

    Zahlreiche Anekdoten erfahren die Besucher von Peter Rott. An manchen Stellen, wie etwa am Läufkreuz, an der Burg, am Wall, im Rittergässchen oder vor dem Mariendom scheint es so, als wäre die Zeit stehen geblieben. Die abendliche Stille und das Kostüm, das zum Nachtwächter des Bäckerjungenspiels gehört und eine Leihgabe der Stadtsoldaten ist, vermitteln den Eindruck eine Reise zurück durch die Jahrhunderte.

    Der Einfall, als Nachtwächter Besucher bei Dunkelheit durch die Stadt zu führen, stammt von Peter Rott selbst. Der 67-jährige gebürtige Fröndenberger ist seit sieben Jahren Stadtführer und war zuvor Inhaber des Jägerhofs, einer der ältesten Gaststätten in Andernach.

    Ihm ist die Bäckerjungenstadt seit den vergangenen 45 Jahren in Andernach ans Herz gewachsen. Sein Interesse für die Geschichte und die geschichtlichen Zusammenhänge möchte Rott den Besuchern gerne weitergeben.

    Dazu eignet sich die Figur des Nachtwächters sehr gut: "Ich habe das Angebot von solchen Nachtwächterführungen in anderen Städten gesehen und meinte, dass man so etwas auch in Andernach auf die Beine stellen könnte." Er überlegte sich ein Konzept für die Führung. Dazu gehörte auch, den Blickpunkt auf spezielle Aspekte zu legen, wie etwa die Entwicklung des Polizei- und Rechtssystems, die Aufgaben der Nachbarschaften oder die damalige Lebenssituation der Bürger in der Stadt. Natürlich hat der Rundgang ein besonderes Ende. Ähnlich wie Hauser bläst Peter Rott in sein Horn und singt das bekannte Lied: "Hört ihr Leut".

    "Er macht das sehr gut", meinten Manfred und Christel Ast aus Andernach, die mit ihrem zehnjährigen Sohn Noah an der Führung teilnahmen: "Wir wohnen seit einigen Jahren in Andernach und wollten mehr über die Geschichte erfahren und das miterleben." Erna Frensch aus Koblenz kennt dort die Rundgänge mit den Nachtwächtern: "Ich wollte einmal sehen, wie es hier organisiert ist." Begeistert waren zudem Udo und Ursula Winkler aus Engers: "Abends sieht die beleuchtete Stadt ganz anders aus. Die Atmosphäre ist sehr schön."

    Weitere Infos zu der Nachtwächterführung, die auf Anfrage auch für Gruppen angeboten wird, bei Andernach.net unter der Telefonnummer 02632/987 94 80 oder im Internet unter der Adresse www.andernach-tourismus.de

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    15°C - 26°C
    Donnerstag

    16°C - 26°C
    Freitag

    13°C - 24°C
    Samstag

    11°C - 20°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige