40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Nach Schuss auf der B9: Hündin Bea hat ein neues Zuhause
  • Nach Schuss auf der B9: Hündin Bea hat ein neues Zuhause

    Kreis MYK. Das glückliche Ende einer tragischen Tiergeschichte vermeldet das Tierheim Andernach: Hündin Bea, die im Februar auf der B 9 herumirrte und von der Polizei mit einem Schuss gestoppt werden musste, hat ein neues Zuhause – und zwar ein „supertolles und geduldiges“, wie das Tierheim in einem Beitrag auf Facebook berichtet.

    Im Tierheim hatte sich die Chow-Chow-Hündin erholt, nachdem ihr rechtes Vorderbein aufgrund der Schussverletzung amputiert werden musste. Vor dem Polizeieinsatz war Bea einem Halter in Mülheim-Kärlich entlaufen, der sie ...

    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

    Ausgebüxt: Was tun, wenn der Hund plötzlich weg ist?Nach Schuss auf Hund: Mann beleidigt Polizisten bei Facebook - Strafverfahren eingeleitetVon Polizei auf B9 angeschossen: Hund überlebte, verlor aber ein Bein [Update]Hund legt Verkehr auf B 9 lahm: Polizei muss schießen

     

    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Montag

    6°C - 15°C
    Dienstag

    1°C - 10°C
    Mittwoch

    1°C - 10°C
    Donnerstag

    1°C - 10°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige