40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Mendiger SPD sicherte sich ernst-einig.de - Für CDU-Bürgermeisterkandidat war Domain zu seinem Namen blockiert
  • Mendiger SPD sicherte sich ernst-einig.de - Für CDU-Bürgermeisterkandidat war Domain zu seinem Namen blockiert

    Mendig. Ernst Einig weiß in diesen Tagen nicht so recht, wie ihm geschieht. Der Bürgermeisterkandidat der Mendiger CDU wollte sich für seinen Wahlkampf die Internetadresse ernst-einig.de sichern. Bloß: Diese Domain ist schon vergeben - und zwar an den politischen Gegner.

    Dieser Screenshot belegt es: Schon im vergangenen Jahr hat sich Daniel Vordemvenne die Domain www.ernst-einig.de gesichert.
    Dieser Screenshot belegt es: Schon im vergangenen Jahr hat sich Daniel Vordemvenne die Domain www.ernst-einig.de gesichert.

    Von unserem Redakteur Hilko Röttgers

    Ernst Einig weiß in diesen Tagen nicht so recht, wie ihm geschieht. Der Bürgermeisterkandidat der Mendiger CDU wollte sich für seinen Wahlkampf die Internetadresse ernst-einig.de sichern. Bloß: Diese Domain ist schon vergeben - und zwar ausgerechnet an den politischen Gegner. Das ergibt eine Anfrage bei der Denic, bei der alle ".de"-Domains registriert sind. Daniel Vordemvenne, Vorstandsmitglied im Mendiger SPD-Ortsverein, hat sich ernst-einig.de im Dezember gesichert.

    "Ich war den ganzen Tag lang sprachlos", erzählt Einig am Dienstag im Gespräch mit der Rhein-Zeitung. Die Adresse ernst- einig.de sei "die allergeläufigste, die es gibt. Jeder, der nach mir sucht, versucht es zuerst mit der Kombination Vorname-Bindestrich-Nachname-Punkt-de-eh." Dass nun die Mendiger SPD seine Wunsch-Internetadresse blockiert, findet Einig einfach nur dreist. "Das ist eine Unverschämtheit! Wie kann man bloß auf so eine Idee kommen?"

    Das möchte die RZ von Ralf Kraut, dem Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins, erfahren. Doch der ist zunächst einmal selbst überrascht. "Ich habe Ernst Einig gestern Abend noch getroffen", sagt Kraut, als ihn die RZ am Mittwoch erreicht. "Da hat er nichts davon gesagt." Natürlich habe der SPD-Ortsverein schon darüber diskutiert, wie der Wahlkampf im Internet geführt werden soll, berichtet Kraut. Nach dem aktuellen Stand müsse er sich aber nun erst einmal selbst erkundigen. Zuständig für Medienfragen ist im SPD-Vorstand: Daniel Vordemvenne.

    Wenig später teilt Kraut mit: "Wir haben unsere Domains bereits im Dezember registriert." Dabei geht es um die Adressen hanspeter ammel.de und hans-peter-am mel.de. Ammel (SPD) ist Mendiger Stadtbürgermeister. Am selben Tag habe Vordemvenne auch die Adresse ernst-einig.de "vorsorglich mitgeblockt", sagt Kraut. "Das hätte wieder freigegeben werden müssen, wurde aber verpennt." Für die SPD sei die Aktion ein Schutzmechanismus und Druckmittel, gewesen, "falls die CDU versucht hätte, unsere Adressen zu blockieren. Dann hätten wir die Domains tauschen können", sagt Kraut.

    Das allerdings erscheint wenig stichhaltig: Die CDU hätte sich ja auch für die Adresse ernsteinig.de - ohne Bindestrich - entscheiden können. Sie ist bis heute noch zu haben. Dann wäre die Adresse ernst-einig.de als Druckmittel nutzlos gewesen. Und es stellt sich die Frage, wofür die SPD überhaupt ein Tauschobjekt brauchte, wenn sie die Namens-Domains für ihren Kandidaten bereits registriert hat.

    Wie dem auch sei: "Die Sache ist inzwischen erledigt", teilt Kraut am Mittwoch mit. Vordemvenne habe die Domain ernst-einig.de an den CDU-Kandidaten übertragen. Eine Anfrage bei der Denic bestätigt das. Dort wird nun Einig als Domaininhaber geführt - komplett mit Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

    Was die Frage aufwirft: Will er die Adresse jetzt auch nutzen? Diese Frage kommt für Einig wie aus dem Nichts. Denn dass er selbst nun der Domaininhaber ist und mit allen Kontaktdaten im Internet steht, erfährt er erst gestern von der Rhein-Zeitung. "Die machen mit mir, was sie wollen!", schimpft Einig. Und der Wahlkampf hat gerade erst begonnen.

    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Sonntag

    17°C - 32°C
    Montag

    14°C - 23°C
    Dienstag

    12°C - 24°C
    Mittwoch

    14°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige