40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Kirche: Geringer packen selbst an
  • Aus unserem Archiv

    GeringKirche: Geringer packen selbst an

    Das stetige Ausweiten von Aufgaben der Hauptamtlichen in den Pfarrgemeinden führt dazu, dass Mitglieder der Gemeinden zunehmend organisatorische Aufgaben übernehmen müssen. Zurzeit sind die Geringer Bürger dabei, ihre kleine Kirche im Innern gründlich zu sanieren.

    In der Geringer Filialkirche St. Nikolaus werden der Altarbereich und der Mittelgang mit Basaltplatten neu ausgelegt. Die Arbeiten übernahm der Steinmetz Jürgen Hennigen ehrenamtlich.
    In der Geringer Filialkirche St. Nikolaus werden der Altarbereich und der Mittelgang mit Basaltplatten neu ausgelegt. Die Arbeiten übernahm der Steinmetz Jürgen Hennigen ehrenamtlich.
    Foto: Heinz Israel

    Das stetige Ausweiten von Aufgaben der Hauptamtlichen in den Pfarrgemeinden führt dazu, dass Mitglieder der Gemeinden zunehmend organisatorische Aufgaben übernehmen müssen, die indirekt mit der Seelsorge zu tun haben. Im Bereich der Pfarrei Münstermaifeld gingen die Kalter Katholiken mit bestem Beispiel voran, als auf ihre Initiative hin die Filialkirche St. Markus im Innern restauriert wurde. Zurzeit sind die Geringer Bürger dabei, ihre kleine Kirche im Innern gründlich zu sanieren.

    Das geschieht in Abstimmung mit Pfarrer Guido Lacher und den Fachleuten der kirchlichen Denkmalpflege. Aber die Arbeitsleistungen organisieren und erbringen ausschließlich Pfarrangehörige. Dazu gehören federführend Toni und Albert Schwab sowie Rudi Durben. Insgesamt 35 Helfer packten mit an, um das gesamte Inventar der Kirche und der Sakristei auszuräumen. Die wertvollen Gegenstände wurden an drei Stellen im Ort zwischengelagert. Wegen der vorhandenen Feuchtigkeit im Unterboden des Kirchenschiffs hat man den Altarraum und den Bereich des mittleren Flurs ausgebaggert und mit Lava verfüllt.

    Die Wände und Decken des Innenraums haben die Helfer komplett mit Schwämmen abgerieben. Der Maler Ingo Linz aus Kollig wurde mit Neuanstrich und Ausmalung beauftragt. Er hat auch die Fensternischen und Strebebögen entsprechend der ursprünglichen Gestaltung aus dem Jahr 1922, dem Baujahr der Kirche, ausgemalt. Albert Schwab erneuerte die gesamte Elektrik des Gotteshauses und entfernte dabei die ausgediente Elektroheizung. Auch die Beleuchtung wurde ausgetauscht.

    Als Belag für den Mittelgang und den Altarbereich wählte man Platten aus heimischem Basalt. Diesen verlegte ehrenamtlich Steinmetz Jürgen Hennigen, der bei seiner Arbeit von Helfern unterstützt wurde. "Jeder, der gefragt wurde, hat auch geholfen", betonte Rudi Durben, der als stellvertretender Vorsitzender im Verwaltungsrat der Kirchengemeinde Kollig-Gering fungiert.

    Den Anstoß zu der Sanierungsmaßnahme gaben Mitglieder des Verwaltungs- und Pfarrgemeinderates. Die letzte Maßnahme dieser Art liege schon mehr als 30 Jahre zurück, hieß es. Nur die Erhaltungsmaßnahmen und der Bodenbelag werden vom Bistum bezuschusst. Die Ausmalung ist allein Sache der Pfarrgemeinde. Möglich wurde der Umfang der Sanierung durch viel Eigenleistung. Außerdem hatten der Festausschuss "Brunnenfest" und der Ortsgemeinderat entschieden, den Erlös des diesjährigen Brunnenfestes dem Verwaltungsrat der Pfarrgemeinde Kollig-Gering zum Zweck der Renovierung der St.-Nikolaus-Kirche in Gering zur Verfügung zu stellen.

    Bei einer Eucharistiefeier im Bürgerhaus hat Ortsbürgermeister Klaus Scherer dem  stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrates, Rudi Durben, einen Scheck über 2000 Euro überreicht. Nach der Fertigstellung wird die Kirche mit einem festlichen Gottesdienst wiedereröffnet.

    Heinz Israel

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    16°C - 27°C
    Donnerstag

    14°C - 24°C
    Freitag

    17°C - 26°C
    Samstag

    18°C - 29°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige