40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Baustelle am Innenstadtring in Mayen verursacht kaum Probleme
  • Aus unserem Archiv

    MayenBaustelle am Innenstadtring in Mayen verursacht kaum Probleme

    Der Ausbau des Mayener Innenstadtrings läuft. Im zweiten Bauabschnitt werden der Bereich der Koblenzer Straße vom Kino bis zur Einfahrt in die Marktstraße am Habsburgring, der Ettringer Weg sowie die Straße „Auf der Eich“ komplett erneuert.

    Baustelle am Innenstadtring in Mayen verursacht kaum Probleme
    Neue Wege: Wegen der Großbaustelle in Mayen müssen sich die Verkehrsteilnehmer vorübergehend umstellen.
    Foto: Andreas Walz

    „Die Verkehrsumstellung ist in dieser Woche vergleichsweise problemlos gelungen. Sicher ist dies auch dem Umstand geschuldet, dass die Verkehrsumstellung in die Osterferien fällt. Zwischenzeitlich haben sich die Verkehrsteilnehmer weitestgehend auf die neue Situation eingestellt“, heißt es in einer Stellungsnahme des Fachbereichs II der Stadtverwaltung Mayen. Und weiter: „Offenbar hat sich bei einigen Verkehrsteilnehmern aber noch nicht vergegenwärtigt, dass die Koblenzer Straße zwischen Schillerstraße und Alleestraße für den Anliegerverkehr und damit auch für die dort befindlichen Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe angefahren werden kann, da dieser Bereich von der Baustelle selbst nicht betroffen ist.“

    Von einzelnen gewerblichen Anliegern kam die Rückmeldung, dass manche Verkehrsteilnehmer offenbar glauben, dass dieser Bereich der Koblenzer Straße nicht befahren werden könne. Deshalb weist die Stadt noch einmal darauf hingewiesen, dass die Koblenzer Straße durchaus genutzt und über die Alleestraße auch problemlos wieder verlassen werden kann, da dort die Einbahnregelung umgekehrt wurde.

    „Das alles muss sich noch einspielen. Innerstädtische Baumaßnahmen bringen immer Probleme mit sich“, sagt Hauptkommissar Alban Häusler von der Polizeidirektion Mayen. „Nach der Fertigstellung wird alles besser und schöner sein. Derweil müssen wir unsere Fahrt durch Mayen eben besser planen und zehn Minuten Geduld aufbringen.“ Häusler hält die neue Verkehrsführung für gelungen, Probleme habe es bislang nicht gegeben: „Die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs haben hier einen richtig guten Job gemacht.“ Lediglich einige Anlieger aus der Frankenstraße meldeten sich bei der Polizei und beschwerten sich über erhöhtes Verkehrsaufkommen. Dort führte die Polizei am Donnerstag auch gleich eine Geschwindigkeitskontrolle durch.

    Oberbürgermeister Wolfgang Treis sagte: „Der Ausbau des innerstädtischen Rings ist aufgrund des Straßenzustandes unbedingt erforderlich und wird außerdem das Stadtbild zukünftig verschönern. Alle am Bau Beteiligten werden versuchen, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten. Ich möchte alle Anlieger und die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis und besonnenes Handeln bitten.“ David Geisbüsch

    Bald wieder freie Fahrt in Mayen - Ende der Arbeiten am Habsburgring Ende der Straßenbauarbeiten auf dem Mayener Habsburgring in Sicht Auf dem Mayener Habsburgring wird jetzt gebaut Innenstadtring: Es geht Stück für Stück voran Innenstadtringausbau in Mayen schreitet zügig voran weitere Links
    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    17°C - 26°C
    Freitag

    11°C - 23°C
    Samstag

    11°C - 19°C
    Sonntag

    11°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige