40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Arbeitslosigkeit im Kreis MYK steigt im Januar deutlich
  • Aus unserem Archiv

    Kreis MYKArbeitslosigkeit im Kreis MYK steigt im Januar deutlich

    Ende Januar zählen die Statistiker der Agentur für Arbeit im Landkreis Mayen-Koblenz 6256 arbeitslose Menschen - 1088 mehr als im Dezember. Die Arbeitslosenquote klettert um einen Punkt auf 5,5 Prozent an.

    Ähnlich sieht es in der Stadt Koblenz aus, wo die Zahl der Arbeitslosen um 572 auf 4061 angestiegen ist. Auch hier steigt die Quote um einen Punkt auf jetzt 7,1 Prozent an.

    "Ein deutlicher, aber saisonüblicher Anstieg", meint Ulrike Mohrs, die Leiterin der Arbeitsagentur Koblenz-Mayen. Im Landkreis fiel der nicht einmal so stark aus wie im Jahr zuvor. Damals waren Ende Januar 246 Frauen und Männer mehr arbeitslos. In der Stadt Koblenz liegt die Zahl um 129 über dem Vorjahreswert. Zwar profitiere der Arbeitsmarkt in der Region noch immer vom außergewöhnlich milden Wetter, erklärt Mohrs. Gerade die Januarstatistik sei aber auch vom Quartals- und Jahresende geprägt. "Dann laufen viele befristete Beschäftigungen aus."

    Deutlich stärker ist diesmal der Rechtskreis des Sozialgesetzbuches (SGB) III von der Zunahme der Arbeitslosigkeit betroffen. Das heißt, die meisten Männer und Frauen, die sich im Januar arbeitslos meldeten, sind über die Arbeitslosenversicherung abgesichert. Im Landkreis gab es hier eine Zunahme um 820 auf 3073. In der Grundsicherung nach SGB II, also bei den sogenannten Hartz-IV-Empfängern, steigt die Arbeitslosigkeit im Landkreis um 268 auf 3183 an. Derzeit werden in der Stadt Koblenz 34,3 Prozent der Arbeitslosen dem SGB III und 65,7 Prozent dem SGB II zugeordnet. Im Landkreis gehören 49,1 Prozent zum SGB III und 50,9 Prozent zum SGB II.

    Winterlich ruhig ging es im Januar auf dem Stellenmarkt zu. 256 neue Angebote erreichten den Arbeitgeberservice aus der Stadt, 362 aus dem Landkreis. Damit liegen der Agentur zum Monatsende 997 offene Stellen aus Koblenz und 944 aus dem Umland vor.

    Für Mohrs bietet das aktuelle Zahlenwerk keine großen Überraschungen. "Was die nächsten Wochen bringen werden, hängt nicht zuletzt davon ab, ob es noch einmal frostig kalt wird oder nicht. Branchen wie die Gastronomie werden aber ohnehin erst mit dem Ostergeschäft wieder anlaufen. Spätestens dann sollten die Arbeitslosenzahlen also deutlich sinken."

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    10°C - 20°C
    Montag

    11°C - 20°C
    Dienstag

    13°C - 24°C
    Mittwoch

    15°C - 28°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige