40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Andernach kämpft mit Unterschriftenaktion um FOS
  • Aus unserem Archiv

    AndernachAndernach kämpft mit Unterschriftenaktion um FOS

    Seit nunmehr sechs Monaten kämpfen die Schüler der Geschwister-Scholl-Realschule plus für die Einrichtung einer Fachoberschule. Dazu organisierten sie Informationsstände, gingen auf die Straße, in Vereinen, auf Veranstaltungen und sprachen mit den Bürgern. Unterstützt wurden sie dabei von Andernachs Oberbürgermeister Achim Hütten, dem Landtagsabgeordneten Clemens Hoch, die die Schüler zu Neujahrempfängen, Ferneh- und Presseterminen mitnahmen, wo sie für ihr Anliegen werben konnten. Beachtliche 4290 Unterschriften für die Einrichtung eine Fachhochschule kamen so zusammen.

    Andernach - Seit nunmehr sechs Monaten kämpfen die Schüler der Geschwister-Scholl-Realschule plus für die Einrichtung einer Fachoberschule. Dazu organisierten sie Informationsstände, gingen auf die Straße, in Vereinen, auf Veranstaltungen und sprachen mit den Bürgern. Unterstützt wurden sie dabei von Andernachs Oberbürgermeister Achim Hütten, dem Landtagsabgeordneten Clemens Hoch, die die Schüler zu Neujahrempfängen, Ferneh- und Presseterminen mitnahmen, wo sie für ihr Anliegen werben konnten. Beachtliche 4290 Unterschriften für die Einrichtung eine Fachhochschule kamen so zusammen.


    Für ihr unermüdliches Engagement wurden die Geschwister-Scholl-Realschule plus jetzt von Landtagsabgeordnetem Clemens Hoch und Ministerin Doris Ahnen gewürdigt. Bei diesem Anlass übergab eine Delegation, bestehend aus Schülervertretern, Schülersprechern und Lehrervertretern, die gesammelten Unterschriften an Doris Ahnen. IHK Präsident Manfred Sattler machte die Notwendigkeit einer qualifizierteren Schulausbildung für die Wirtschaft in der Region Mayen Koblenz deutlich und bekräftigte erneut, dass eine Fachoberschule nicht in Konkurrenz zur Dualen Oberschule stehe, sondern im Gegenteil eine sinnvolle Ergänzung darstelle. Doris Ahnen erklärte den Anwesenden, dass in diesem Jahr für 36 Kreise in Rheinland-Pfalz zwölf Fachoberschulen eingerichtet werden sollen und daher eine Auslese unabdingbar sei. Die Entscheidung welche Schule einen Zuschlag erhält, hänge von viele Faktoren ab, die es zu prüfen gelte.
    Der Schulelternbeirat machte deutlich, durch die Unterschriftenaktion und den Besuch bei der Ministerin den Antrag der Geschwister-Scholl-Realschule plus ein Gesicht geben zu wollen. Ebenfalls sei die breite Unterstützung durch die Wirtschaft, der Politik und der Bürger des Kreises Mayen Koblenz ein wichtiger Faktor, den das das Ministerium in seine Entscheidung mit einfließen lassen solle. Davon zeugten nicht zuletzt die vielen Unterschriften, die Doris Ahnen übergeben wurden. Wie die letztendliche Entscheidung über die Fachhochschule ausfallen wird, bleibt abzuwarten.

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Samstag

    10°C - 20°C
    Sonntag

    11°C - 20°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige