40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Andernach: Bäume standen auf Gasleitung an Werftstraße
  • Aus unserem Archiv

    AndernachAndernach: Bäume standen auf Gasleitung an Werftstraße

    Acht Bäume standen in Andernach seit Jahrzehnten auf einer Ferngasleitung, nun drohte ihr Wurzelwerk bei weiterem Wachsen die Rohre zu umschlingen, sie damit wegzudrücken oder gar zu zerreißen: Um dies zu verhindern, hat die Westnetz am Mittwoch die Bäume an der Werftstraße hinter dem Sportplatz der Berufsbildenden Schule vor der Werftbrücke fällen lassen.

    Die Arbeiten waren für Donnerstag angekündigt, wurden aber bereits Mittwoch erledigt: Acht Bäume wurden gekappt.
Foto: Katrin Franzen
    Die Arbeiten waren für Donnerstag angekündigt, wurden aber bereits Mittwoch erledigt: Acht Bäume wurden gekappt.
    Foto: Katrin Franzen - kaf

    Andernach - Acht Bäume standen in Andernach seit Jahrzehnten auf einer Ferngasleitung, nun drohte ihr Wurzelwerk bei weiterem Wachsen die Rohre zu umschlingen, sie damit wegzudrücken oder gar zu zerreißen: Um dies zu verhindern, hat die Westnetz am Mittwoch die Bäume an der Werftstraße hinter dem Sportplatz der Berufsbildenden Schule vor der Werftbrücke fällen lassen. Stadtsprecher Christoph Maurer teilt mit, dass die entfernten Bäume nicht nur eine Gefahr im Untergrund darstellten, sondern auch im Kronenbereich geschädigt waren und ihre Äste Risse aufwiesen.

    Wie Westnetz-Sprecherin Gabi Press auf RZ-Anfrage berichtet, bestand keine akute Gefahr für Passanten, Schüler und Anwohner. Sie betont: "Es wird dann gefährlich, wenn die Wurzeln zu tief wachsen." Auch während der Fällarbeiten über der Gasleitung war niemand gefährdet, schildert sie. Die beauftragte Firma musste allerdings darauf achten, dass die gekappten Bäume nicht auf den Gehweg fielen und Passanten verletzten. "Die Bahngleise, die unter der Brücke hindurchführen, waren weit genug weg", erläutert Press. Einmal im Jahr kontrolliert die Westnetz, ehemals RWE Rhein-Ruhr Netzservice (die RZ berichtete), die Ferngasleitungen, schaut sich Büsche und Bäume an, die darauf wachsen. Bei eben so einer Routinekontrolle wurde auch festgestellt, dass die Bäume in Zukunft eine Gefahr darstellen könnten.

    Von unserer Redakteurin Katrin Franzen

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Mittwoch

    15°C - 25°C
    Donnerstag

    17°C - 26°C
    Freitag

    11°C - 23°C
    Samstag

    11°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige