40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Andernach: Am neuen MVZ werden Patienten ambulant versorgt
  • Andernach: Am neuen MVZ werden Patienten ambulant versorgt

    Andernach. Am St. Nikolaus-Stiftshospital hat ein neues Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) eröffnet. Dort werden ab sofort Patienten aus den Bereichen Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie ambulant versorgt und betreut, berichtet das Krankenhaus in einer Pressemitteilung. "Durch das neue MVZ leisten wir einen wichtigen Beitrag für die wohnortnahe Patientenversorgung in Andernach und der Region", berichtet Geschäftsführerin Cornelia Kaltenborn, "Gleichzeitig kommen wir dem politischen Ziel nach, die ambulante und stationäre Versorgung eng zu verknüpfen."

    Blutdruck
    Ein Hausarzt mißt einer Patientin den Blutdruck.
    Foto: Bernd Weißbrod - dpa

    Die Gründung von Medizinischen Versorgungszentren ist vom Gesetzgeber seit 2004 vorgesehen. Sie sind als ärztlich geleitete Einrichtungen definiert und gewährleisten eine interdisziplinäre ambulante Versorgung aus einer Hand. Die beiden Ärzte des MVZ sind Prof. Dr. Armin Steinmetz und Dr. Helga Leifeld. Prof. Dr. Armin Steinmetz bietet Sprechstunden als Facharzt für Innere Medizin. Seine Kollegin, Dr. Helga Leifeld, bietet Sprechstunden als Fachärztin für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie.

    Das MVZ ist eine 100-prozentige Tochter des St. Nikolaus-Stiftshospitals. Für bereits betreute Patienten der beiden Ärzte ergeben sich durch die Gründung des MVZ keine Änderungen. Dass sich die neue Einrichtung nicht als Konkurrent der niedergelassenen Ärzte in der Region, betont Cornelia Kaltenborn ausdrücklich. "Wir verstehen uns als Kooperationspartner für alle im Gesundheitswesen tätigen Fachdienste in der wohnortnahen Versorgung." Durch das neue Angebot verkürzen sich zum Beispiel die Wege zur ambulanten Versorgung für Patienten mit bösartigen Tumoren, Blutkrebs und weiteren Blutkrankheiten deutlich. Ein weiterer Vorteil für die Patienten liegt in der unmittelbaren Nähe des MVZ zum Krankenhaus, die eine effiziente Behandlung auf einem hohen medizinischen Niveau sicherstellt.

    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Montag

    -2°C - -1°C
    Dienstag

    -2°C - 2°C
    Mittwoch

    -4°C - 1°C
    Donnerstag

    -4°C - 2°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige