• Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Windkraft: Schwarzstorch macht Strich durch die Rechnung
  • Windkraft: Schwarzstorch macht Strich durch die Rechnung

    Mayen. Der Wind bläst der Stadt Mayen gewissermaßen ins Gesicht, schon bevor die ersten Potenzialflächen für Windkraftanlagen ausgewiesen sind. Wenn sich der Stadtrat am Mittwoch, 17 Uhr, mit dem komplexen Thema beschäftigt, steht fest: So einfach lässt sich der Flächennutzungsplan mit dem Ziel, besondere Flächen auszuweisen, nicht umsetzen. Zwei Flächen aus dem Hinterwald waren im Oktober vorigen Jahres in die engere Wahl gekommen – beide warfen bei eingehender Betrachtung erhebliche Probleme auf.

    Mayen - Der Wind bläst der Stadt Mayen gewissermaßen ins Gesicht, schon bevor die ersten Potenzialflächen für Windkraftanlagen ausgewiesen sind. Wenn sich der Stadtrat am Mittwoch, 17 Uhr, mit dem komplexen Thema beschäftigt, steht fest: So einfach lässt sich der Flächennutzungsplan mit dem Ziel, besondere Flächen auszuweisen, nicht umsetzen. Zwei Flächen aus dem Hinterwald waren im Oktober vorigen Jahres in die engere Wahl gekommen – beide warfen bei eingehender Betrachtung erhebliche Probleme auf.


    Die Stadt ist gezwungen zu handeln, weil ein einjähriges Moratorium Ende Dezember verstreicht. Bis dahin hat die Stadt vorliegende Genehmigungsanträge für Windkraftanlagen auf Eis legen lassen. Und bis dahin muss sie im Flächennutzungsplan Teilflächen ausweisen, die vorrangig für Windenergie vorgesehen sind. Nach Auskunft der Verwaltung liegen derzeit 17 Anträge auf Errichtung und Betrieb von Windkraftanlagen vor.
    Fläche eins im Mayener Hinterwald scheidet aus, und zwar aus faunistischen Gründen. Im Umkreis von 1,5 Kilometer ist ein bebrüteter Schwarzstorch-Horst festgestellt worden, weiterhin gibt es dort bis zu zehn Fledermausarten – zwei Ausschlusskriterien. Die zweite Fläche musste von ihrer ursprünglichen Größe verringert werden, weil sich Rotmilan- und Fledermausbestände in der Umgebung befinden. Sie befindet sich quasi in einem Dreieck zwischen Kürrenberg, Reudelsterz und Hirten. Der Stadtrat beschließt an diesem Mittwoch, dass der neue Flächennutzungsplan öffentlich ausgelegt wird. Für die Sonderbaufläche Wind liegen bereits drei Anträge vor.Von unserem Redakteur Thomas Brost

    Anzeige
    Anzeige
    x
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Samstag

    13°C - 24°C
    Sonntag

    14°C - 22°C
    Montag

    11°C - 19°C
    Dienstag

    11°C - 20°C
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach