40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Zweite Auflage des "IHK-Branchenforums Handel" der Industrie- und Handelskammer Koblenz
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzZweite Auflage des "IHK-Branchenforums Handel" der Industrie- und Handelskammer Koblenz

    Nach der erfolgreichen Premiere ihres im vergangenen Jahr gestarteten "IHK-Branchenforums Handel" hatte die Industrie- und Handelskammer zur zweiten Auflage der Großveranstaltung geladen.

    Ort des Geschehens war der Kuppelsaal der Festung Ehrenbreitstein. Weit mehr als 400 Unternehmer aus Groß- und Einzelhandel sowie aus Handelsvermittlung und Vertrieb nahmen die Einladung gern an.

    Hintergrund des Forums, das im September 2014 fortgesetzt werden soll, ist die Tatsache, dass der Handel nach wie vor eine der wichtigsten Branchen in Rheinland-Pfalz ist. Allein im Bezirk der IHK Koblenz gibt es mehr als 28 000 Unternehmen in diesem Bereich - das ist rund ein Drittel aller IHK-Mitglieder. Sie stellen 15 Prozent aller Arbeitsplätze im nördlichen Rheinland-Pfalz. Auch in punkto Ausbildung kann sich die Branche sehen lassen: 20 Prozent aller laufenden Ausbildungsverträge im IHK-Bezirk sind hier gemeldet.

    Beim Branchenforum stellten zunächst die ECE-Center-Manager Kirsten Jackenkroll und Stephan Antwerpen unter dem Titel "Dem Kunden auf der Spur - Wie wir in einer Multichannel-Welt wirklich einkaufen" die Ergebnisse einer neuen Studie vor. Ihr Fazit: Der Onlinehandel verändert zwar den Wettbewerb, wird den stationären Einzelhandel aber nicht ersetzen. Nach dem Eingangsvortrag gab Hermann Scherer, ausgezeichnet als "Vortragsredner des Jahres 2012" unter dem Titel "Jenseits vom Mittelmaß - Spielregeln für die Poleposition im Handel von Morgen" Denkanstöße, wie der Unternehmer im Wettbewerb von morgen bestehen kann. Seine Kernaussage: Qualität findet im Kopf der Kunden statt. Die Frage sei: "Was nützt es, gut zu sein, wenn niemand davon weiß?" Folglich sei, so Hermann Scherer, die richtige Positionierung der Schlüssel, um Aufmerksamkeit und Bekanntheitsgrad zu gewinnen und um letztendlich Begehrlichkeit zu gewinnen.

    "Die riesige Resonanz auf diese Veranstaltung zeigt, dass die Branche um den Veränderungsdruck weiß und auch aktiv nach Wegen sucht, wettbewerbsfähig und für die Kunden interessant zu bleiben", lautete das Fazit von Hildegard Kaefer. Die Vorsitzende des IHK-Handelsausschusses ist auch Vizepräsidentin der IHK Koblenz.

    Der wirtschaftlichen Bedeutung der Branche trägt die IHK Koblenz seit 2012 mit einem eigenen Handelsreferat Rechnung. "Die Lebens- und Standortqualität einer Region wird ganz maßgeblich durch den Handel bestimmt. Dementsprechend unterstützen wir die Branche mit unseren Angeboten aktiv", betont Hildegard Kaefer. ka

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Mittwoch

    16°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    17°C - 27°C
    Samstag

    18°C - 30°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige