40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Wolken: 250-Kilo-Bombe entschärft
  • Wolken: 250-Kilo-Bombe entschärft

    Wolken. Um 18.06 Uhr war der Einsatz des Kampfmittelräumdienstes glimpflich beendet: Ein Wanderer hatte am frühen Montagnachmittag im Wald bei Wolken, am Ansatz des Langentalbachs, ein verrostetes Metallstück entdeckt.

    Das teilt die Polizei Brodenbach mit. Der verständigte Kampfmittelräumdienst stellte fest, dass es sich um eine britische 250-Kilo-Bombe aus dem Jahr 1943 handelte. Das Koblenzer Polizeipräsidium erklärt auf Nachfrage, dass die Bombe etwa 1,30 Meter lang und 20 Zentimeter dick war. Der zu räumende Gefahrenbereich bestand aus Feld- und Waldgelände. Als klar war, dass sich dort keine Personen mehr aufhielten, begannen die Spezialisten um 17.40 Uhr mit der Entschärfung. Sie demontierten den Zünder; nach 20 Minuten gab es Entwarnung. kaf

    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Samstag

    -4°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -1°C - 4°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige