40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Weniger Einbrüche in Koblenz
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzWeniger Einbrüche in Koblenz

    Verglichen mit 2009 ist die Zahl der Straftaten in Koblenz im vergangenen Jahr nur minimal gestiegen. Dies geht aus der Kriminalstatistik hervor, die die Polizei nun veröffentlichte.

    Häufig begünstigt Unachtsamkeit des Opfers den Taschendiebstahl. 506 Fälle im Koblenzer Stadtgebiet wurden der Polizei im vergangenen Jahr gemeldet – 57 mehr als 2009.
    Häufig begünstigt Unachtsamkeit des Opfers den Taschendiebstahl. 506 Fälle im Koblenzer Stadtgebiet wurden der Polizei im vergangenen Jahr gemeldet – 57 mehr als 2009.
    Foto: Morcinek

    Koblenz - Verglichen mit 2009 ist die Zahl der Straftaten in Koblenz im vergangenen Jahr nur minimal gestiegen. Dies geht aus der Kriminalstatistik hervor, die die Polizei nun veröffentlichte.

    Demnach wurden 2010 13 045 Straftaten angezeigt, 17 mehr als 2009. Gemessen an zurückliegenden Jahresstatistiken ist dies ein positives Ergebnis, musste die Polizei doch 2008 mehr als 14.000 und 2006 sogar knapp über 15.000 Straftaten aufnehmen. Mehr als jede zweite Straftat (53,6 Prozent) konnte von den Ermittlern dabei aufgeklärt werden.

    Straftaten gegen das Leben, zu denen neben Mord auch Totschlag und versuchter Totschlag gerechnet werden, gab es 2010 zwei – genauso viel wie 2009. Zugenommen haben hingegen die Sexualdelikte (104 Fälle gegenüber 89 im Jahr 2009) und die Raubüberfälle (93/2010 gegenüber 68/2009). „Der Anstieg bei den Raubüberfällen geht nicht zuletzt auf zwei Einzeltäter und zwei Tätergruppen zurück, die mittlerweile allerdings ermittelt werden konnten“, betonte Kriminaloberrat Lothar Butzen, Leiter der Regionalen Kriminalinspektion Koblenz, bei der Vorstellung der Statistik. Als Tatmotiv für einen Raubüberfall registriert die Polizei neben der Rauschgift- zunehmend auch die Spielsucht.

    Rückläufig sind hingegen die Fälle von Wohnungseinbrüchen. Während im vergangenen Jahr Diebe 181 Mal in Wohnung einbrachen, zählte die Polizei 2009 noch 194, 2008 waren es 213 und 2007 sogar 241 Einbrüche. „Den Rückgang bei den Einbrüchen verdanken wir einer guten Präventionsarbeit seitens der Hausbesitzer und Mieter. Wohnungen sind heutzutage wesentlich besser gesichert, sodass es glücklicherweise vielfach beim Einbruchsversuch bleibt“, sagte Lothar Butzen. Bei den Wohnungseinbrüchen handelt es sich zumeist um zwei Gruppen, einerseits hiesige Täter, die zum Großteil aus dem Drogenmilieu stammen, und andererseits auswärtige Banden.

    Leicht gesunken sind auch die Fälle von Köperverletzung. Im vergangenen Jahr waren es 1320 Anzeigen in diesem Bereich, 20 weniger als 2009. In vielen Fällen waren die Täter dabei hochgradig alkoholisiert. „Da die Sperrzeiten in der Gastronomie weggefallen sind, haben wir an den Wochenenden immer häufiger solche Köperverletzungen die noch in den frühen Morgenstunden begangen werden“, betont der Erste Hauptkommissar Werner Zorn, der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Koblenz 1.

    Im Rahmen von Lärmbelästigung, Pöbeleien oder Erregung öffentlichen Ärgernisses hat die Polizei im vergangenen 1186 Jugendliche und junge Erwachsene registriert, deren Personalien gleich mehrfach in diesem Zusammenhang aufgenommen wurden. Hauptbrennpunkte waren bei solchen Überprüfungen die Karthause (87 Einsätze), die Innenstadt (82) und der Hauptbahnhof (68). 523-mal musste deswegen ein Platzverweis ausgesprochen werden, 107 Platzverweise weniger als 2009. 35 Prozent der überprüften jüngeren Personen stammten übrigens nicht aus Koblenz.

    Peter Karges

    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Freitag

    13°C - 24°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige