40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Waldesch kann 2016 nicht weiter sparen
  • Waldesch kann 2016 nicht weiter sparen

    Waldesch. Die Zeit des Sparens ist für die Ortsgemeinde Waldesch vorbei - zumindest in diesem Jahr. Denn nachdem die Gemeinde ihren Schuldenstand zwischen 2010 und 2015 von mehr als 4 auf rund 3,28 Millionen Euro reduzieren konnte, muss sie in diesem Jahr investieren - zum Beispiel in die Erneuerung des Sportplatzes und die Instandsetzung der Römerstraße. Dass die Ausgaben nötig sind, darüber waren sich alle Ratsmitglieder einig. Einstimmig verabschiedeten sie den Haushaltsplan für das laufende Jahr.

    Der alte Tennenplatz in Waldesch soll in einen Naturrasenplatz umgewandelt werden. Die Kosten dafür sind in den Haushalt eingestellt.
    Der alte Tennenplatz in Waldesch soll in einen Naturrasenplatz umgewandelt werden. Die Kosten dafür sind in den Haushalt eingestellt.
    Foto: Christoph Bröder

    Von unserem Redakteur Volker Schmidt

    751 500 Euro wird Waldesch insgesamt investieren. "Das ist mit Abstand die höchste Investitionssumme der vergangenen Jahre", erklärte Bürgermeister Karlheinz Schmalz bei der jüngsten Sitzung. Nicht in der Summe enthalten sind die dringend nötigen Instandsetzungsarbeiten an der Römerstraße, die im Haushalt mit 110 000 Euro unter den Aufwendungen geführt werden, sich aber natürlich im Ergebnishaushalt niederschlagen.

    "Ich hatte die Hoffnung, dass der Haushalt ausgeglichen ist", so Schmalz. "Das erreichen wir aber nicht." Den Jahresfehlbetrag von rund 84 000 Euro im Ergebnishaushalt machte der Ortschef vor allem an den Kosten für die Römerstraße, aber auch an den gestiegenen Beträgen für die Verbandsgemeinde- und Kreisumlage fest. Der Finanzhaushalt schließt zwar mit einem positiven Saldo von rund 26 000 Euro. Das reicht aber nicht aus, um die Tilgung für die Kredite zu bezahlen. Daher ist der Haushalt nicht ausgeglichen.

    Um die großen Investitionen stemmen zu können, muss Waldesch neue Kredite in Höhe von 615 000 Euro aufnehmen. Der Schuldenstand wird damit von den erwähnten 3,28 Millionen Euro zum Jahresende 2015 auf rund 3,9 Millionen Euro zum Ende des Jahres 2016 steigen.

    Die größte Investition ist der Umbau des Sportplatz - vom Tennen- in einen Naturrasenplatz. Zusätzlich soll auch ein Kleinspielfeld in einer Größe von etwa 20 mal 40 Meter mit Kunstrasenbelag entstehen, der das ganze Jahr über bespielbar ist. Auf den Kosten von 470 000 Euro wird die Gemeinde aber nicht alleine sitzen bleiben. Denn das Land wir die Baumaßnahme mit 112 000 Euro unterstützen. Und nicht nur das: Auch der Förderverein Kunstrasenplatz wird 65 000 Euro dazu geben. Das lobte nicht nur Schmalz, sondern auch Verbandsgemeindebürgermeister Bruno Seibeld: "Das ist ein beispielhaftes Engagement, das herauszustellen und nicht üblich ist."

    Der Etat fand auch die Zustimmung der Fraktionssprecher. Horst Zimmermann von der FWG ging in seiner Rede auch noch mal auf das "leidige Thema" Römerstraße ein, die nun eine neue Teerdecke erhalten soll. "Ich kann nur hoffen, dass wir uns, sollte noch einmal die Sanierung einer Straße mit Gefälle anstehen, nicht mehr überreden lassen, eine Pflasterung durchzuführen." Gerold Schmidt von der CDU warf schon mal einen Blick voraus auf die anstehende Dorfmoderation und forderte die Ratsmitglieder dazu auf, sich schon im Vorfeld Gedanken darüber zu machen, was in Waldesch möglich ist.

     

    Die größten Investitionen:

    • 470 000 Euro für die Sanierung des Sportplatzes
    • 100 000 Euro für die Umnutzung eines Wohnhauses in der Koblenzer Straße
    • 65 000 Euro für den Ausbau der Straße „Im Vogelsang“
    • 52 000 Euro für den Ausbau der Gehwege an der L 208
    • 26 000 Euro für die Rückhaltung von Außengebietswasser (Planung)
    • 15 000 Euro für Beschaffung eines Fahrzeugs für den Bauhof
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Freitag

    10°C - 19°C
    Samstag

    10°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 17°C
    Montag

    7°C - 17°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige