40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » US-Fliegerbombe: Sprengkörper am Koblenzer Rewe-Lager entschärft
  • KoblenzUS-Fliegerbombe: Sprengkörper am Koblenzer Rewe-Lager entschärft

    Nach 18 Minuten war alles vorbei: Ohne größere Probleme hat der Kampfmittelräumdienst am Mittwochabend im Industriegebiet Rheinhafen eine 50-Kilo-Bombe entschärft. Eine Teilsperrung der August-Horch-Straße konnte zügig wieder aufgehoben werden. Auch für Polizei und Feuerwehr war es ein Routineeinsatz.

    Das Entschärfungsteam: Marco Ofenstein (vorn) sowie (dahinter, von links) Tobias Fochler, Jürgen Wagner und Claudio Prezio. Foto: Reinhard Kallenbach
    Das Entschärfungsteam: Marco Ofenstein (vorn) sowie (dahinter, von links) Tobias Fochler, Jürgen Wagner und Claudio Prezio.
    Foto: Reinhard Kallenbach

    Die US-Sprengbombe, ein Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg, war am Morgen gegen 7.45 Uhr bei Aushubarbeiten auf der Großbaustelle des neuen Rewe-Zentrallagers entdeckt worden. Noch am Vormittag fiel die Entscheidung, die Bombe am selben Tag zu entschärfen.

    Es ist der zweite Bombenfund auf dem Gelände. Am 23. November musste das Entschärfungsteam schon einmal anrücken. „Genau an meinem Geburtstag“, erinnert sich Tobias Fochler, einer der Männer vom Kampfmittelräumdienst, der um 19.18 Uhr mit der eigentlichen Entschärfung begonnen hatte. Ob es schwierig war? „Zunächst hat sich der Zünder ein wenig gewehrt, aber hat verloren“, scherzte Marco Ofenstein. Für ihn und seine Kollegen war es dieses Mal ein unproblematischer Abend.

    Insgesamt mussten 14 Betriebe und ein Wohnhaus evakuiert werden. Keine große Sache, weil der Beginn der Vollsperrung ganz bewusst auf 18.30 Uhr gelegt worden war – also deutlich nach Ende der Hauptarbeitszeit. Insgesamt ging es um ein Areal in einem Radius von 300 Metern im Bereich August-Horch-Straße – etwa zwischen Kinopolis und dem Kreisel am Abzweig Kesselheim – sowie der Mülheimer Weg, das voll gesperrt war. Unter anderem konnten die Berufsbildungszentren der Handwerkskammer, der Dachdeckereinkauf, Scania, das Kundenservicecenter der RZ, die Firma Kistenpfennig und das Rewe-Zentrallager selbst nicht angefahren worden.

    Obwohl Polizei und Feuerwehr über die klassischen und neuen Medien ausführlich informiert hatten, gab es auch dieses Mal kuriose Szenen, vor allem mit Radfahrern, die meinten, die Sperrung gelte nicht für sie. Und hin und wieder mussten die Beamten Ortsunkundigen mögliche Ausweichstrecken erklären. Ingesamt gesehen war es aber ein eher ruhiger Abend.

    Reinhard Kallenbach

    Bombenfund im Koblenzer Industriegebiet: Entschärfung war erfolgreich [5. Update+Video]
    Artikel drucken
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Wetter
    Freitag

    15°C - 23°C
    Samstag

    17°C - 26°C
    Sonntag

    17°C - 26°C
    Montag

    17°C - 27°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige