40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Tourismus im Kreis MYK: Zahl der Übernachtungen steigt vielerorts
  • Kreis MYKTourismus im Kreis MYK: Zahl der Übernachtungen steigt vielerorts

    Der Tourismus im Landkreis Mayen-Koblenz befindet sich weiterhin im Aufwind. Das geht aus dem Bericht hervor, den das Statistische Landesamt im Bad Ems für die ersten drei Quartale 2016 vorgelegt hat - allerdings nur bei genauer Betrachtung.

    Auf dem Rad durch traumhafte Landschaften fahren kann man im Kreis Mayen-Koblenz - hier zum Beispiel an der Burg Thurant über dem Moselort Alken. Kein Wunder, dass dort auch viele Touristen absteigen und übernachten. 
    Auf dem Rad durch traumhafte Landschaften fahren kann man im Kreis Mayen-Koblenz - hier zum Beispiel an der Burg Thurant über dem Moselort Alken. Kein Wunder, dass dort auch viele Touristen absteigen und übernachten. 
    Foto: Marco Rothbrust/Sonnige Untermo

    Denn weil die Zahlen von 2015 studentische Übernachtungen in der Stadt Mayen enthalten, die nachträglich nicht mehr hinausgerechnet werden dürfen (die RZ berichtete), sind sie als Vergleichswert für 2016 unbrauchbar. Die rund 704 000 Übernachtungen, die von Januar bis September 2015 registriert wurden, bilden nicht die touristische Realität ab, sind (wegen Zehntausender Studentenübernachtungen) deutlich zu hoch. Dementsprechend ist das satte Minus von 11 Prozent in den ersten neun Monaten dieses Jahres anders zu bewerten. Vergleicht man nämlich die aktuellen Zahlen mit denen von 2014, wird aus dem Minus ein Plus: 626 261 Übernachtungen wurden 2016 gezählt, 2014 waren es zum gleichen Zeitpunkt nur 605 229.

    "Das überrascht uns nicht", sagt Michael Schwippert, der stellvertretende Geschäftsführer der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (Remet), "obwohl das Wetter im ersten Halbjahr besser hätte sein können." Das Wandern ist nach wie vor der touristische Schwerpunkt in der Region. Bei der Remet hofft man jetzt, durch das Thema "Traumpfädchen" (die RZ berichtete) einen weiteren Schritt nach vorne zu machen. Aber auch der Fahrradtourismus soll in den kommenden Jahren einen höheren Stellenwert erhalten.

    Betrachtet man die Entwicklung in den einzelnen Verwaltungsbezirken, spielen die Zahlen aus Mayen natürlich keine Rolle mehr, sodass man das Jahr 2015 auch wieder als Vergleichswert heranziehen kann. Hier zeigt sich ebenfalls der positive Trend. Nur in der Stadt Bendorf (minus 0,8 Prozent) und in der Verbandsgemeinde (VG) Vordereifel (minus 8,2 Prozent) gibt es einen negativen Trend bei den Übernachtungszahlen zu verzeichnen. In den anderen Städten und VGs sieht es dagegen gut aus: Die prozentual höchste Steigerung gegenüber 2015 verbucht die VG Maifeld mit 29,5 Prozent (25 252 Übernachtungen), dahinter folgen die VG Weißenthurm mit 15 Prozent (49 528), die VG Pellenz mit 14,3 Prozent (12 247) und die Stadt Andernach mit 13 Prozent (60 832). Die kreisfreie Stadt Koblenz bleibt mit 515 656 Übernachtungen in den ersten drei Quartalen auf einem konstanten Niveau (plus 1 Prozent).

    Fast die Hälfte der Übernachtungen des Landkreises Mayen-Koblenz werden in der VG Rhein-Mosel registriert - 277 597 waren es in den ersten neun Monaten 2016 (plus 2,3 Prozent). Dort finden sich auch einige der größten Touristenmagneten der Region. Denn Löf (59 846 Übernachtungen, minus 6,4 Prozent) und Brodenbach (59 424, plus 2,9 Prozent) konnten jeweils fast genauso viele Übernachtungen verbuchen wie die deutlich größere Stadt Andernach, Alken (42 774, minus 0,1 Prozent) liegt ungefähr auf dem Niveau der Stadt Mayen (46 124).

    vos

    Artikel drucken
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    16°C - 23°C
    Donnerstag

    16°C - 23°C
    Freitag

    14°C - 22°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige