40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Koblenz
  • » Topmodel-Kandidatinnen Céline und Serlina: Ganz schön natürlich
  • KoblenzTopmodel-Kandidatinnen Céline und Serlina: Ganz schön natürlich

    Sie mussten harte Jurykritik einstecken. Sie durften glänzen. Sie blieben dabei sympathisch und frei von Zickerei: Céline und Serlina – das Team Koblenz – haben längst die Herzen der Fans von „Germany's Next Topmodel“ (GNTM) erobert. Während um die beiden herum gekeift und gelitten wird, machen Céline und Serlina ihren Job.

    Sie ziehen sich aus, wenn das Bodypainting-Shooting ansteht. Sie setzen sich zum Friseur, wenn es darum geht, ein neues Aussehen verpasst zu bekommen. „Gott sei Dank schaffen Céline und ich es bis jetzt, uns von Zickereien fernzuhalten“, sagt Serlina im Interview mit unserer Zeitung. „Ich ärgere mich auch manchmal über Kleinigkeiten, aber man sollte sich dreimal überlegen, ob es die Sache wert ist, deshalb Streit anzufangen.“

    Die Regie der Sendung strafte die beiden dafür saftig ab: Es gab bislang kaum Sendezeit für die Koblenzer Schönheiten. Und aus Klum'schem Mund musste sich Céline gar anhören, sie sei „bildhübsch, aber langweilig“. „Die Kritik war schon hart für mich“, sagt uns Céline. „Ich bin nun mal sehr fokussiert und konzentriert während der Shootings und mache nicht den Clown. Das wäre nämlich einfach nicht mehr ich selbst!“

    In dieser Woche erwischte es dann Serlina: Nacktfotograf Christian Anwander mochte sie nicht und verwirrte damit die Juroren Thomas Hayo und Michael Michalsky. Die hatten Serlina kurz zuvor noch als Beste auf dem Laufsteg ausgezeichnet und extrem gelobt – nun starrten sie fassungslos auf die durch eine 80er-Jahre-Gruselfrisur entstellte Heidi Klum, als diese zur Serlina-Kritik ausholte und die Anwander'schen Anwandlungen wiederholte. Schwamm drüber – Serlinas Ego wird es verkraften, und die Koblenzer Fans werden den Vorarlberger Nacktfotografen schnell wieder vergessen.

    „Mein absolutes Lieblingsfoto ist das Foto vom Wüstenshooting mit Kristian Schuller“, sagt Serlina uns. „Ich fand einfach die Bilder aller Mädels an dem Tag Wahnsinn. Ich mochte die Outfits, die Kulisse und selbst der Dreck überall hat mir gefallen“, sagt sie und lacht.

    Dabei ist GNTM nicht nur schön: „Ich vermisse ganz fürchterlich meine gewohnte Umgebung: Freunde, Familie und mein Zuhause“, sagt Céline. Auch Serlina ergänzt: „Am meisten vermisse ich meinen Freund und meine Familie. Durch meinen Auslandsaufenthalt bin ich es zwar gewohnt, lange von zu Hause weg zu sein, aber ohne Handy und kaum Kontakt ist das schon noch mal etwas anderes.“ Die Fans lieben die beiden für ihre Natürlichkeit. „Ich habe mit einer so plötzlichen Popularität niemals gerechnet“, sagt Céline bescheiden. „Trotzdem sollte man jetzt keinen Höhenflug bekommen, denn letztendlich zählt die Leistung und nicht die Anzahl an Followern und Likes auf Instagram“, ergänzt Serlina.

    Lesen Sie das komplette Interview hier

    Von unserem Redakteur Michael Defrancesco

    Model-Show: Glitzer bis zur SchmerzgrenzeKommentar zum Topmodel-Finale: Sei, was du willst!Liveticker zum Nachlesen: Céline aus Koblenz ist Germany's next TopmodelKoblenzerinnen überzeugen Heidi Klum: Céline und Serlina stehen im Finale von „Germany's Next Topmodel“"Germany's Next Topmodel": Koblenzerinnen mal ganz gruseligweitere Links
    Artikel drucken
    Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Koblenz bei Facebook
    Wetter
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    16°C - 23°C
    Donnerstag

    16°C - 23°C
    Freitag

    14°C - 22°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerie: Fotos unserer Leser
    Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

    Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

    Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
    Koblenzer Stadt-Geschichten

    Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf

    Anzeige